Review: BARBARIAN (2022)

barbarian review
BEWERTUNGEN:
Redaktion: 8.0

Please rate this

8/10 (3)

Darsteller: Georgina Campbell, Bill Skarsgård, Justin Long
Regie: Zach Cregger
Drehbuch: Zach Cregger
Länge: 102 min
Land:
Genre: , ,
Veröffentlichung: 28. Dezember 2022

BARBARIAN ist einer dieser undankbaren Filme, über die es schwer ist zu sprechen, ohne zu viel zu verraten.
Das ist immer dann der Fall, wenn die Story schon früh einen Schlenker macht und so viel können wir verraten: hiervon gibt es einige. Ohne jegliches Vorwissen in den Film zu gehen, ist daher nicht die schlechteste Idee.

Tasten wir uns aber langsam und ohne zu spoilern vor…

Worum geht es in BARBARIAN?
Eine junge Frau namens Tess kommt spät abends bei ihrer Airbnb-Unterkunft in Detroit an und muss feststellen, dass das gemütliche kleine Haus schon belegt ist.
Der zweite Mieter ist ebenso verwirrt wie sie, bietet ihr aber an, die Wohnung für diese Nacht zu teilen.
Allem Misstrauen zum Trotz entpuppt der sich als offensichtlich anständiger Kerl, aber irgendetwas scheint mit dem Haus nicht zu stimmen…

Bis hierhin ist vielleicht ein Viertel des Films verstrichen und BARBARIAN entlässt uns Zuschauer mit einem Cliffhanger der sich gewaschen hat und drückt erst mal den Reset-Knopf, indem er mitten in einer Gänsehautszene ins sonnige Kalifornien wechselt, wo wir den Besitzer des Hauses kennenlernen.barbarian rezension

Würdest du mit einem völlig Fremden das Haus teilen?

Bleiben wir aber noch in Detroit:
Dieser Teil des Films wird fast nur von Tess und ihrem gegenüber Keith bestimmt und zum einen fällt auf, warum Pennywise-Darsteller Bill Skarsgård, der für BARBARIAN auch als Produzent auftritt, momentan hoch gehandelt wird. Zusammen mit Georgina Campbell, die Horrorfans noch nicht kennen müssen, spielt er die unbequeme Szene wunderbar und glaubwürdig.
Zum anderen aber auch wie Regisseur und Autor Zach Cregger (den Horrorfans ebenfalls noch nicht kennen müssen) diese Sequenzen mit aller Ruhe, aber auch stets bewusst eingesetzten Gefühl von Unsicherheit inszeniert.
Schon hier ist viel Liebe zum Detail zu spüren und wenn Cregger eine stillstehende Waschmaschine einfängt, obwohl Tess doch nur schnell die Laken waschen und dann schnell schlafen wollte, weiß der Zuschauer, dass sich das Gespräch mit Keith vertiefte.

Wer nicht mehr erfahren möchte, sollte den letzten Absatz einfach nehmen und stellvertretend über den gesamten Film legen, denn auch wenn BARBARIAN einige Male den Ton wechselt und diverse Überraschungen parat hält, er wirkt nie wie eine lieblose Auftragsarbeit.
Ab hier solltet ihr aber selbst entscheiden, wie weit ihr uns ins SPOILERterritorium folgen wollt.

 

barbarian-2022 bill-skarsgard

BARBARIAN legt es auf Vergleiche mit den Besten an

Wie wir nach einer Weile sehen, spielt der Film in einem heruntergekommenen Stadtteil Detroits.
Da werden einige Erinnerungen an DON’T BREATHE wach und es ist nicht nur die Nachbarschaft, die diese Assoziationen weckt, denn wie im Haus des Blinden, scheint auch in der Airbnb-Absteige ein Geheimnis im Keller warten.
Zwar schockt BARBARIAN hier schon mit einer unheimlichen Entdeckung weigert sich aber die Karten auf den Tisch zu legen und

Dass man in fremden Kellern Unangenehmes finden kann, weiß man auch aus MARTYRS und wenn wir schon bei Ähnlichkeiten sind: das, was da lauert, erinnert an [REC], die dunklen Stollen sogar entfernt an THE DESCENT. Alles exzellente Vergleiche und in seinen guten Momenten muss sich BARBARIAN ganz und gar nicht hinter diesen Werken verstecken. Doch leider gibt es nicht nur gute Momente.

barbarian kritik

Dass BARBARIAN mehrfach die Bremse tritt, die Hochspannung rausnimmt und die Handlung räumlich oder zeitlich verlegt oder bewusst falsche Spuren ausstreut (letztlich ist die Fehlbuchung bei Airbnb nicht wichtig), kann man als cleveres Stilmittel sehen, die Art und Weise des Horrors ist aber nicht konsequent.
Wie so oft im Horrorfilm verliert die Bedrohung an Schrecken, wenn man sie gut ausgeleuchtet sieht und hier mutet die ein oder andere Szene sogar leicht lachhaft an.

In seinen starken Augenblicken, ist BARBARIAN extrem stark. In diesen Momenten ist erhöhter Puls vorprogrammiert und der Film wirkt wie einer, über den man noch lange sprechen wird.
In den schwachen Momenten ist Zach Cregger dann aber doch seine Unerfahrenheit anzumerken.

Fazit: Vielleicht ist BARBARIAN kein 10-Jahres-Werk. Doch für 2022 ist er vorne dabei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert