Review: SLAPFACE – WOHER KOMMEN MONSTER (2021)

slapface review cover
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 6.5

Please rate this

Noch keine User-Ratings

Darsteller: August Maturo, Mike Manning, Libe Barer, Mirabelle Lee, Lukas Hassel
Regie: Jeremiah Kipp
Drehbuch: Jeremiah Kipp
Länge: 85 min.
Land:
Genre: ,
Veröffentlichung: 18. August 2022 Digital TVOD / 2. September 2022 BLU-RAY/DVD
Verleih/ Vertrieb: Tiberius
FSK: ab 16

Woher kommen Monster? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Streifen von Jeremiah Kipp schon 2018 mit SLAPFACE – WOHER KOMMEN MONSTER in Kurzfilm-Form. Drei Jahre später machte der Regisseur einen Langfilm daraus, um der Geschichte noch mehr Raum zu geben.

Story

Nach dem Tod seiner Mutter sucht Lucas, der mit seinem Bruder Tom in einem heruntergekommenen Haus lebt, regelmäßig Trost in den nahe gelegenen Wäldern. Seine einzigen Freunde sind eine Gruppe von weiblichen Biestern.

Nach einer seltsamen Begegnung mit einem unmenschlichen Monster beginnt Lucas, sich von anderen zurückzuziehen. Die beiden fassen ein zaghaftes Vertrauen, eine bizarre Freundschaft beginnt und der Junge wird in eine Reihe von tödlichen Vorkommnissen hineingezogen.

Die Situation steht vor der Eskalation und Lucas muss versuchen, seinen neuen Freund davon abzuhalten, wieder zu töten. Aber aber ist es wirklich die Kreatur, die er aufhalten muss? In der Zwischenzeit beginnt Anna, eine Außenseiterin in der Kleinstadt, eine romantische Beziehung mit Tom und macht sich zunehmend Sorgen um das Wohlergehen von Toms kleinem Bruder.

slapface - woher kommen monster review 3

Die Brüder

Lucas und Tom sind sich als Geschwister nahe, so scheint es. Die Eltern von beiden sind vor längerer Zeit verstorben und gerade das Ableben der Mutter riss einen Krater in die Familie. Nun ist Tom, der selbst gerade volljährig ist, zum Ernährer, zum Vater und der Mutter, zur einzigen Person, die Lucas noch hat geworden.

Tom wirkt zu Beginn wie eine zwar überforderte, aber gute Seele. Später zeigt sich das ganze Ausmaß seiner Last, denn Tom weiß nicht nur erschreckend wenig über seinen Bruder, er blendet jedes negative Verhalten aus, um seine Geistesträgheit nicht aufgeben zu müssen.

Lucas ist demzufolge permanent auf sich gestellt und muss selbst seine Freundin geheim halten, denn diese hat Freundinnen, die keiner auch nur zu seinen Bekannten zählen möchte. So muss Lucas tagtägliches Mobbing dieser Mädchen, und auch das seiner eigentlichen „Partnerin“ über sich ergehen lassen. Was das mit diesem Jungen macht, kann sich jeder ausmalen.

SLAPFACE – WOHER KOMMEN MONSTER

Es klingt wie ein Spiel, welches wenig spaßig ist. Der Sinn besteht darin, seinem Gegenüber eine Ohrfeige zu geben, dies passiert abwechselnd und mit zunehmender Härte. Der tiefere Sinn der Brüder besteht darin, sich den Frust des Tages von der Seele zu „schlagen“, gleichwohl dient es als Bestrafung von Tom, wenn Lucas Schwierigkeiten macht.

Weder als Erziehungsmethode noch als Spiel macht SLAPFACE Sinn, so viel sollte klar sein. Dass das auch bei Lucas mehr psychischen Schaden verursacht, als ohnehin schon vorhanden, ist ebenfalls offensichtlich.

slapface - woher kommen monster review 2

Virago

Aus Langeweile durchforstet Lucas in der örtlichen Bibliothek einige Schlagzeilen, in der Hoffnung etwas spannendes zu finden. Was er findet, begeistert den jungen Mann sofort.

Es ist die Legende der Hexe Virago. Mit einem Gedicht und etwas Glaube daran, erweckt Lucas die Gestalt und die eigentlich böse Hexe erweist sich als treuer Freund und beschützt den Buben.
Dass dies ein Ausmaß annimmt, welches die ganze Stadt in den Abgrund ziehen kann, merkt Lucas erst, als es fast zu spät ist.

Schauspiel mit Hindernissen

Sicherlich ist es nicht einfach, eine emotionale Rolle zu verkörpern, erst recht, wenn eine gewisse Tiefe der Story gegeben sein soll. Hier kann sich der Lucas Mime, der jüngste Darsteller in SLAPFACE – WOHER KOMMEN MONSTER, auf die Schulter klopfen, denn seine Emotionen treffen ihr Ziel. Um einen Vergleich zu ziehen, wenn auch mit Abstrichen: wenn euch der Junge aus BABADOOK auf die Nerven ging, werdet ihr in Lucas ein ähnliches Feindbild finden.

slapface - woher kommen monster review 1

Leider kann man das von dem Rest des Casts nicht behaupten. Tom ist verdammt motiviert darin, einen großen aber ignoranten Bruder zu spielen, zu motiviert, fast lächerlich ist sein Spiel, und demzufolge auch seine Figur im Skript. Da hat letztlich nicht nur der Schauspieler Schuld.

Die wenigen Charaktere, die in SLAPFACE – WOHER KOMMEN MONSTER eine Rolle inne haben, sind belanglos oder nur da um der Story, die ursprünglich auf einer Kurzgeschichte basiert, Laufzeit zu geben.

Ein Drama mit Gruselfigur

Ja, Parallelen gibt es offensichtlich zu BABADOOK. Nicht nur das Lucas einen ähnlichen Charakter besitzt wie Noah, auch die Auswüchse der Trauer und das Familiendrama drumherum sind ähnlich.

Das muss nicht schlecht sein, SLAPFACE – WOHER KOMMEN MONSTER bietet kein Feuerwerk, weiß aber dennoch zu unterhalten. Natürlich werden Gore-Freunde oder Action-Fans Abstriche machen müssen, denn hier geht es langsam und mystisch zu. Für einen verregneten Abend taugt dieser Streifen aber allemal.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.