Unterbewertete Horrorfilme und Thriller – Teil 9

unterbewertete thriller und horrorfilme

Wir haben es wieder getan. Zum neunten Mal haben wir 10 Filme herausgesucht, die zu wenig Beachtung finden, über die man seltener spricht als man sollte und die weniger Menschen kennen, als sie es verdient haben.

Wie immer gilt: nicht jeder dieser Streifen ist ein 100%iger Volltreffer, aber in einer Welt, in der Menschen das Remake von THE FOG kennen, WRONG TURN 6 ein Begriff ist und sich irgendwer auf SAW 10 freut, muss auch Platz für diese sehenswerten Werke sein.


I AM NOT A SERIAL KILLER

Worum geht’s?
Um einen Teenager, der aufgrund morbider Gedanken Gefahr läuft zum Serienmörder zu werden.
Als sich in seiner Kleinstadt wirklich eine Mordreihe ereignet, versucht er dem Killer auf die Spur zu kommen und findet mehr, als er erwarten konnte.

Warum ist der Film unterbewertet?
I AM NOT A SERIAL KILLER ist ein kleiner Film, der in einer tristen Kleinstadt spielt, ohne Glanz und Glamour daherkommt, dessen Figuren wie du und ich aussehen und der keinen typischen Spannungsbogen mitbringt.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen?
Weil Teenager John einen ähnlichen Verhaltenscodex wie DEXTER pflegt und einige True Crime-Referenzen eingebaut wurden. Weil der Film manche Überraschung bereit hält und einen kühl-harten Indiekurs fährt.i am not a serial kille


HOSTILE

Worum geht’s?
Um eine Frau, die nach einem Unfall in einem postapokalyptischen Brachland in ihrem Auto eingesperrt ist, während ein Monster um das Fahrzeug streift.

Warum ist der Film unterbewertet?
HOSTILE springt immer wieder zwischen der apokalyptischen Gegenwart und der sauberen Vergangenheit hin und her und erzählt mehr über die Figuren, als zu erwarten war und man als reiner Horrorfan sehen will.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen?
Weil jeder, der sich auf den Film einlassen kann, am Ende den Sinn der Erzählweise nachvollziehen wird. Außerdem spielt der großartige Javier Botet (ES, [REC], CONJURING 2) das Monster.

hostile review


KILLERS

Worum geht’s?
Um einen Journalisten, der in Indonesien lebt und über das Internet die Taten eines japanischen Serienmörders verfolgt. Dabei kommt der gefrustete Reporter selbst auf „den Geschmack“.

Warum ist der Film unterbewertet?
Weil Japan und Indonesien weit weg sind? Weil der FSK-Fassung 11 Minuten fehlen? Wir wissen es wirklich nicht….

Warum sollte man ihn trotzdem sehen?
Einer der Regisseure ist Timo Tjahjanto und der ist ein insgesamt unterbewerteter Schlachtermeister.
Aber selbst, wenn man die gekürzte Fassung sieht, ist KILLERS ein gelungenes Miteinander/Gegeneinander zweier ungleicher Mörder.Killers 2014 timo tjahjanto


ANGRIFF DER LEDERHOSENZOMBIES

Worum geht’s?
Um zwei Profisnowboarder, die nach einem verunglückten Scherz auf einer Almhütte landen, wo dummerweise gerade ein Zombieausbruch tobt.

Warum ist der Film unterbewertet?
Machen wir uns nichts vor, der Titel ist betont dämlich, die Geschichte nicht neu und dann kommt das Ding auch noch aus dem deutschsprachigen Raum.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen?
Dies ist kein Film, der so tut, als wäre er für Feuilleton-Leser gedreht. ANGRIFF DER LEDERHOSENZOMBIES ist einfache, aber blutig-spaßige Unterhaltung im Stil von DEAD SNOW.angriff der lederhosenzombies


THE ONES BELOW

Worum geht’s?
Um ein Ehepaar, unter dem neue Nachbarn einziehen.
Zunächst freundet man sich an, doch durch eine Verkettung unglücklicher Umstände ist bald alles anders….

Warum ist der Film unterbewertet?
Dies ist ein Thriller mit wenigen Figuren (die nicht alle sympathisch wirken), ohne nennenswerte Gewalt und das gemeinsame Haus ist der Hauptschauplatz.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen?
Weil jeder Nachbarn hat und die meisten von uns sich schon mal von ihnen genervt waren (oder schlimmeres). Und weil das Zusammenspiel, aber auch das Gegeneinander der beiden Parteien und Figuren harmoniert, was eine spannende Geschichte ergibt.the-ones-below


IT STAINS THE SANDS RED

Worum geht’s?
Um eine Frau, die in der Wüste nahe Las Vegas von einem Zombie verfolgt wird.
Nur ein langsamer Zombie, doch der lässt nicht locker.

Warum ist der Film unterbewertet?
Zwar spielt er im Rahmen eines größeren Zombie-Ausbruchs, aber im Wesentlichen konzentriert sich die Story auf zwei Personen. Wer großes Getümmel wie in ARMY OF THE DEAD will, liegt hier falsch.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen?
Weil er wie manch anderer Zombiefilm beweist, dass es immer noch neue Ansätze im Subgenre gibt.
Der Film ist keine reine Komödie, lebt aber von amüsanten Einfällen.

IT STAINS THE SANDS RED


THE NEIGHBOR

Worum geht’s?
Um ein Paar, das selbst in Drogendeals verwickelt ist, aber bemerkt, dass ihr Nachbar noch mehr Dreck am Stecken hat.

Warum ist der Film unterbewertet?
Das ist nicht einfach zu beantworten. Ein Grund könnte sein, dass echte Helden fehlen, ein anderer, dass dies mehr Thriller als Horror ist…vielleicht gibt es aber auch keinen vernünftigen Grund.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen?
Marcus Dunstan ist für die THE COLLECTOR-Filme verantwortlich und schafft hier eine gute Kombination aus Spannung und Brutalität.the-neighbor-marcus-dunstan


THE SURVIVALIST

Worum geht’s?
Wie der Name sagt, um einen Überlebenden, der nach dem Ende der Welt einsam in einer Hütte haust. Als zwei Frauen bei ihm auftauchen entsteht daraus eine Zweckgemeinschaft, doch die Welt steckt noch immer voller Gefahren.

Warum ist der Film unterbewertet?
Dies ist nicht MAD MAX und das postapokalyptische Szenario ist reichlich trist und ruhig.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen?
Weil hier keine Freaks mit Ketten und Leder auf getunten Superbikes herumfahren, sondern die nahezu menschenleere Welt als grüner, aber dennoch hässlicher Ort gezeigt wird.survivalist, the


ALLELUJA

Worum geht’s?
Um ein ungleiches, aber skrupelloses Paar, das einsame Frauen finanziell ausbeutet und ermordet.
Der Film beruht lose auf dem wahren Fall von Raymond Fernandez and Martha Beck.

Warum ist der Film unterbewertet?
Weil der Stoff in ähnlicher Form auch von Hollywood und mit Starbesetzung verfilmt wurde (LONELY HEARTS KILLERS) und ALLELUJA so sauber ist wie ein Bahnhofsklo.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen?
Weil dies ein belgisch-französischer Film des CALVAIRE-Regisseurs alleluia


MONSTERS

Worum geht’s?
Um eine Millionärstochter, die in Mexiko festhängt und von einem Fotografen zurück in die USA geholt werden soll. Doch das Ganze ereignet sich Jahre nach einer Alien-Invasion und das ungleiche Paar muss durch eine Infizierte Zone.

Warum ist der Film unterbewertet?
MONSTERS (nicht zu verwechseln mit MONSTER), ist ein Monsterfilm, fast ohne Monster.
Wer den Film nur wegen des Titels kauft, wird schnell verstehen, dass das selten klug ist.

Warum sollte man ihn trotzdem sehen?
Es geht um die Figuren, es geht um Stimmung und Atmosphäre, es geht um politische Untertöne.

monsters review

 

In den folgenden Links findet ihr weitere Empfehlungen:

Unterbewertete Horrorfilme und Thriller – Teil 1
Unterbewertete Horrorfilme und Thriller – Teil 2
Unterbewertete Horrorfilme und Thriller – Teil 3
Unterbewertete Horrorfilme und Thriller – Teil 4
Unterbewertete Horrorfilme und Thriller – Teil 5
Unterbewertete Horrorfilme und Thriller – Teil 6
Unterbewertete Horrorfilme und Thriller – Teil 7
Unterbewertete Horrorfilme und Thriller – Teil 8

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.