Ein offener Brief ans Fernsehen

Liebe TV-Sender,

wir wissen, ihr habt es mit Horrorfilmen nicht immer leicht. Die ganz ganz harten dürft ihr nicht zeigen oder müsst sie so sehr verstümmeln, dass wir sie nicht sehen wollen.
Auch die mit FSK-Freigabe müsst ihr ins Spätprogramm schieben, wo nur die Nachtschwärmer sie schauen wollen, das erfordert etwas Koordination. Aber dafür könnt ihr nichts, das sind gesetzliche Auflagen.

Selbst wenn ihr alle Filme ungeschnitten und zu jeder Tageszeit zeigen dürftet, verstehen wir, dass manche Werbekunden ein Problem damit hätten ihre „sauberen“ Produkte zwischen I SPIT ON YOUR GRAVE und THE HUMAN CENTIPEDE anzupreisen…obwohl es interessant wäre zu wissen, ob Ariel auch Blut und Fäkalien aus den Klamotten kriegt.

Horrorfilme: das hässliche Kind

Wir verstehen, dass Horrorfilme in Deutschland das ungeplante hässliche Kind ist, das zwar existiert, das man aber am liebsten ein Leben lang auf dem Dachboden einsperren möchte.
Ein Genre, das in der medialen Öffentlichkeit nur stattfindet, wenn es nicht anders geht und ansonsten unterm Ladentisch gehandelt wird.

Aber Leute, gönnt uns doch einmal im Jahr etwas! Am 31. Oktober ist Halloween und auch wenn es Menschen gibt, die „diesen amerikanischen Scheiss“ (der übrigens aus Irland und damit quasi aus der EU stammt) nicht feiern wollen, lauft ihr den Zeichen der Zeit hinterher, wenn ihr dieses Fest ignoriert.
An Halloween gehen mehr und mehr Kids von Haus zu Haus um Süßigkeiten abzustauben, während für die Erwachsenen eine immer größere Anzahl von Events stattfindet.
Eine Vielzahl von Menschen will es sich aber auch einfach auf der Couch bequem machen und gepflegt einen Horrorfilm sehen.
Und da kommt ihr ins Spiel…zumindest theoretisch.

Vroni und Nic

Kaum was los an Halloween

Es ist nicht zu verleugnen, dass einige wenige Sender dieser Tage mehr Horror als üblich zeigen, andere ignorieren das Thema aber (wie gewohnt) nahezu komplett. Am 31. werden magere 4 Horrorfilme im Free-TV laufen, die meisten davon auf Tele 5…dem Sender, der sich seit Jahren ohnehin mehr als alle anderen für das Genre öffnet.
ARD? Nö!
RTL? Nix!
RTL2? Auch nix!
SAT 1? Nope!
Vox? Vergiss es!
ZDF? Nur einer auf ZDFneo.
Nicht mal Arte oder 3Sat machen sich die Mühe.

Dass sich mit Horror Geld machen lässt, merken inzwischen viele….ein großer Teil der deutschen TV-Landschaft schläft lieber weiterWarum habt ihr Sender mehr Angst vor Horror als eure Zuschauer?
Viele Produkte wie M&Ms, Haribo oder Müller Milch kreieren spezielle Halloween-Editions und Filme wie ES 2, GLASS oder HAPPY DEATHDAY 2U  liefen dieses Jahr erfolgreich im Kino. Selbst die fleischgewordene Hausfrauen-Soap Veronica Ferres tauchte unlängst in PAY THE GHOST auf, aber viele deutsche TV-Sender tun so, als wäre Halloween bzw. Horror eine Sache, die schnell wieder vorbeigeht, wenn man sie nur ignoriert.

Schaut, niemand erwartet, dass ihr A SERBIAN FILM im Kinderfernsehen zeigt, Schwangerschaftstest-Spots vor INSIDE zeigt oder der Slogan „Rennie räumt den Magen auf“ in der Werbepause von SLAUGHTERED VOMIT DOLLS zu hören ist, aber der Markt für gemäßigte Filme ist da.

Wenigstens zur Halloweenzeit werden selbst Leute, die sonst in Horrorfilm-Foren fragen, ob es mehr als einen Teil von NIGHTMARE ON ELM STREET gibt oder für die HUI BUH – DAS SCHLOSSGESPENST sonst das höchste der Gefühle ist, Spaß daran haben sich etwas zu gruseln.

Ist es so verdammt schwer, ein paar saftige Horrorfilme oder packende Thriller ins Programm zu nehmen?
Und bitte keine Ausreden! BAUER SUCHT FRAU ist zwar scary, aber nicht auf die gute Art und ein ALARM FÜR COBRA 11 – Halloween – Special (das ich vor ein paar Jahren beim Durchzappen wirklich entdeckt habe) zieht auch nicht die Wurst vom Brot.

Mit freundlichen Grüßen
die Thrill & Kill – Redaktion

PS: uns ist durchaus bewusst, dass die Chancen, dass irgendwer, der Einfluß auf die Programmwahl der Sender hat, diesen Brief liest, schwach sind.
Umso mehr würden wir uns freuen, wenn ihr auch Horrorfan seid und dieses Schreiben teilt und verbreitet

 

PPS: wir haben diesen Artikel in minimal geänderter Form bereits 2017 veröffentlicht. Da sich aber nichts getan hat, scheint es sinnvoll, nochmal zu jammern

Facebook Comments