News: Produktion von DER EXORZIST gestoppt

der exorzist 2023 david gordon green

Vielleicht ist es nur eine kleine Neuigkeit, die sich schnell auflöst und rückblickend nicht mal einen Stolperstein darstellte, aber da David Gordon Greens DER EXORZIST, der im Oktober 23 erscheinen soll, mit Garantie ein Film ist, über den man im kommenden Jahr das ein oder andere Mal sprechen wird, lohnt es sich genauer hinzusehen.

Warum es nun genau zur Unterbrechung kam, ist nicht überliefert. Als simpelster Grund werden gesundheitliche Probleme von Schauspieler Leslie Odom Jr. (MORD IM ORIENTEXPRESS) genannt. Ob jedoch der Ausfall eines einzelnen Darstellers eine Multimillionen-Produktion stoppt, man einfach auf dem Weihnachtsmarkt versackte oder es zu anderen Problemen am Set kam, ist nicht näher überliefert.

Green ist der Horrorwelt natürlich für die letzten drei HALLOWEEN-Filme bekannt, die nach Ansicht vieler Fans und Kritiker stetig an Qualtät und Einspielergebnis verloren.
Wie HALLOWEEN (2018) soll auch DER EXORZIST (2023) trotz gleichem Titel kein Remake, sondern eine Fortsetzung mit drei Teilen werden.

ellen burstyn

Übrigens, wie in HALLOWEEN hat der Regisseur auch eine der weiblichen Hauptfiguren reaktiviert. Allerdings nicht Regan-Darstellerin Linda Blair, sondern deren Filmmutter Ellen Burstyn, die inzwischen 90 Jahre alt ist. Dagegen ist Jamie Lee Curtis noch taufrisch und könnte locker in 5 weiteren HALLOWEEN-Streifen spielen.

Die Parallelen sind also da und eine weitere besteht in Autor Scott Teems, der zuletzt mit den Drehbüchern zu FIRESTARTER und eben auch HALLOWEEN KILLS bewies, dass er besser den Job wechseln würde, aber stattdessen das Skript zum neuen DER EXORZIST verfasste.

Um offen zu sein: unsere Vorfreude hält sich aus verschiedenen Gründen im Rahmen und während wir Leslie Odom Jr. gute Besserung wünschen, tut uns der Produktionsstopp darüber hinaus nicht wirklich leid.

Hier noch mal der Trailer zu einem der besten Horrorfilme ever:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert