News: SPUTNIK erhält US-Remake

sputnik

Egor Abramenko schuf mit seinem Sci-Fi Horrorfilm SPUTNIK erst im vergangenen Jahr einen russischen, durchaus gelungenen Genrebeitrag. Und wie man es kennt, sind gute Filme aus dem Ausland immer ein Anreiz für ein englischsprachiges Remake. Dass das nun direkt ein Jahr später in Angriff genommen wird, ist wohl trotzdem eine kleine Überraschung.

Der Film spielt in den 1980er Jahren mitten im Kalten Krieg in der Sowjetunion und folgt einer jungen Ärztin, die vom Militär angeworben wird, um einen Kosmonauten zu untersuchen, der einen mysteriösen Weltraumunfall überlebt hat und mit einem in ihm lebenden gefährlichen Organismus auf die Erde zurückgekehrt ist.

Zu den Produzenten des Remakes zählen neben Matt Reeves (LET ME IN), Adam Kassan (TALES FROM THE LOOP) und Rafi Crohn für 6th & Idaho, Mikhail Vrubel und Alexander Andryushenko (SPUTNIK) für Vodorod Pictures, Fedor Bondarchuk für Art Pictures und Ilya Stewart für Hype Film.

Jillian Apfelbaum wird für Village Roadshow Pictures verantwortlich sein und sagte:

Wir glauben, dass Sputnik gut für das englischsprachige Publikum übersetzt und mit seiner spannenden Geschichte weiterhin Kinogänger weltweit fesseln wird. Wir sind bestrebt, mit der Produktion zu beginnen, und glauben, dass wir einige der besten Partner der Branche haben, um Egors ursprüngliche Vision neu zu interpretieren und gleichzeitig der Reise des Films treu zu bleiben.

Produzent Fedor Bondarchuk, der auch im Original mitspielt, fügte hinzu:

Sputnik war die erste große russische Veröffentlichung, die während der Pandemie direkt auf digitale Plattformen ging. Alle waren zu Hause und eine beispiellose Anzahl von Menschen hat es gesehen. Die Veröffentlichung hat sowohl in Russland als auch weltweit viel Aufsehen erregt. Ich bin sehr stolz darauf, dass Sputnik jetzt ein seltener russischer Film ist, der ein englischsprachiges Remake erhält.

 Trailer zu SPUTNIK (2020)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Facebook Comments