Review: CHILD’S PLAY (2019)

child's play 2019
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 6.5

Please rate this

Noch keine User-Ratings

Darsteller: Tim Matheson, Ben Andrusco-Daon, Zahra Anderson
Regie: Lars Klevberg
Drehbuch: Tyler Burton Smith
Länge: 87 min
Land: , ,
Genre: ,
Veröffentlichung: 22. November 2019 (Heimkino)
Verleih/ Vertrieb: Universum
FSK: ab 16

 

Man merkt, dass gute Geschichten knapp sind, wenn inzwischen schon aktive Filmreihen mit Remakes versehen werden.
CULT OF CHUCKY, der letzte Film der ursprünglichen Reihe, erschien vor gerade einmal 2 Jahren, zwischenzeitlich war sogar eine passende Serie im Gespräch und plötzlich war ein Remake da.child's play 2019 review

Der Aufschrei war (wie bei jeder Neuverfilmung) vorprogrammiert und diesmal nicht nur aus dem genannten Grund etwas lauter, sondern auch, weil sich die Story um die Mörderpuppe UND die Mörderpuppe selbst ändern sollten.

Inhalt:
Der 13-jährige ist überglücklich, als ihm seine Mutter eine Buddi – Puppe schenkt.
Andy ist ein Außenseiter und die Puppe ersetzt fehlende Freunde. Doch Chucky, wie sich die Puppe selbst nennt, hat nicht nur eine künstliche Intelligenz, die eigenständig dazulernt, sondern wurde auch in der herstellenden Fabrik ohne Sicherheitsprotokoll erschaffen und tut nun ALLES, um seinen Besitzer vor Andy zu schützen.
child's play chucky
Ja, hier gibt es keinen Serienmörder, dessen Seele in eine Puppe fährt, aber offen gestanden ist das Thema KI in Zeiten, in denen uns Siri, Alexa und Google regelmäßig ungefragt zuhören (was sicher noch das Harmloseste ist), ein ganz realer Horror, der auch weniger cheesy erscheint.
Optisch sieht man Chucky ebenfalls an, dass sich die Uhr weitergedreht hat und statt traditionellen Masken regieren die Computereffekte.
Das ist zwar schwer zu verbergen, aber erträglich umgesetzt und bei den gar nicht so unblutigen Gewaltausbrüchen, bleibt man dann doch eher beim Handwerk.

Die Kills machen Spaß, nutzen aber ebenfalls Chuckys aktuelle Möglichkeiten. So ist der rothaarige Bengel nicht nur mit einer Kamera versehen, sondern auch mit mit aller möglichen Technik vernetzt und kann auf deren Steuerung zugreifen.
Das führt beispielsweise dazu, dass eines seiner Opfer an einem Heizungsrohr über eine laufenden Kreissäge hängt…dumm nur, dass die übellaunige Marionette die Temperatur des Rohres erhöhen kann. Mit diesen und ähnlichen Späßen erinnert CHILD’S PLAY an die FINAL DESTINATION – Reihe. chucky remake 2019

Allerdings ist hier und da auch ein 80s-Feeling zu spüren. Vor allem, weil neben Andy diverse andere Kids mitmachen und sich der Film glücklicherweise trotz leichter Kritik an aktueller Technologie nicht zu ernst nimmt.

Was hingegen misslingt sind die bemühten Jumpscares. Während Regisseur Lars Klevberg die Schocks in seinem Erstling POLAROID noch ganz sinnvoll unterbringen konnte, passen sie in einen Streifen wie CHILD’S PLAY nicht. Chucky ist selbst dann, wenn er fiese Dinge tut, niemand vor dem man wirklich Angst hat, sondern liefert gute-Laune-Gore.

Fazit:
Chucky-Filme waren nie mehr als lockeres Entertainment. Zwar kommt die 2019er-Version mit weniger zynischem Humor aus, wer aber nicht gerade den Gipfel der Filmkunst erwartet, kann sich hier gut unterhalten.

 

Facebook Comments