Review: MOLOCH (2022)

moloch 2022 rezension
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 6.0

Please rate this

5/10 (1)

Darsteller: Sallie Harmsen, Anneke Blok, Markoesa Hamer
Regie: Nico van den Brink
Drehbuch: Nico van den Brink, Daan Bakker
Länge: 99 min
Land:
Genre: ,
Veröffentlichung: 21. Okotober 2022
Verleih/ Vertrieb: Splendid
Sonstiges: Fantasy Filmfest 2022
FSK: ab 16

Im heutigen Sprachgebrauch wird der Begriff „Moloch“ oft mit den Ausmaßen und dem Chaos einer Großstadt in Verbindung gebracht. Doch ein Moloch ist auch ein biblischer Opferritus, bei dem Kinder durchs Feuer sterben.
Ihr ahnt, in welchem Kontext der gleichnamige Film an das Thema herangeht…

Was ist die Story von MOLOCH?
Betriek lebt mit ihrer Tochter und ihren Eltern am Rande eines Moores in den Niederlanden.
Fast zur gleichen Zeit kommt dort ein älterer Mann ums Leben und eine Moorleiche wird entdeckt. Letztere wird von Archäologen Jonas und seinem Team untersucht.
Doch damit endet die Aufregung in der ruhigen Gegend nicht, denn einer der Archäologen dringt in das Haus von Betrieks Familie ein und nach und nach scheint es, als wäre etwas Böses aus alten Zeiten am Werk.Moloch_review

MOLOCH spielt nicht nur in den Niederlanden, sondern stammt auch von dort. Damit ist er neben SPEAK NO EVIL der zweite Niederländer, der es 2022 aufs Fantasy Filmfest schaffte und auch in MOLOCH spielen sprachliche Barrieren eine gewisse Rolle.
Allerdings baute SPEAK NO EVIL mehr auf seine Figuren, während MOLOCH – das zeigt schon der Prolog, der in Jahr 1991 reicht – mehr auf traditionellen Horror setzt.
Damit ist natürlich nichts verkehrt, zumal auch MOLOCH ohne nerviges Personal auskommt und in dunklen Bildern eine grimmige Geschichte erzählt, die man ernst nehmen darf.

MOLOCH bietet biblischen Schrecken und niederländische Flüche

Inhaltlich bewegen wir uns im Bereich des Folk-Horror, wobei man die Niederlande weniger aufregend finden mag, als beispielsweise die skandinavische Sagenwelt, die mit THALE, MIDSOMMAR oder TROLL HUNTER in den letzten Jahren aufwarteten.
Dass MOLOCH aber immer wieder etwas hausbacken wirkt, liegt weniger am Ambiente, das mehr an holländischen Campingplatz als große weite Welt erinnert, als einer vorhersehbaren Geschichte um Betriek und Jonas.moloch horrorfilm 2022

Deren Aufeinandertreffen hat den Charme eines Sonntagabends bei den Öffentlich-Rechtlichen. Irgendwo zwischen TATORT und Rosamunde Pilcher und (kleiner Spoiler) man ahnt ab Minute 1, dass sich hier ein Techtelmechtel anbahnt.
Im Gesamtkontext ist das aber nicht überzubewerten und auch wenn man als Zuschauer hier und da erahnen kann, wohin die Reise geht, während die Protagonisten rätseln, leistet sich MOLOCH keine groben Schnitzer.

Allerdings leistet er sich auf keine großen Ausreißer auf der Spannungsskala, sondern trägt sein Anliegen um einen alten Fluch recht gleichmäßig und langsam anschwellend vor, ohne dass mit schrillen Wendungen zu rechnen wäre.
Als Zuschauer ist man natürlich Zeuge dieser Entwicklungen, ist aber nicht sonderlich emotional involviert.

 

Moloch-2022 kritik

MOLOCH ist anständig erzählt und spätestens am Ende nachvollziehbar worauf alles hinausläuft. Vermutlich ist das aber schon dann erkennbar, wenn die lokalen Kinder eine recht sinistre Theateraufführung abhalten.
Wie man den Film als Ganzes empfindet, hängt vielleicht auch davon ab, wie man ein nicht unwesentliches Detail um kleine Zuckerpäckchen (ja, richtig) empfindet.
Ist dies zu aufdringlich vorgetragen, zu zurückhaltend? Oder genau richtig?
Wir gehen hier nicht ins Detail, aber wenn ihr den Film seht, werdet ihr verstehen, was gemeint ist.

Fazit:
Die Geschichte fühlt sich auch dann vertraut an, wenn man sie nicht kennt. Erwartet keine Spannungsexplosionen, stattdessen steigert sich die Intensität des Films so unmerklich (aber stetig), dass man es kaum mitbekommt. Unterm Strich kein übler Film, aber auch kein Highlight des Jahres.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert