News: TEXAS CHAINSAW MASSACRE-Sequel bekommt Zuhause bei Netflix

tcm reboot

Der Klassiker von Tobe Hooper, aus dem Jahr 1974, brachte ein Franchise auf den Markt, von dem sich Legendary erhofft, es mit dem Fortsetzungsfilm TEXAS CHAINSAW MASSACRE weiterzuführen, oder noch einmal aufleben lassen zu können.

TEXAS CHAINSAW MASSACRE spielt Jahre nach den schockierenden Ereignissen des Originals, in einer Umgebung, in der Leatherface seither nicht mehr gesehen oder gehört wurde. Der Film will dort anknüpfen, wo Hoopers Film aufhörte. Ebenso soll die Fortsetzung auf dieselbe kühne und provokative Weise wieder zurückkehren, wie es der Welt damals zum ersten Mal gezeigt wurde.

Das Sequel folgt Melody, einer 25-jährigen Geschäftsfrau aus San Francisco, die ihre jüngere Schwester im Teenageralter auf eine Geschäftsreise nach Texas schleppt. Die Schwester Dreama ist eine Amateurfotografin, die im Rollstuhl sitzt und es dauert nicht lange, bis sie um ihr Leben, gegen ein sechzig Jahre altes Ledergesicht, verteidigten muss.

Die Besetzung umfasst unter anderem Elsie Fisher (CASTLE ROCK), Sarah Yarkin (HAPPY DEATH DAY 2), Jacob Latimore (MAZE RUNNER) und Moe Dunford (VIKINGS). Olwen Fouéré (MANDY) wird Sally Hardesty und Mark Burnham Leatherface spielen.

David Blue Garcia nahm im Regiestuhl Platz und Chris Thomas Devlin, sowie Fede Alvarez (DON‘T BREATHE) und Rodolfo Sayagues (Autor von EVIL DEAD) produzierten.

Netflix sicherte sich nun die weltweiten Rechte an TEXAS CHAINSAW MASSACRE, ein Startdatum wurde aber noch nicht veröffentlicht.

Leatherface

Facebook Comments