Special: Die besten Wüsten-Horrorfilme

the hills have eyes

Es ist warm draußen, sehr warm, irre heiß…
Da man Feuer am besten mit Gegenfeuer bekämpft, haben wir euch 18 der besten Horrorfilme, Thriller und Endzeitstreifen zusammengesucht, die in sengender Sonne, trostlosen Steppen und staubigen Wüsten spielen.
Es ist die Heimat von geisteskranken Eremiten, gigantischen Insekten und Monster, skrupelloser LKW-Fahrer und sogar Vampiren.

Diese Filme zu sehen wird euer Schwitzen nicht mindern, aber zumindest wisst ihr, dass alles noch schlimmer hätte kommen können, denn da draußen kann dich eine Autopanne dein Leben kosten.

WOLF CREEK

Wieviel davon „based on a true story“ ist, darf mal wieder gemutmaßt werden. WOLF CREEK basiert nur lose auf den realen, voneinander unabhängigen Taten von Ivan Milat und Bradley John Murdoch, zumindest teilweise verspürt man aber das Bedürfnis, die nächste Rucksack-Wandertour durchs Outback abzusagen und Killer Mick Taylor ist ein wirklich unangenehmer Zeitgenosse.
wolf-creek

DUELL

Steven Spielbergs Debüt. DUELL hat nicht den Glanz späterer Spielberg-Werke, aber eine Menge Straßenschmutz und Wüstenstaub und das ist gut so. Der Name ist hier Programm: DUELL ist der ungleiche Zweikampf eines Autofahrers und eines Trucks inmitten einer kargen Canyon-Landschaft. Simpel und gut.
duell

TREMORS – IM LAND DER RAKETENWÜRMER

Der junge Kevin Bacon spielt hier einen faulen Wüstenkaffbewohner, der feststellt, dass unter dem heißen Sand seiner Heimat riesige Würmer wohnen, die auf Schallwellen reagieren und auch Menschenfleisch auf der Speisekarte stehen haben.
Auf den Erstling folgten vier Fortsetzungen mit ähnlichen Kreaturen. Ein Remake ist gerüchteweise in der Mache.
tremors

TARANTULA

Ein echter Klassiker in dem eine Spinne zu viele Wachstumshormone abbekommt und eine ohnehin schon karge Wüstenlandschaft noch karger macht, indem sie jegliches Leben einfach auffrisst.
tarantula horrorfilme

SCENIC ROUTE

Kein Horrorfilm, aber eine mal lustige, mal tragische und immer spannende Autopanne zweier Freunde, deren Wagen im Nirgendwo liegenbleibt. Nicht nur die Karre und die Körper, sondern auch der Verstand der beiden wird unter sengender Sonne und eiskalten Nächten in Mitleidenschaft gezogen. SCENIC ROUTE ist trotz endloser Weite ein abgefahrenes Kammerspiel.
Scenic Route

THE HILLS HAVE EYES

Ob das Original von Wes Craven oder das Remake von Alexandre Aja, es war klar, dass diese Filme in der Liste nicht fehlen dürfen.
Die amerikanische Durchschnittsfamilie, die in ihrem hübschen Wohnmobil in der Wüste liegen bleibt und von einer zunächst unsichtbaren, bald sehr greifbaren Gefahr attackiert wird, weckt nicht nur Erinnerungen an Planwagen im Indianerland, sondern enthält das Maß an Spannung und Grausamkeit, die ein guter Horrorfilm braucht.
the hills have eyes

THE DEAD

Dies ist nicht nur ein Zombiefilm, sondern ein Zombiefilm, der in Afrika spielt. Das bietet nicht nur Platz für ein paar sozialkritische Untertöne wie der Ausbreitung des HI-Virus, sondern auch viele Aufnahmen der Steppen- und Wüstenlandschaften, durch die sich unsere Helden schlagen müssen.
Schon alleine durch die ungewöhnliche Location sehenswert, auch wenn die Zombies hier langsamer sind als Wanderdünen.

BLOOD RIVER

Wer kennt BLOOD RIVER? Vermutlich wenige und ich will nicht behaupten, dass der Film ohne Schwächen wäre. Die Geschichte des glücklichen Ehepaares, das einen unbekannten auf einer staubigen Wüstenstraße aufliest, hat aber auch seine Stärken. Action und Effekte sind hier weniger gefragt und nur eine Handvoll Schauspieler tauchen auf. Vielmehr geht es um die Identität des Fremden und das, was das scheinbar harmonische Paar voreinander verbirgt.

CARRIERS

Wenn die Welt untergeht, könnte das so aussehen wie in CARRIERS. Die Wüste ist in diesem Fall weniger Hauptdarsteller als der tödliche Virus, vermittelt aber einmal mehr das Gefühl von Weltende.
carriers

HIER GEHT’S ZUM ZWEITEN TEIL DER BESTEN WÜSTEN – HORRORFILME

Facebook Comments