Review: SLUMBER PARTY MASSACRE (2021)

slumber party massacre 2021 review
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 6.5

Please rate this

5/10 (1)

Darsteller: Hannah Gonera, Frances Sholto-Douglas, Mila Rayne
Regie: Danishka Esterhazy
Drehbuch: Suzanne Keilly
Länge: 86 min
Land:
Genre: ,
Sonstiges: Hard:Line-Festival

1982 war die erste Slasherwelle am Rollen. Wie das mit jeder Mode ist, es gibt ein paar Trendstarter und viele Mitläufer. Nachdem z.B. Leatherface, Michael Myers, die Vorhees-Family ihre Duftmarke gesetzt hatten, folgten diverse bis heute weniger bekannte Bösewichter. Einer davon ist Russ Thorn, der Killer, der in SLUMBER PARTY MASSACRE mit einem riesigen Bohrer Jagd auf junge Frauen machte. Dass er trotz blutiger Kills und zwei Fortsetzungen weniger prominent ist, liegt auch daran, dass der Film zunächst nicht offiziell in Deutschland erschien und dann lange beschlagnahmt war.
Im 2021 gedrehten Remake taucht Russ wieder auf, mit ihm aber auch ein paar neue Ideen.

Story:
Dana und ihre drei Freundinnen planen eine Ausflug. Doch auf halber Strecke bleibt das Auto liegen, sie stellen fest, dass sie einen blinden Passagier an Bord haben und sie müssen ausgerechnet in dem Haus absteigen, in dem Danas Mutter einst Russ Thorn entkommen konnte.
Kann es sein, dass Russ, der angeblich tot sein soll, dort noch immer sein Unwesen treibt?slumber party massacre 2021 kritik

Es ist wohl nicht zu viel gespoilert, wenn man diese Frage mit einem klaren Ja beantwortet und hinzufügt, dass er sein Lieblingswerkzeug dabeihat, was zu saftigen Morden führt.
Wer aber einen Film wie die neuen Varianten von HALLOWEEN oder TEXAS CHAINSAW MASSACRE erwartet, könnte Enttäuschung erfahren, denn dieser SLUMBER PARTY MASSACRE nimmt sich nicht bierernst, ist sich aber seiner selbst, seiner Vergangenheit und den Slasher-Klischees bewusst.

SLUMBER PARTY MASSACRE nimmt sich nicht zu ernst und das ist auch gut so

Obendrein weiß er aber auch, dass die Uhren sich weiterdrehten und während 1982 wie 2021 jeweils zwei Frauen für Buch und Regie verantwortlich waren, hielt die Kamera damals noch ausgiebig auf junge Frauenhintern unter der Dusche. Heute werden diese und vergleichbare Szenen in anderer, augenzwinkernder Form gezeigt.
slumber party massacre 2021 rezension
Auch ist das Remake (man kann es auch einen Legacy-Film nennen) in der Gegenwart angekommen. Die Hauptfigur ist schwarz, eine lesbische Romanze wird zumindest angedeutet, die Kleidungsordnung schreibt aber Züchtigkeit vor.
Das sind natürlich auch wieder Trends, über die man streiten kann. Dass SLUMBER PARTY MASSACRE aber kein straighter Slasher geworden ist, sondern einige smarte Wendungen einbaut und immer wieder Humor aufblitzen lässt, ist da schon wichtiger.

Feminismus, Humor und brutales Morden

Nun ist diese Form des Meta-Horrors natürlich auch nicht brandneu, aber wo z.B. THE FINAL GIRLS lustiger war, ist SLUMBER PARTY MASSACRE in jedem Fall brutaler und bekanntlich machts ja die Mischung.slumber party massacre hardline

Bleibt die Frage, ob es sinnvoll ist, sich den 1982er Film anzusehen, bevor man in den neuen einsteigt. Ja, wenn man einige der Anspielungen und Referenzen im 2021er Streifen zuordnen will. Nein, wenn man denkt, dass die Neuauflage im gleichen Stil daherkommt.
Vielmehr bringt SLUMBER PARTY MASSACRE die Portion Feminismus und Satire unter, die sich die Macherinnen von 1982 gerne hatten bewahren wollen.

Fazit:
SLUMBER PARTY MASSACRE ist ein kurzweiliges, blutiges Vergrnügen, der zur nächsten Pyjamaparty mit Bier passt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Facebook Comments