Review: QUICKSAND – IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN (Serie) (2019)

Quicksand: Cover
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 8.5

Please rate this

9/10 (1)

Darsteller: Hanna Ardéhn, Felix Sandman, David Dencik, Ella Rappich, William Spetz
Regie: Lisa Farzaneh, Per-Olav Sørensen
Drehbuch: Camilla Ahlgren
Länge: ca 45 Minuten
Land:
Genre: , ,
Veröffentlichung: 05.04.2019
Verleih/ Vertrieb: Netflix
FSK: ab 16

QUICKSAND – IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN ist eine schwedische Mini-Serie, die am 5. April 2019 auf dem Streamingdienst Netflix erschienen ist. Die Handlung basiert auf dem Roman STÖRST AV ALLT von der schwedischen Autorin Malin Persson Giolito, für den sie einige Auszeichnungen bekommen hat. In insgesamt sechs Folgen wird die Geschichte von Maja und Sebastian erzählt, die in einer Tragödie endete.

Quicksand: Maja und Sebastian

Inhalt von QUICKSAND – IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN

In einem Gymnasium in Stockholm fallen Schüsse. Maja ist die einzige, die den Raum bei Bewusstsein verlässt und direkt wegen dringendem Tatverdacht in Untersuchungshaft kommt. In den folgenden Vernehmungen und dem Prozess erzählt sie, wie es zu dieser Katastrophe kommen konnte.

Resümee zu QUICKSAND – IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN

Die Handlung von QUICKSAND – IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN setzt direkt dort ein, wo es schmerzt. Schüsse in einem Klassenzimmer. Danach herrscht großes Chaos. Die Protagonostin Maja wird mehr oder weniger einfühlsam fortgebracht, zunächst ins Krankenhaus, dann in ein Gefängnis. Durch die Art und Weise der Darstellung, wird der Zustand von Maja überzeugend rübergebracht. Die 18-jährige ist traumatisiert, kann das Geschehen nicht einordnen und scheint erstmal alles über sich ergehen zu lassen. Als Zuschauer*in ist man ebenso ratlos. Da die Handlung direkt bei dem School Shooting einsetzt, ist komplett unklar, wie es zu der Situation kommen konnte. Erst nach und nach erfährt man mehr über die Vergangenheit von Maja, die sehr mit ihrem Freund Sebastian zusammenhängt.

Die Erzählweise der Serie ist ruhig gehalten und wirkt die meiste Zeit über unaufgeregt. In den Vernehmungen sind alle höflich zueinander und Ausraster wie in einigen filmischen Verhören aus US-Serien gibt es nicht. Bis auf ein paar Ausnahmen und natürlich dem School Shooting gibt es keine Darstellungen von Gewalt. Der Fokus von QUICKSAND – IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN liegt nicht auf einer besonders grausigen Handlung, sondern der Frage, wieso Personen eine derartige Tat verüben. In diesem Fall ist der Weg mit einem Leben in Überfluss, Drogen und Demütigung gesäumt.

Quicksand: Maja wird abgeführt

QUICKSAND – IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN schafft es von Anfang an Spannung aufzubauen. Die erste Episode baut sie mittels der Schüsse im Klassenzimmer und der Ungewissheit von Maja auf, die Folgenden können sie gut halten und animieren so zum Weiterschauen. Zumindest zu einem kleinen Teil wird dazu beitragen, dass quasi bis ganz zum Schluss die Rolle von Maja in dem Vorfall nicht klar ist.

Ein paar der Charaktere in der Serie sind sehr schwach ausgebaut. Da wären beispielsweise die Eltern von Maja, die im Grunde kaum eine andere Eigenschaft haben, als die Eltern zu sein. Die Freundin von Maja, Amanda, ist ein wandelndes Klischee, von einer unbeschwerten Jugendlichen. Allerdings sind das auch nur Nebenfiguren, die keine wichtigen Rollen innehaben. Trotzdem wäre es schön, würden auch diese ein bisschen mehr Leben in sich haben.

Quicksand: Maja im Gefängnis

Handwerklich ist QUICKSAND – IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN gut gemacht. Die Stimmungen der Protagonist*innen werden stets gut rübergebracht, was vor allem in den Partyszenen bemerkbar ist. Die Schauspieler*innen machen ihren Job alle gut und niemand fällt negativ auf.

QUICKSAND – IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN ist eine Thriller-Serie, die einiges am Drama unterbringt. Die Handlung ist mitreissend und schafft es alle sechs Folgen Spannung zu erzeugen. Wer QUICKSAND – IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN noch nicht gesehen hat, sollte das Nachholen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook Comments