Special: FANTASY FILMFEST

fantasy filmfest

Heute gibt es einen weiteren Teil des Programms vom FANTASY FILMFEST, welches dieses September in ausgewählten Städten Deutschlands stattfindet.
Die Tourdaten und weitere Informationen findet ihr hier.

Falls ihr die anderen Artikel dieser Reihe verpasst haben solltet, könnt ihr euch diese gerne unter folgenden Links noch anschauen.

Artikel 1
Artikel 2
Artikel 3

Und nun starten wir mit den nächsten 10 Filmen.
Den Anfang macht heute:

 

THE LODGE

the lodge
THE LODGE ist ein Thriller von Veronika Franz und Severin Fiala (ICH SEH ICH SEH), der unter anderem durch Riley Keough (IT COMES AT NIGHT), Jaeden Martell (ES) und Lia McHugh (TOTEM) gespielt wird.

Die Geschwister Aidan und Mia stehen der neuen Freundin ihres Vaters mit dem Namen Grace ablehnend gegenüber. Nachdem verschiedene Versuche das zu ändern fehlschlugen, besteht der Vater Richard auf einen gemeinsamen Ausflug in die Familienlodge, die sich an einem abgelegenen Ort befindet. Während Richard zur Arbeit zurückgerufen wird, werden Grace und die Kinder eingeschneit. Bald darauf sind sie von der Außenwelt abgeschnitten und die Situation spitzt sich immer mehr zu bis sie um ihr Überleben kämpfen müssen.

Spielzeiten:
BERLIN 04.09. um 19.30 Uhr
FRANKFURT 05.09. um 20.00 Uhr
MÜNCHEN 11.09. um 19.30 Uhr
KÖLN und STUTTGART 12.09. um 19.30 Uhr
HAMBURG und NÜRNBERG 19.09. um 19.30 Uhr

 


MAKING MONSTERS

Christian liebt es seine Verlobte Alana zu erschrecken und dies mit versteckten Kameras zu filmen. Das Resultat veröffentlicht er auf seinem Prank – Channel im Internet, was zu unzähligen Followern führt. Als sie einer Einladung ihres alten Freundes Jessie nachkommen, der gerade eine umgebaute Landkirche mit angrenzendem Friedhof erworben hat, wandelt sich der Trip schnell zu einem wahren Albtraum: Gastgeber, Telefon, Stromversorgung und Autoschlüssel verschwinden plötzlich. Sind die Prank – Promis nun selbst Opfer eines ausgetüftelten Streichs?

Bei diesem Film wird die Regie von Rob Brunner und Justin Harding (A NIGHT OF HORROR VOLUME 1) übernommen.
Der Cast besteht unter anderem aus Peter Higginson (LIFECHANGER) und Alana Elmer (LATCHED).

Spielzeiten:
BERLIN 05.09. um 16.00 Uhr
FRANKFURT 11.09. um 16.00 Uhr
MÜNCHEN 13.09. um 14.00 Uhr
STUTTGART 13.09. um 14.30 Uhr
KÖLN 13.09. um 14.45 Uhr
NÜRNBERG 20.09. um 16.30 Uhr
HAMBURG 27.09. um 22.45 Uhr

 


MOPE

mope
Mit MOPE feiert Lucas Heyne sein Regiedebüt.

Dieser Film basiert auf einer wahren Geschichte und erzählt von Steve und Tom, die als Nebendarsteller bei Pornos arbeiten. Allerdings streben sie nach Höherem. Unbeirrt arbeiten sie an ihrer Karriere, denn sie glauben fest daran, dass am Ende die Ernennung zum Pornostar wartet. Als sie erkennen, dass ihre Laufbahn sie unweigerlich auf einen Abgrund zuführt, werden aus den frustrierten Freunden unerbittliche Feinde.

Zum Cast gehören unter anderem Nathan Stewart-Jarrett (MISFITS), Kelly Sry (SHARK NIGHT 3D), Brian Huskey (BAD NEIGHBORS 2), Max Adler (DETENTION OF THE DEAD), Tonya Cornelisse (DARK ALIEN), Clayton Rohner (STITCHERS), Michael Traynor (THE WALKING DEAD) und David Arquette (SCREAM 2).

Spielzeiten:
BERLIN 10.09. um 16.00 Uhr
FRANKFURT 10.09. um 22.45 Uhr
STUTTGART 18.09. um 14.00 Uhr
MÜNCHEN 18.09. um 16.00 Uhr
KÖLN 18.09. um 22.45 Uhr
HAMBURG 19.09. um 22.00 Uhr
NÜRNBERG 29.09. um 14.00 Uhr

 


PORNO

porno
Die Horror Komödie PORNO ist das Spielfilmdebüt von Keola Racela und dreht sich um eine Gruppe bibeltreuer Teenager, die in einem Kleinstadtkino arbeiten und nach Schichtende eine angestaubte Filmrolle entdecken, auf der eine bizarre Mischung aus Pornofilm und satanischem Ritual zu sehen ist. So entfesseln sie einen weiblichen Sukkubus, der fortan alles daran setzt, die Kids zu verführen und zu terrorisieren.

Zum Cast gehören unter anderem Glenn Stott (THE GOOD FIGHT), Robbie Tann (HEDGEHOG) und Katelyn Pearce (TORMENT).

Spielzeiten:
FRANKFURT 09.09. um 18.00 Uhr
BERLIN 09.09. um 19.00 Uhr
STUTTGART 13.09. um 18.15 Uhr
KÖLN und MÜNCHEN 15.09. um 18.15 Uhr
NÜRNBERG 24.09. um 20.15 Uhr
HAMBURG 29.09. um 18.45 Uhr

 


THE PROFESSOR AND THE MADMAN

the professor and the madman
THE PROFESSOR AND THE MADMAN von Farhad Safinia (Autor von APOCALYPTO) handelt von Professor James Murray, der Mitte des 19. Jahrhunderts mit der Zusammenstellung des Oxford English Dictionary begann. Er erhält mehr als 10.000 Einträge von einem Patienten des Broadmoor Criminal Lunatic Asylum, Dr. William Minor, welcher in einem paranoidem Wahn einen unschuldigen Mann getötet hatte.

Zu sehen bekommen wir hier bekannte Gesichter wie Mel Gibson (BRAVEHEART), Sean Penn (MYSTIC RIVER), Natalie Dormer (GAME OF THRONES), Eddie Marsan (21 GRAMM), Jennifer Ehle (ZERO DARK THIRTY), Jeremy Irvine (GEFÄHRTEN) und David O’Hara (DOOMSDAY – TAG DER RACHE).

Spielzeiten:
BERLIN und FRANKFURT 12.09. um 18.00 Uhr
MÜNCHEN 13.09. um 18.15 Uhr
KÖLN und STUTTGART 17.09. um 20.15 Uhr
NÜRNBERG 22.09. um 13.45 Uhr
HAMBURG 26.09. um 18.00 Uhr

 


RABID

rabid
Rose ist eine ruhige, zurückhaltende, unauffällige Frau, die von keinem so richtig ernst genommen wird. Ihr Traum ist es, eine berühmte Designerin zu werden, aber ein schrecklicher Unfall hat sie bis zur Unkenntlichkeit entstellt. In einer experimentellen Therapie soll Rose in eine wahre Schönheit verwandelt werden. Aber wie wir wissen hat alles seinen Preis, der sich hier in Form einer üblen Nebenwirkung präsentiert: Eine sehr große Lust auf rohes Fleisch.

Falls euch diese Story etwas bekannt vorkommen sollte, ist das kein Wunder. Bei RABID handelt es sich um ein Remake zu dem 1977 erschienen gleichnamigen Werk von David Cronenberg.
Die Regie wird hier von den Soska Schwestern übernommen.
Zu sehen bekommen wir hier unter anderem Laura Vandervoort (JIGSAW), Mackenzie Grey (LEGION) und Hanneke Talbot (CHRISTMAS WITH A PRINCE).

Spielzeiten:
KÖLN und STUTTGART 12.09. um 22.00 Uhr
BERLIN und FRANKFURT 13.09. um 18.00 Uhr
NÜRNBERG 19.09. um 22.00 Uhr
MÜNCHEN 20.09. um 18.00 Uhr
HAMBURG 20.09. um 22.45 Uhr und 26.09. um 14.00 Uhr

 


READY OR NOT

ready or not
Die reiche Familie Le Domas legt sehr viel Wert auf Traditionen. Neue Mitglieder merken dies auch schnell, so wie die frisch angeheiratete Grace, die sofort von ihrem Ehegatten mit einer unerwarteten Ehepflicht vertraut gemacht wird: Alle Familienmitglieder müssen sich in der Hochzeitsnacht in einem geheimen Zimmer zum gemeinsamen Spiel versammeln. Grace soll die Karte ziehen, die das Spiel für die Nacht bestimmt und die Wahl fällt auf Verstecken.

Bei dieser schwarzen Komödie übernimmt Matt Bettinelli-Olpin (SOUTHBOUND), zusammen mit Tyler Gillett (V/H/S – EINE MÖRDERISCHE SAMMLUNG) die Regie.
Der Cast besteht unter anderem aus Samara Weaving (MAYHEM), Adam Brody (JENNIFER‘S BODY – JUNGS NACH IHREM GESCHMACK), Mark O’Brien (BAD TIMES AT EL ROYALE), Henry Czerny (FIDO) und Andie MacDowell (…UND TÄGLICH GRÜßT DAS MURMELTIER).

Spielzeiten:
BERLIN und FRANKFURT 07.09. um 20.15 Uhr
KÖLN, STUTTGART und MÜNCHEN 14.09. um 20.15 Uhr
HAMBURG und NÜRNBERG 21.09. um 20.15 Uhr

 


REBORN

reborn
Als ein totgeborener Säugling durch einen Blitzeinschlag in der Leichenhalle wieder zum Leben erwacht, nimmt ein Assistent das Mädchen heimlich mit nach Hause und zieht es abgeschieden von der Außenwelt bei sich groß. An ihrem 16. Geburtstag flieht Tess von ihrem Entführer und macht sich auf die Suche nach ihrer leiblichen Mutter. Bald darauf zieht Tess eine Blutspur durch die Stadt. Alle, die ihrer Wiedervereinigung im Weg stehen, räumt sie gnadenlos aus dem Weg.

Auf dem Regiestuhl nimmt hier Julian Richards (THE LAST HORROR MOVIE) platz, während wir Kayleigh Gilbert (BREAK NIGHT), Barbara Crampton (YOU‘RE NEXT), Michael Paré (GONE: ICH MUSS DICH FINDEN), Rae Dawn Chong (DAS PHANTOM KOMMANDO) und Monte Markham (WE ARE STILL HERE) zu sehen bekommen.

Spielzeiten:
BERLIN 10.09. um 23.00 Uhr
FRANKFURT 11.09. um 14.15 Uhr
MÜNCHEN 18.09. um 14.15 Uhr
STUTTGART 18.09. um 22.45 Uhr
KÖLN 22.09. um 14.00 Uhr
HAMBURG 23.09. um 17.00 Uhr
NÜRNBERG 25.09. um 22.45 Uhr

 


RED LETTER DAY

red letter day
Bei RED LETTER DAY von Cameron Macgowan dreht sich alles um kleine rote Briefumschläge.
Hier bekommt eine typisch ruhige Vorstadtgemeinde nämlich genau solche, die die Aufforderung enthalten, eine bestimmte Person der Gemeinde zu töten, sowie die Information: „Diese Person hat denselben Brief erhalten – mit dir als Opfer.“ Die ersten blutigen Morde lassen auch nicht lange auf sich warten. Von der allgemeinen Paranoia und den Kommentaren der immer blutgierigeren Online-Community angestachelt, heißt es binnen weniger Stunden Nachbar gegen Nachbar.

Zum Cast gehören hier unter anderem Dawn Van de Schoot (ICE BLUE), Hailey Foss (SOME KIND OF COWBOY), Roger LeBlanc (PAINKILLERS) und Tiffany Helm (FREITAG DER 13. TEIL 5 – EIN NEUER ANFANG).

Spielzeiten:
MÜNCHEN 14.09. um 13.45 Uhr
BERLIN und FRANKFURT 14.09. um 22.30 Uhr
KÖLN und STUTTGART 17.09. um 16.15 Uhr
NÜRNBERG 24.09. um 16.15 Uhr
HAMBURG 26.09. um 16.15 Uhr

 


RIOT GIRLS

riot girls
Bei dem Endzeit-SciFi-Film RIOT GIRLS von Jovanka Vuckovic (XX) stehen sich, nach dem Aussterben aller Erwachsenen, arrogante Sportler und smarte Underdogs im Ort Potter‘s Bluff verfeindet gegenüber. Nachdem der Anführer der Eastside – Gang von den mit Baseballjacken gekleideten Titans in die Westside entführt wurde, kämpfen sich die titelgebenden Riot Girls Scratch und Nat zu seiner Rettung durch das Gebiet ihrer Rivalen.

Sehen werden wir in diesem Film unter anderem Madison Iseman (ANNABELLE 3), Jenny Raven (FLATLINERS), Paloma Kwiatkowski (BATES MOTEL), Munro Chambers (TURBO KID) und Atticus Mitchell (THE COLONY).

Spielzeiten:
BERLIN 04.09. um 22.15 Uhr
FRANKFURT 07.09. um 22.30 Uhr
KÖLN und STUTTGART 15.09. um 22.30 Uhr
MÜNCHEN 16.09. um 14.30 Uhr
NÜRNBERG 22.09. um 22.45 Uhr
HAMBURG 24.09. um 14.30 Uhr

Facebook Comments