News: Kino-Splatter RED SCREENING demnächst auf Platte

Blutiges Gemetzel im Kinosaal bei RED SCREENING

Montevideo 1993: In einer stürmischen Nacht übernimmt Ana, die Tochter des Filmvorführers, ausnahmsweise die Nachtschicht für ihren Vater im „Cine Opera“. Eigentlich kein allzu aufregender Job, auch wenn ein Horrorfilm gezeigt wird. Doch  diesmal kann von Ruhe und Langeweile keine Rede sein, denn ein erbarmungsloser Killer hat sich ebenfalls eine Karte für die Vorstellung gekauft und lässt seinem Drang freien Lauf. Im Schutze der Dunkelheit des Kinosaals, tötet er einen Zuschauer nach dem anderen und schon bald muss Ana um ihr Leben kämpfen.

RED SCREENING lief dieses Jahr auf dem Hardline Festival, wie wir bereits berichteten; doch nun steht er vor seiner deutschsprachigen Heimkino-Premiere.
Das Independent-Label „Pierrot Le Fou“ konnte sich die Rechte an dem von Maximilan Contenti inszenierten Film sichern. Am 23. April erscheint RED SCREENING, im Original AL MORIR LA MATINÉE, auf DVD und Blu-Ray, als auch im Mediabook, welches ein 24-seitiges Booklet sowie ein Film-Poster beinhaltet.

Dem Trailer nach zu urteilen, ein schöner Slasher in 80-Jahre Manier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook Comments