Review: THE NIGHT BEFORE HALLOWEEN (2013)

the night before Halloween
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 5.5

Please rate this

5.7/10 (28)

Darsteller: Ian Bamberg, Noell Coet, Adam C. Edwards
Regie: Richard Schenkman
Drehbuch: Jesse Baget, Richard Schenkman
Land:
Genre:

Über einen Halloween-Film NACH Halloween zu sprechen, klingt so spannend wie Weihnachstlieder am Silvesterabend. Da für uns Horrorfans aber ohnehin jeder Tag Halloween ist, sollte man das nicht zu eng sehen, zumal der Film nur relativ lose mit Halloween verbunden ist und größtenteils auch in jeder anderen Nacht spielen könnte.

Emily ist seit dem Autounfall, bei dem ihre Mutter ums Leben kam, blind. Trotzdem kommt die Teenagerin gut mit ihrem Leben zurecht und als ihr Vater mit seiner neuen Bekanntschaft ausgehen will, bleibt sie in der Nacht vor Halloween alleine daheim. Es dauert nicht lange, bis sie bemerkt, dass sich noch jemand im Haus befindet und die Eindringlinge beginnen ein tödliches Katz- und Maus-Spiel mit Emily.

the night before Halloween 2

Die DVD-Hülle vergleicht THE NIGHT BEFORE HALLOWEEN mit THE PURGE, YOU’RE NEXT und THE STRANGERS. Klar, wir sind im Home Invasion – Subgenre unterwegs, daran besteht ohnehin nie ein Zweifel, der offensichtlichste Einfluss ist aber natürlich der Klassiker WARTE, BIS ES DUNKEL IST, in dem eine Verbrecherbande der blinden Audrey Hepburn das Leben schwer macht.

Nun ist Emily-Darstellerin Noell Coet nicht Audrey Hepburn, agiert aber anständig. Schwieriger wird es mit der Story, die auf wackligen Füssen steht, bzw. kaum vorhanden ist. Packende Momente kann aber auch ohne dickes Drehbuch erschaffen werden und hier schlägt sich der Film wieder passabel.

Mischief-Night

Ob Emily um Haaresbreite an einer Glasscherbe vorbeitritt oder der Eindringling direkt neben ihr steht, ohne dass sie es wahrnimmt, ihre Verwundbarkeit ist allgegenwärtig.
Verwundbar ist allerdings auch die Logik, denn einerseits wird das blinde Mädchen wie viele Film-Blinde mit nahezu übernatürlichen Restsinnen dargestellt, andererseits kann ihr ein Eindringling minutenlang hinterherschleichen, ohne dass sie das bemerken würde.

the night before Halloween 2

Fraglich ist auch, wer warum sofort getötet wird, wer nur niedergeschlagen wird und wem ein ganz anderes Schicksal droht. Dass die Beweggründe (ACHTUNG SPOILER) pure Lust am Verbrechen sind, soll mir aber als Grund reichen und ist allemal eine bessere Erklärung als die unstimmige Aufklärung von YOU’RE NEXT, aber das Verhalten der Protagonisten ist mal wieder so, als hätten die nie einen Horrorfilm gesehen. Man trennt sich ohne Not, geht an gefährliche Orte und tut garantiert nicht das, was das Überleben sichert.
Das wiederum sichert einige spannende Momente im vorderen Teil und ein paar brauchbare Gore-Einlagen im hinteren Teil.

Fazit: THE NIGHT BEFORE HALLOWEEN ist nicht schlüssig, nicht logisch, oft nicht gut erzählt, aber man muss den Film ja nicht gleich heiraten. Als One Night Stand kann man ihn durchaus buchen.

Facebook Comments