Undergrounders: STURMGEWEHR

sturmgewehr

  Es gab dieses Jahr einige sehenswerte Undergrounder im deutschsprachigen Raum, z.B. DAUGHTER OF DISMAY, NOCTA oder DAS WUNDERN DES JUNGEN ULYSSES. Da wächst die Hoffnung, dass auch aus der Schweiz – immerhin der Inbegriff der Zuverlässigkeit – ein anständiger kleiner Film kommt….. Inhaltlich geht es in STURMGEWEHR nur am Rande um die titelgebende Waffe, [Weiterlesen…]

Undergrounders: NOCTA – Blutiges aus dem Partykeller

nocta

Wenn man einen Blockbuster für viele Millionen $ dreht, darf man nicht zu sehr über die Stränge schlagen, muss ein Auge auf die Jugendschützer haben und muss einen möglichst breiten Geschmack treffen, um die mühsam verpulverten Scheine wieder einzuspielen. All diese Zwänge bestehen für Amateurfilme nicht, weswegen es wundert, dass sich viele Laien-Filmemacher dennoch in [Weiterlesen…]

Undergrounders: PHONOMANIE – Slasher aus Sachsen

phonomanie stealth slasher

  Vor einigen Jahren veröffentlichte Stefan Peschmann seinen Film LOCK THE DOORS, bei dem ein Maskenmann der Babysitterin nachstellte. Das schreit natürlich nach Slasher und inzwischen hat Stefan sein Rezept verfeinert und liefert mit PHONOMANIE mehr Bewegung, mehr Leichen und mehr Hinweise auf die Filme, die als Basis für diesen Streifen dienten. Eine Sache ist [Weiterlesen…]

Undergrounders: DAUGHTER OF DISMAY von James Quinn

daughter of dismay

Der Name James Quinn klingt zwar nach großer weiter Welt, tatsächlich kommt der junge Filmemacher aber „nur“ aus Österreich. Dass das kein Nachteil sein muss, bewiesen in den letzten Jahren nicht nur Filme wie ICH SEH ICH SEH, DIE HÖLLE oder DAS FINSTERE TAL, sondern auch Quinn selbst, der nach diversen Shorts 2017  mit seinem [Weiterlesen…]

Undergrounders: STORIES OF THE DEAD – DIE FARM

stories of the dead die farm

STORIES OF THE DEAD – DIE FARM ist eine Kurzgeschichtensammlung von Thomas Pill, der zuvor zum Beispiel ALICE: THE DARKEST HOUR drehte und in verschiedenen Funktionen im deutschen Amateur-/Indiefilm unterwegs ist. In STORIES OF THE DEAD – DIE FARM bringt Pill nicht nur gänzlich unterschiedliche Geschichten (dazu gleich mehr), sondern auch zahlreiche frühere Weggefährten unter. [Weiterlesen…]

Undergrounders: DAS WUNDERN DES JUNGEN ULYSSES

DAS WUNDERN DES JUNGEN ULYSSES

Manchmal fällt einem Filmemacher etwas einzigartiges vor die Füße und es liegt an ihm es zu ignorieren, belanglosen Quatsch daraus zu machen oder die Chance zu nutzen. René Wiesner hat diese Chance genutzt und mit DAS WUNDERN DES JUNGEN ULYSSES einen Film erschaffen, der seinesgleichen sucht…und zwar ungeachtet von Budget, Nationalität und Länge. Die Besonderheit [Weiterlesen…]

Undergrounders: AGAPORNIS – Familien-Short à la Lynch

Manchmal ist ein Horrorfilm gut, weil seine Story originell ist. Manchmal, wie in diesem Fall, ist die Story in keiner Weise originell und eigentlich sogar recht vorhersehbar, aber die Umsetzung des Ganzen nimmt einen trotzdem mit. Genauso geschieht es in dem 15 minütigen mexikanischen Kurzfilm AGAPORNIS von Jose Mellinas. Sein dritter Short dreht sich um [Weiterlesen…]

Undergrounders: THE HOWLING – wie Frankenstein, nur anders

Ein verrückter Forscher, der durch die Mischung aus finanziellem Reichtum und moralischer Armut die Grenzen der Wissenschaft zu durchbrechen versucht, auf der Suche nach dem ewigen Leben. Jedem, der bereits ein paar Horrorfilme gesehen hat, dürfte dieses Motiv vertraut vorkommen. Zwar wird auch in THE HOWLING aus dem Jahr 2017 (keine Verbindung zum Namensvettern von [Weiterlesen…]

Undergrounders: LION – Horror für das Kindeswohl

Regisseur Davide Melini ist kein vollständig neuer Name im Bereich der Horror Shorts. So haben wir bisher auch schon zwei seiner Kurzfilme vorgestellt. Mit LION legt er nun einen weiteren Kurzfilm vor, der mit insgesamt 230 gewonnenen Preisen zu den meist gekrönten Horrorkurzfilmen überhaupt gehört. Die Geschichte findet in einem eingeschneiten Haus auf dem Land [Weiterlesen…]

Undergrounders: MCBETTER – Alter Theaterstoff als moderner Horrorfilm

Fast Food-Konzerne als moderne Königreiche, die mit allen Mitteln der Gewalt und Intrige an sich gerissen werden müssen. Kapitalismuskritik in Horrorfilmen ist nicht unbedingt eine neue Idee, wie wir bereits in einem Special erwähnten. Doch nur weil eine Idee an sich nicht unbedingt neu ist, heißt das noch lange nicht, dass ihre Umsetzung und Ausgestaltung [Weiterlesen…]

Undergrounders: PORCELAIN STARE

  Puppen erfreuen sich immer noch und immer wieder großer Beliebtheit im Gruselgenre. Das hat sich auch bis in die Schweiz herumgesprochen, aus der der Kurzfilm PORCELAIN STARE kommt. Darin wird eine Jugendliche von einer älteren Dame nach Hause eingeladen…und die besitzt seltsame Puppen. Viel mehr sollte man zum Inhalt nicht sagen und der Fünfminüter [Weiterlesen…]

Undergrounder: SCHLACHTEN AUF BURG WEIBERTREU

  Falls ihr nicht regelmäßig oder erst seit kurzem bei uns reinlest, die „Undergrounder“-Rubrik soll Low Budget-, Amateur-, Independent- oder Kurzfilmen ein Forum bieten. Auch wenn damit eine gewisse Spannweite abgesteckt ist, flattern immer wieder Überraschungen rein und wir hatten hier überraschend professionelle Filme, aber auch schon solche, in denen nach der halben Spielzeit die [Weiterlesen…]

Undergrounders: WEAKNESS OF A SICK MIND

Der Name Dominik Heit dürfte wohl auch für Independent Film-affineres Publikum ein noch eher unbeschriebenes Blatt sein. Erstmalig im Jahr 2017 mit seinem Kurzfilm „Schatten über Franken“, der zunächst nur auf YouTube verfügbar war und es nun immerhin im Rahmen des P.S.Y.C.H.O Productions-Filmfestivals auf eine etwas größere Leinwand geschafft hat, in Erscheinung getreten, versucht sich [Weiterlesen…]

Undergrounders: POLAROID – das neue LIGHTS OUT?

Der Weg des Kurzfilms LIGHTS OUT ist bekannt. David F. Sandberg stellte den nicht einmal drei Minuten langen, mit einfachsten Mitteln gedrehten Short auf youtube, er wurde zigtausendfach angeklickt und schließlich als Langfilm gedreht wo er erneut zum Erfolg wurde. Die Geschichte hinter POLAROID erinnert an LIGHTS OUT, aber auch an die Stephen King Geschichte [Weiterlesen…]

Undergrounders: HI8: RESSURECTIO – mit Folter zum Diplom

„In Deutschland dreht man keine Genre-Filme oder Horror-Trash“ Einer, der diesen Satz womöglich schon persönlich gehört hat, ist Stefan Sierecki, der mit HI8: RESSURECTIO seinen Diplomfilm veröffentlicht. Der Verdacht liegt zumindest nahe, denn auch im Film geht es um einen Filmstudenten, der mit dieser Bemerkung seines Dozenten schroff zurechtgewiesen wird. Ob Selbsterkenntnis der erste Weg [Weiterlesen…]

Undergrounders: ANTITHESE

  Wenn uns die Horrorfilmgeschichte eines gelehrt hat, dann dass man in abgelegenen Hütten keine Beschwörungsformeln aus alten Büchern laut vorlesen sollte. Schriftsteller Stephen, der gerade an seinem neuen Horrorroman arbeitet und seine Freundin Mia zu einem Aufenthalt abseits der Zivilisation überredet hat, scheint selbst selten Filme zu schauen, denn als ihm bedrohlich aussehende Literatur [Weiterlesen…]

Undergrounders: UNDERCOVER MISTRESS – Kurzfilm

Ist das Kunst oder kann das weg? In diesem Fall ist UNDERCOVER MISTRESS ganz klar Kunst, die nach Interpretationen sucht. Während einer Fotoausstellung der besonderen Art, findet ein Mann Gefallen daran, einer Frau etwas Angst einzujagen. Diese Frau verlässt schließlich etwas eingeschüchtert die Ausstellung. Der Mann folgt der Frau und was dann passiert ist schon, sagen [Weiterlesen…]

Undergrounders: HERMIT: MONSTER KILLER (2016)

Ein fieses und verpeilt wirkendes Monster, welches im schwedischen Hinterland ein paar Leute zerfetzt. Das und noch viel mehr bekommt ihr in dem Low Budget Film HERMIT: THE MONSTER KILLER von Ola Paulakosk geboten. Alles beginnt mit einer zum Film passenden CGI Sequenz, in der ein Meteor im Nirgendwo seinen Weg auf den Boden findet und [Weiterlesen…]

Undergrounders: PEELERS – Tote auf der Tanzfläche

Peeler ist ein anderes Wort für Stripper und wären die Filmtitel nicht bereits vergeben, hätte der Streifen auch leicht ZOMBIE STRIPPERS oder ZOMBIES VS. STRIPPERS heißen können. Sinnigerweise spielen 90% von PEELERS in einem schummrigen Nachtclub und ebenfalls nicht ganz unerwartet lassen diverse Damen die Hüllen fallen. Story: Es sollte sowieso die letzte Nacht des [Weiterlesen…]

Undergrounder: A GOD WITHOUT A UNIVERSE

A GOD WITHOUT A UNIVERSE beginnt mit der Entlassung von Anders aus dem Gefängnis. Abgeholt wird er von Mia, die ausgesprochen froh ist ihren Bruder wiederzusehen. Während sich schnell herausstellt, dass die beiden eine ungewöhnliche Beziehung pflegen, scheint man es hier mit einem Drama zu tun zu haben, aber der Film kommt aus dem Hause [Weiterlesen…]