Review: DER KULT – DIE TOTEN KOMMEN WIEDER (2016)

BEWERTUNGEN:
Redaktion: 5.5

Please rate this

5.8/10 (52)

Darsteller: Jessica Alba, Lily Rabe, Thomas Jane
Regie: Phil Joanou
Drehbuch: Robert Ben Garant
Land:
Genre: ,

Da wo THE SACRAMENT aufhörte, setzt DER KULT – DIE TOTEN KOMMEN WIEDER wieder an.
Schön, so ganz richtig ist das nicht, denn die Sekte, die hier Massenselbstmord begeht, ist nicht die ´Peoples Temple´, sondern nennt sich ´Heaven’s Veil´, einige Parallelen sind aber eindeutig da, vorrangig der Giftsuizid, den in diesem Fall nur ein einziges kleines Mädchen namens Sarah überlebt.

25 Jahre später möchte ein Kamerateam eine Dokumentation über den Fall drehen und bringt Sarah zum Ort der Ereignisse zurück. Mit dabei ist Reporterin Maggie, die durch ihren Vater, der seinerzeit als Polizist ermittelte.
Das weitläufige Gelände der Sekte ist nahezu unverändert und die Gruppe findet rasch ein Gebäude, in dem sie nicht nur eine weitere Leiche von damals entdecken, sondern auch etliche Videobänder, die Anführer Jim Jakobs und seine Jünger zeigen.
der kult jessica alba
Damit kommt etwas Licht in die noch ungelösten Rätsel, doch gleichzeitig ereignen sich seltsame Dinge. Ein Gruppenmitglied stirbt bei einem Autounfall, andere verschwinden und es scheint als würde es spuken…
Sekten, Videobänder, Geister? Keine alltägliche Mischung und das spricht schon mal für DER KULT, dem es aber schwer fällt alles unter einen Hut zu bringen, zumal die übernatürlichen Kräfte auch noch in die Körper der Crew fahren.
In seinen besten Momenten erinnert DER KULT damit entfernt an DIE FÜRSTEN DER DUNKELHEIT, in seinen schwächeren Augenblicken –dem Feeling nach – an einen x-beliebigen Found Footage Film….was beachtlich ist, weil es sich nicht einmal um einen Found Footage Film handelt. Zwar wird hier von unseren Protagonisten altes Videomaterial gesichtet, aber wir haben es nicht mit einem dieser Wackelkamerafilme zu tun.
der kult die toten kommen wieder
Man darf sich zudem über einige Dinge wundern. Da gab es also ein enormes Verbrechen und 25 (!) Jahre später marschieren ein paar Kameratypen durchs Gelände und finden recht zielstrebig eine Hütte, die das FBI in all der Zeit nicht fand. Die Leiche darin sieht nicht mehr taufrisch aus, für eine, die dort seit einem Vierteljahrhundert ungeschützt liegt, aber erstaunlich gut erhalten ist.
Todesopfer? Kein Grund nach Hause zu fahren!

Produziert hat DER KULT Blumhouse und auch Autor Robert Ben Garant stand schon für seine –ebenfalls durchwachsene – Arbeit zu JESSABELLE auf Jason Blums Gehaltsliste.
Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Film so manchen Jumpscare enthält, darunter einige die den Eindruck erwecken, als hätte Jason Blum auf die Uhr geschaut und entschieden, dass nun mal wieder Zeit für einen Schock ist.
Schade eigentlich, denn DER KULT erzählt eine Geschichte, die im Kern Substanz hat und zum Ende einen tragischen Twist offenbart.
the-veil
Die Optik ist zwar gewöhnungsbedürftig und im Schatten eines Baumes offenbar sogar dann zapfenduster, wenn ringsum die Sonne strahlt, grundsätzlich aber professionell. Das kann man auch über den Cast sagen, der von Jessica Alba (SIN CITY) angeführt wird. Ebenfalls mit dabei sind Lily Rabe (AMERICAN HORROR STORY) und Thomas Jane (STANDOFF, DER NEBEL). Letzterer spielt den exzentrischen Sektenführer anfangs stark, am Ende aber überzogen.

Wer mainstreamigen, oberflächlichen Horror mag, ist hier sicher gut aufgehoben. Das alleine macht aber noch keinen guten Film.

Facebook Comments