Review: NEW ORDER – DIE NEUE WELTORDNUNG (2020)

new order
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 6.5

Please rate this

Noch keine User-Ratings

Darsteller: Naian González Norvind, Diego Boneta, Monica Del Carmen
Regie: Michel Franco
Drehbuch: Michel Franco
Länge: 83 min
Land:
Genre:
Veröffentlichung: 19. November 2021 (Heimkino)
Verleih/ Vertrieb: Ascot Elite
FSK: ab 16

Von der New World Order, der neuen Weltordnung wird gerne mal im Zusammenhang von kruden Verschwörungstheorien gefaselt und Ausgangsgedanke war, dass die Eliten, Superreichen und Geheimbünde diese Ordnung aufbauen wollen.
Doch natürlich ist die Begrifflichkeit im Kern für jedermann offen und wie eine neue Ordnung aussehen kann, in der die „kleinen“ Leute sich erheben, zeigt NEW ORDER.

Story:
Die nahe Zukunft in Mexiko City.
Eine reiche Familie feiert in ihrer Villa die Hochzeit von Tochter Marianne. Dass der ehemalige Hausangestellte Rolando just an diesem Tag auftaucht und um Geld für eine Operation für seine schwerkranke Frau bittet, bekommen die meisten Gäste gar nicht mit. Auch das Chaos, das sich zeitgleich auf den Straßen der Millionenmetropole anbahnt, zeigt sich zunächst nur, als plötzlich grünes Wasser aus den Hähnen der Villa läuft.
Grün ist aber die Farbe der Revolutionäre, die kurz darauf auch in die Villa eindringen und sich gewaltsam das holen, was ihnen vermeintlich zusteht.new order kritik

NEW ORDER ist nichts für Schwurbelköppe

Man hätte dies als intimen Home Invasion Film aufziehen können, aber Regisseur/Autor/Produzent/Editor Michel Franco lässt nicht nur die gesamte Hochzeitsgesellschaft zur Geisel der Eindringlinge werden, sondern weitet die Ereignisse auf die ganze Stadt aus. Mehr noch, er bildet ein brutales Arm-Reich-Gefälle ab, das sich auf viele Länder übertragen lässt.

NEW ORDER wurde wiederholt mit PARASITE verglichen. Das ergibt zunächst marketingtechnisch Sinn, denn wenn ein Film mehrere Oscars gewinnt und auch anderweitig erfolgreich war, schmeichelt ein solcher Vergleich. Aber natürlich behandelte auch Bong Joon Hos Film ähnliche Themen, wenn auch an Einzelbeispielen und gerne in Metaphern ausgedrückt.
New Order (Nuevo orden) 2020
NEW ORDER ist diesbezüglich simpler und direkter, aber eben auch realistischer.
Mexiko ist ein Land, das sich mit Armut (pro Kopf Einkommen ca. 20% des deutschen Durchschnitts), Korruption und Gewalt auskennt und fast scheint es so, als wäre jede Szene des Films ein Kommentar dazu.

Zumindest steht die Message des Films, der wenige Gewinner kennt, im Vordergrund. Einen echten Spannungsbogen findet man nicht. Auch die Hochzeitsgesellschaft kehrt im Laufe der Handlung weitestgehend wieder zur Normalität zurück. Dafür wird Mariannes Schicksal weiterverfolgt, denn die gerät beim Versuch Rolando Geld zu geben in die Fänge einer Miliz, die nun ihre Familie erpresst, während in ihren Gefängnissen körperliche und sexuelle Gewalt herrschen.

new order review

Die Message des Films: du würdest es nicht besser machen, wenn du Macht hättest

Sprich: der gut gemeinte Ansatz von Gleichstellung verpufft dann, wenn plötzlich andere die Macht haben und diese nicht weniger schamlos ausnutzen als zuvor.
Das ist auch deswegen deprimierend anzusehen, weil auf reicher und armer Seite gute Menschen leiden müssen. Die sind allerdings rar gesät und außer zu Marianne und Ronaldo kann man als Betrachter kaum ein positives Verhältnis aufbauen.

Das liegt zum einen an den zahlreichen Figuren und Handlungssträngen, war vermutlich auch von Franco so gewünscht, trägt aber leider auch zu einer gewissen emotionalen Gleichgültigkeit des Zuschauers gegenüber den Personen bei.

Lässt man diese persönlichen Bezüge aber außer Acht und betrachtet einfach nur die ernüchternde Gesamtsituation, muss man NEW ORDER attestieren, dass er leider eine Situation abbildet, die nicht allzu entfernt scheint.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook Comments