Special: Der Ärger mit den Oscars

Am 27. Februar werden in Los Angeles wieder einmal die Academy Awards verliehen. Während sich die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich vergnügen, würdigt man die Hässlichen, Düsteren und Makabren in der Regel keines Blickes. Gemeint sind Horrorfilme, die traditionell bei den Oscar-Verleihungen leer ausgehen und meist nicht einmal nominiert werden. In den letzten [Weiterlesen…]

Interview mit Robert A. Masciantonio (Neighbor)

Mick: Rob, so wie echte Serienmörder oft eine Art „Geschichte” haben, bevor sie ihr erstes Opfer töten, könnte ich mir vorstellen, dass ein Regisseur ebenfalls eine „Geschichte“ hat, bevor er mit einem extremen Film wie „Neighbor“ daherkommt. Was ist deine Geschichte im Horror-Genre? RAM: Horror war schon immer mein Lieblings-Genre. Als ich Kind war, wollte [Weiterlesen…]

Review: DIE TÜR (2009)

Die Tür

Endlich wieder einmal begeben sich deutsche Filmemacher in ungewohnte Gefilde. Keine Otto Walkes -Komödie, keine Till Schweiger – Lovestory, aber auch kein Underground à la Olaf Ittenbach. DIE TÜR ist ein Mystery-Drama, das auf dem Roman DIE DAMALSTÜR von Akif Pirinçci beruht und mit einer interessanten Story daherkommt. Während sich der Maler David (Mads Mikkelsen) [Weiterlesen…]

Review: NEXT DOOR (2005)

Next Door

Dass Texte auf DVD-Hüllen zu Übertreibungen neigen und oft genug von einem müden Praktikanten geschrieben werden, ist eigentlich bekannt. Wenn im Falle von NEXT DOOR ein Vergleich zu David Lynch und Roman Polanski herangezogen wird, ist die Skepsis entsprechend groß. Kurz nachdem Johns Freundin sich von ihm trennt und er alleine im ehemals gemeinsamen Apartment [Weiterlesen…]

Special: Unhappy Endings

sieben film

Seid ihr auch genervt von erzwungenen Happy Ends, die zwar keinen Sinn ergeben, aber sich offensichtlich gut verkaufen? Rettungen in letzter Sekunde, Wiederauferstehungen der Helden, all das ist nichts für euch? Wir haben hier 11 Filme und Bücher, deren Ende kein Grinsen hinterlässt. Stattdessen bleibt man mit einem Gefühl der Leere oder sogar Wut zurück. [Weiterlesen…]

Review: HEARTLESS (2009)

Heartless www.thrillandkill.com

Jamie leidet unter dem großen herzförmigen Feuermal in seinem Gesicht. Daher streift der junge Fotograph meist mit übers Gesicht gezogener Kapuze durch die hässlichen Ecken Londons. Als eine gefährliche Gang ihr Unwesen treibt, entdeckt Jamie, dass es sich dabei nicht um Menschen handelt. Dann werden auch er und seine Mutter attackiert und Jamie erhält ein [Weiterlesen…]

Under The Knife: Quo Vadis, Horrorfilm?

Früher kamen alle guten Filme aus Amerika…zumindest hatte man diesen Eindruck. Im Prinzip ist das auch heute noch so. Obwohl angeblich in keinem Land so viele Filme produziert werden wie in Indien, ist für den weltweiten Markt keine andere Nation so maßgebend wie die USA. Auch wenn man sich die (bisherigen) deutschen Kino-Jahrescharts anschaut, stellt [Weiterlesen…]

Review: THE HORSEMAN (2008)

The Horseman Thriller

Bei THE HORSEMAN handelt es sich nicht um den beinahe gleichnamigen Film HORSEMEN mit Dennis Quaid von 2009, sondern um einen australischen Rachethriller aus dem Jahr davor. Der Film begleitet Christian, einen Vater, dessen Tochter vor kurzem ums Leben kam. Als ihm ein Pornovideo zugespielt wird, auf dem die junge Frau zu sehen ist, während [Weiterlesen…]

Review: SPECIAL DEAD (2006)

special dead

Eines vorweg: dieser Film ist meines Wissens in Deutschland bislang nicht erhältlich. Lediglich ein Hinweis eines Bekannten aus den USA machte mich auf SPECIAL DEAD aufmerksam Nachdem ich mir die erste halbe Stunde des Werkes anschaute, war ich kurz davor dem Amerikaner  die Freundschaft zu kündigen, habe mich aber weitergequält und mit sinkenden Erwartungen stieg [Weiterlesen…]

Review: DREAD (2009)

dread

DREAD heißt soviel wie Angst oder Furcht und das ist es worum es bei diesem auf einer Kurzgeschichte von Clive Barker beruhenden Film geht. Ein nicht unübliches Thema in einem Horrorfilm, doch hier erhalten wie einen Einblick in die verschiedenen Ängste diverser Menschen, die im Rahmen einer Dokumentation vor laufender Kamera berichten. Initiator des Projekts [Weiterlesen…]

Review:HIGH TENSION (2004)

high tension

Ein trüber Herbstnachmittag vor etwa vier Jahren, eine Film- und Plattenbörse in einer mittelgroßen Stadt irgendwo in Deutschland. Ich glaube schon alles gefunden zu haben, wonach ich suchte, als ich einem DVD-Händler zuhöre, der einem anderen Kunden einen Film empfiehlt und ihm sogar anbietet, ihm sein Geld zurückzuerstatten, wenn er den Film nicht mag. Wer [Weiterlesen…]

Review: LEGION (2010)

legion

So ziemlich jeder dürfte Terminator gesehen haben und vielleicht hat sich der ein oder andere schon einmal gefragt, ob es Zufall ist, dass die Initialen  des künftigen Erlösers John Connor die gleichen sind, wie die von Jesus Christus. Wer es weniger subtil mag, ist bei LEGION gut aufgehoben. Der Film ist eine Mischung aus Terminator, [Weiterlesen…]

Review: SORORITY ROW – SCHÖN BIS IN DEN TOD (2009)

SORORITY ROW

Es ist nicht zu empfehlen SORORITY ROW aus dem Jahr 2009 kurz nach BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON zu schauen, denn dann fällt einem nur noch mehr auf, wie schablonenhaft das Slasher-Genre häufig arbeitet. Im Fall von SORORITY ROW wird kaum ein Klischee ausgelassen, was zuweilen für unfreiwillige Komik sorgt. So ist [Weiterlesen…]

Review: BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON (2006)

Behind The Mask The Rise Of Leslie Vemon

BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON ist einer jener Horrorfilme, die sich leicht übersehen lassen. Kein großes Budget, kaum bekannte Namen, ein Titel der nicht wirklich ins Ohr geht und dazu eine Story, die mit einer kurzen Inhaltsangabe schwer wiederzugeben ist. Dennoch ist hier nichts wie es zu sein scheint und Behind the [Weiterlesen…]

Versus: Halloween II (1981 vs. 2009)

Mit Halloween II brachte Rob Zombie 2009 nicht nur ein Remake, sondern ein Remake eines Sequels in die Kinos, was durchaus ungewöhnlich ist. Gleichzeitig stellt diese Veröffentlichung den zehnten Halloween-Film dar, wenngleich die Figur des Michael Myers in Teil 3 aussetzen musste. Das Original wurde bereits 1981 veröffentlicht und war in Deutschland lange Zeit beschlagnahmt. [Weiterlesen…]

Versus: Halloween (1978 vs 2007)

Einen Film wie Halloween muss man eigentlich kaum noch jemandem vorstellen, denn John Carpenters Meisterwerk von 1978 gehört ins Repertoire eines jeden Horrorfans und war nicht nur Start einer ganzen Filmreihe, sondern lieferte auch die Vorlage für zahllose verwandte Filme. Bösewicht Michael Myers erreichte Kultstatus und Darstellerin Jamie Lee Curtis wurde zur Scream-Queen. Der hypnotische [Weiterlesen…]

Review: WRONG TURN 3 – LEFT FOR DEAD (2009)

Wrong Turn 3

Kaum ein anderes Sub-Genre des Horrors wird einfältiger beackert als das des Backwood-Slashers. Wie viele fallenstellende, mutierte Hinterwäldler, die menschliche Ersatzteile in Gurkengläsern lagern auf der Leinwand ihr Unwesen treiben, ist nicht zu glauben. Trotzdem gibt es natürlich qualitative Unterschiede und der erste WRONG TURN – Film zählte sicher zu den besseren Vertretern. Teil 2 [Weiterlesen…]

Versus: Das Grauen kommt um 10 (When a stranger calls 1979) vs. Unbekannter Anrufer (When a stranger calls 2006)

Meist übernehmen die Verantwortlichen bei einem Remake auch den Titel des Originalfilms. Dass dies hier zumindest in der deutschen Version anders gehandhabt wurde, könnte zum einen am allzu sehr nach 70ern klingenden deutschen Namen gelegen haben, zum anderen wohl am geringen Bekanntheitsgrad. Bekannter als die beiden Horrorfilme dürfte ohnehin die moderne Legende sein, auf der [Weiterlesen…]

Review: THE BURROWERS (2008)

the-burrowers

THE BURROWERS aus dem Jahr 2008 ist ein Genre-Mix aus Western und Horrorfilm. Dass man Western mit anderen Filmtypen kreuzt, ist nicht gar so selten, aber Horrorfilme – insbesondere gute Horrorfilme – sind aus diesen Mixturen bislang selten entstanden. Irgendwo scheint es vielleicht auch unpassend grasende Büffelherden, Pioniergeist und Duelle in der Wüstensonne mit Zombies [Weiterlesen…]

VERSUS: Doghouse vs. Lesbian Vampire Killers

Nein, diesmal geht es nicht um eine Neuverfilmung, aber um zwei Filme, die einerseits gravierende Parallelen aufweisen, andererseits doch grundverschieden sind. Da wäre einmal die englische Horrorkomödie Doghouse aus dem Jahr 2009, in der ein Typ mit soeben gescheiterter Beziehung aufs Land fährt und dort auf eine Reihe gefährlicher Frauen trifft. Und dann wäre da [Weiterlesen…]

Page182of183

Special: Der Ärger mit den Oscars

Am 27. Februar werden in Los Angeles wieder einmal die Academy Awards verliehen. Während sich die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich vergnügen, würdigt man die Hässlichen, Düsteren und Makabren in der Regel keines Blickes. Gemeint sind Horrorfilme, die traditionell bei den Oscar-Verleihungen leer ausgehen und meist nicht einmal nominiert werden. In den letzten [Weiterlesen…]

Interview mit Robert A. Masciantonio (Neighbor)

Mick: Rob, so wie echte Serienmörder oft eine Art „Geschichte” haben, bevor sie ihr erstes Opfer töten, könnte ich mir vorstellen, dass ein Regisseur ebenfalls eine „Geschichte“ hat, bevor er mit einem extremen Film wie „Neighbor“ daherkommt. Was ist deine Geschichte im Horror-Genre? RAM: Horror war schon immer mein Lieblings-Genre. Als ich Kind war, wollte [Weiterlesen…]

Review: DIE TÜR (2009)

Die Tür

Endlich wieder einmal begeben sich deutsche Filmemacher in ungewohnte Gefilde. Keine Otto Walkes -Komödie, keine Till Schweiger – Lovestory, aber auch kein Underground à la Olaf Ittenbach. DIE TÜR ist ein Mystery-Drama, das auf dem Roman DIE DAMALSTÜR von Akif Pirinçci beruht und mit einer interessanten Story daherkommt. Während sich der Maler David (Mads Mikkelsen) [Weiterlesen…]

Review: NEXT DOOR (2005)

Next Door

Dass Texte auf DVD-Hüllen zu Übertreibungen neigen und oft genug von einem müden Praktikanten geschrieben werden, ist eigentlich bekannt. Wenn im Falle von NEXT DOOR ein Vergleich zu David Lynch und Roman Polanski herangezogen wird, ist die Skepsis entsprechend groß. Kurz nachdem Johns Freundin sich von ihm trennt und er alleine im ehemals gemeinsamen Apartment [Weiterlesen…]

Special: Unhappy Endings

sieben film

Seid ihr auch genervt von erzwungenen Happy Ends, die zwar keinen Sinn ergeben, aber sich offensichtlich gut verkaufen? Rettungen in letzter Sekunde, Wiederauferstehungen der Helden, all das ist nichts für euch? Wir haben hier 11 Filme und Bücher, deren Ende kein Grinsen hinterlässt. Stattdessen bleibt man mit einem Gefühl der Leere oder sogar Wut zurück. [Weiterlesen…]

Review: HEARTLESS (2009)

Heartless www.thrillandkill.com

Jamie leidet unter dem großen herzförmigen Feuermal in seinem Gesicht. Daher streift der junge Fotograph meist mit übers Gesicht gezogener Kapuze durch die hässlichen Ecken Londons. Als eine gefährliche Gang ihr Unwesen treibt, entdeckt Jamie, dass es sich dabei nicht um Menschen handelt. Dann werden auch er und seine Mutter attackiert und Jamie erhält ein [Weiterlesen…]

Under The Knife: Quo Vadis, Horrorfilm?

Früher kamen alle guten Filme aus Amerika…zumindest hatte man diesen Eindruck. Im Prinzip ist das auch heute noch so. Obwohl angeblich in keinem Land so viele Filme produziert werden wie in Indien, ist für den weltweiten Markt keine andere Nation so maßgebend wie die USA. Auch wenn man sich die (bisherigen) deutschen Kino-Jahrescharts anschaut, stellt [Weiterlesen…]

Review: THE HORSEMAN (2008)

The Horseman Thriller

Bei THE HORSEMAN handelt es sich nicht um den beinahe gleichnamigen Film HORSEMEN mit Dennis Quaid von 2009, sondern um einen australischen Rachethriller aus dem Jahr davor. Der Film begleitet Christian, einen Vater, dessen Tochter vor kurzem ums Leben kam. Als ihm ein Pornovideo zugespielt wird, auf dem die junge Frau zu sehen ist, während [Weiterlesen…]

Review: SPECIAL DEAD (2006)

special dead

Eines vorweg: dieser Film ist meines Wissens in Deutschland bislang nicht erhältlich. Lediglich ein Hinweis eines Bekannten aus den USA machte mich auf SPECIAL DEAD aufmerksam Nachdem ich mir die erste halbe Stunde des Werkes anschaute, war ich kurz davor dem Amerikaner  die Freundschaft zu kündigen, habe mich aber weitergequält und mit sinkenden Erwartungen stieg [Weiterlesen…]

Review: DREAD (2009)

dread

DREAD heißt soviel wie Angst oder Furcht und das ist es worum es bei diesem auf einer Kurzgeschichte von Clive Barker beruhenden Film geht. Ein nicht unübliches Thema in einem Horrorfilm, doch hier erhalten wie einen Einblick in die verschiedenen Ängste diverser Menschen, die im Rahmen einer Dokumentation vor laufender Kamera berichten. Initiator des Projekts [Weiterlesen…]

Review:HIGH TENSION (2004)

high tension

Ein trüber Herbstnachmittag vor etwa vier Jahren, eine Film- und Plattenbörse in einer mittelgroßen Stadt irgendwo in Deutschland. Ich glaube schon alles gefunden zu haben, wonach ich suchte, als ich einem DVD-Händler zuhöre, der einem anderen Kunden einen Film empfiehlt und ihm sogar anbietet, ihm sein Geld zurückzuerstatten, wenn er den Film nicht mag. Wer [Weiterlesen…]

Review: LEGION (2010)

legion

So ziemlich jeder dürfte Terminator gesehen haben und vielleicht hat sich der ein oder andere schon einmal gefragt, ob es Zufall ist, dass die Initialen  des künftigen Erlösers John Connor die gleichen sind, wie die von Jesus Christus. Wer es weniger subtil mag, ist bei LEGION gut aufgehoben. Der Film ist eine Mischung aus Terminator, [Weiterlesen…]

Review: SORORITY ROW – SCHÖN BIS IN DEN TOD (2009)

SORORITY ROW

Es ist nicht zu empfehlen SORORITY ROW aus dem Jahr 2009 kurz nach BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON zu schauen, denn dann fällt einem nur noch mehr auf, wie schablonenhaft das Slasher-Genre häufig arbeitet. Im Fall von SORORITY ROW wird kaum ein Klischee ausgelassen, was zuweilen für unfreiwillige Komik sorgt. So ist [Weiterlesen…]

Review: BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON (2006)

Behind The Mask The Rise Of Leslie Vemon

BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON ist einer jener Horrorfilme, die sich leicht übersehen lassen. Kein großes Budget, kaum bekannte Namen, ein Titel der nicht wirklich ins Ohr geht und dazu eine Story, die mit einer kurzen Inhaltsangabe schwer wiederzugeben ist. Dennoch ist hier nichts wie es zu sein scheint und Behind the [Weiterlesen…]

Versus: Halloween II (1981 vs. 2009)

Mit Halloween II brachte Rob Zombie 2009 nicht nur ein Remake, sondern ein Remake eines Sequels in die Kinos, was durchaus ungewöhnlich ist. Gleichzeitig stellt diese Veröffentlichung den zehnten Halloween-Film dar, wenngleich die Figur des Michael Myers in Teil 3 aussetzen musste. Das Original wurde bereits 1981 veröffentlicht und war in Deutschland lange Zeit beschlagnahmt. [Weiterlesen…]

Versus: Halloween (1978 vs 2007)

Einen Film wie Halloween muss man eigentlich kaum noch jemandem vorstellen, denn John Carpenters Meisterwerk von 1978 gehört ins Repertoire eines jeden Horrorfans und war nicht nur Start einer ganzen Filmreihe, sondern lieferte auch die Vorlage für zahllose verwandte Filme. Bösewicht Michael Myers erreichte Kultstatus und Darstellerin Jamie Lee Curtis wurde zur Scream-Queen. Der hypnotische [Weiterlesen…]

Review: WRONG TURN 3 – LEFT FOR DEAD (2009)

Wrong Turn 3

Kaum ein anderes Sub-Genre des Horrors wird einfältiger beackert als das des Backwood-Slashers. Wie viele fallenstellende, mutierte Hinterwäldler, die menschliche Ersatzteile in Gurkengläsern lagern auf der Leinwand ihr Unwesen treiben, ist nicht zu glauben. Trotzdem gibt es natürlich qualitative Unterschiede und der erste WRONG TURN – Film zählte sicher zu den besseren Vertretern. Teil 2 [Weiterlesen…]

Versus: Das Grauen kommt um 10 (When a stranger calls 1979) vs. Unbekannter Anrufer (When a stranger calls 2006)

Meist übernehmen die Verantwortlichen bei einem Remake auch den Titel des Originalfilms. Dass dies hier zumindest in der deutschen Version anders gehandhabt wurde, könnte zum einen am allzu sehr nach 70ern klingenden deutschen Namen gelegen haben, zum anderen wohl am geringen Bekanntheitsgrad. Bekannter als die beiden Horrorfilme dürfte ohnehin die moderne Legende sein, auf der [Weiterlesen…]

Review: THE BURROWERS (2008)

the-burrowers

THE BURROWERS aus dem Jahr 2008 ist ein Genre-Mix aus Western und Horrorfilm. Dass man Western mit anderen Filmtypen kreuzt, ist nicht gar so selten, aber Horrorfilme – insbesondere gute Horrorfilme – sind aus diesen Mixturen bislang selten entstanden. Irgendwo scheint es vielleicht auch unpassend grasende Büffelherden, Pioniergeist und Duelle in der Wüstensonne mit Zombies [Weiterlesen…]

VERSUS: Doghouse vs. Lesbian Vampire Killers

Nein, diesmal geht es nicht um eine Neuverfilmung, aber um zwei Filme, die einerseits gravierende Parallelen aufweisen, andererseits doch grundverschieden sind. Da wäre einmal die englische Horrorkomödie Doghouse aus dem Jahr 2009, in der ein Typ mit soeben gescheiterter Beziehung aufs Land fährt und dort auf eine Reihe gefährlicher Frauen trifft. Und dann wäre da [Weiterlesen…]

Page182of183

Special: Der Ärger mit den Oscars

Am 27. Februar werden in Los Angeles wieder einmal die Academy Awards verliehen. Während sich die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich vergnügen, würdigt man die Hässlichen, Düsteren und Makabren in der Regel keines Blickes. Gemeint sind Horrorfilme, die traditionell bei den Oscar-Verleihungen leer ausgehen und meist nicht einmal nominiert werden. In den letzten [Weiterlesen…]

Interview mit Robert A. Masciantonio (Neighbor)

Mick: Rob, so wie echte Serienmörder oft eine Art „Geschichte” haben, bevor sie ihr erstes Opfer töten, könnte ich mir vorstellen, dass ein Regisseur ebenfalls eine „Geschichte“ hat, bevor er mit einem extremen Film wie „Neighbor“ daherkommt. Was ist deine Geschichte im Horror-Genre? RAM: Horror war schon immer mein Lieblings-Genre. Als ich Kind war, wollte [Weiterlesen…]

Review: DIE TÜR (2009)

Die Tür

Endlich wieder einmal begeben sich deutsche Filmemacher in ungewohnte Gefilde. Keine Otto Walkes -Komödie, keine Till Schweiger – Lovestory, aber auch kein Underground à la Olaf Ittenbach. DIE TÜR ist ein Mystery-Drama, das auf dem Roman DIE DAMALSTÜR von Akif Pirinçci beruht und mit einer interessanten Story daherkommt. Während sich der Maler David (Mads Mikkelsen) [Weiterlesen…]

Review: NEXT DOOR (2005)

Next Door

Dass Texte auf DVD-Hüllen zu Übertreibungen neigen und oft genug von einem müden Praktikanten geschrieben werden, ist eigentlich bekannt. Wenn im Falle von NEXT DOOR ein Vergleich zu David Lynch und Roman Polanski herangezogen wird, ist die Skepsis entsprechend groß. Kurz nachdem Johns Freundin sich von ihm trennt und er alleine im ehemals gemeinsamen Apartment [Weiterlesen…]

Special: Unhappy Endings

sieben film

Seid ihr auch genervt von erzwungenen Happy Ends, die zwar keinen Sinn ergeben, aber sich offensichtlich gut verkaufen? Rettungen in letzter Sekunde, Wiederauferstehungen der Helden, all das ist nichts für euch? Wir haben hier 11 Filme und Bücher, deren Ende kein Grinsen hinterlässt. Stattdessen bleibt man mit einem Gefühl der Leere oder sogar Wut zurück. [Weiterlesen…]

Review: HEARTLESS (2009)

Heartless www.thrillandkill.com

Jamie leidet unter dem großen herzförmigen Feuermal in seinem Gesicht. Daher streift der junge Fotograph meist mit übers Gesicht gezogener Kapuze durch die hässlichen Ecken Londons. Als eine gefährliche Gang ihr Unwesen treibt, entdeckt Jamie, dass es sich dabei nicht um Menschen handelt. Dann werden auch er und seine Mutter attackiert und Jamie erhält ein [Weiterlesen…]

Under The Knife: Quo Vadis, Horrorfilm?

Früher kamen alle guten Filme aus Amerika…zumindest hatte man diesen Eindruck. Im Prinzip ist das auch heute noch so. Obwohl angeblich in keinem Land so viele Filme produziert werden wie in Indien, ist für den weltweiten Markt keine andere Nation so maßgebend wie die USA. Auch wenn man sich die (bisherigen) deutschen Kino-Jahrescharts anschaut, stellt [Weiterlesen…]

Review: THE HORSEMAN (2008)

The Horseman Thriller

Bei THE HORSEMAN handelt es sich nicht um den beinahe gleichnamigen Film HORSEMEN mit Dennis Quaid von 2009, sondern um einen australischen Rachethriller aus dem Jahr davor. Der Film begleitet Christian, einen Vater, dessen Tochter vor kurzem ums Leben kam. Als ihm ein Pornovideo zugespielt wird, auf dem die junge Frau zu sehen ist, während [Weiterlesen…]

Review: SPECIAL DEAD (2006)

special dead

Eines vorweg: dieser Film ist meines Wissens in Deutschland bislang nicht erhältlich. Lediglich ein Hinweis eines Bekannten aus den USA machte mich auf SPECIAL DEAD aufmerksam Nachdem ich mir die erste halbe Stunde des Werkes anschaute, war ich kurz davor dem Amerikaner  die Freundschaft zu kündigen, habe mich aber weitergequält und mit sinkenden Erwartungen stieg [Weiterlesen…]

Review: DREAD (2009)

dread

DREAD heißt soviel wie Angst oder Furcht und das ist es worum es bei diesem auf einer Kurzgeschichte von Clive Barker beruhenden Film geht. Ein nicht unübliches Thema in einem Horrorfilm, doch hier erhalten wie einen Einblick in die verschiedenen Ängste diverser Menschen, die im Rahmen einer Dokumentation vor laufender Kamera berichten. Initiator des Projekts [Weiterlesen…]

Review:HIGH TENSION (2004)

high tension

Ein trüber Herbstnachmittag vor etwa vier Jahren, eine Film- und Plattenbörse in einer mittelgroßen Stadt irgendwo in Deutschland. Ich glaube schon alles gefunden zu haben, wonach ich suchte, als ich einem DVD-Händler zuhöre, der einem anderen Kunden einen Film empfiehlt und ihm sogar anbietet, ihm sein Geld zurückzuerstatten, wenn er den Film nicht mag. Wer [Weiterlesen…]

Review: LEGION (2010)

legion

So ziemlich jeder dürfte Terminator gesehen haben und vielleicht hat sich der ein oder andere schon einmal gefragt, ob es Zufall ist, dass die Initialen  des künftigen Erlösers John Connor die gleichen sind, wie die von Jesus Christus. Wer es weniger subtil mag, ist bei LEGION gut aufgehoben. Der Film ist eine Mischung aus Terminator, [Weiterlesen…]

Review: SORORITY ROW – SCHÖN BIS IN DEN TOD (2009)

SORORITY ROW

Es ist nicht zu empfehlen SORORITY ROW aus dem Jahr 2009 kurz nach BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON zu schauen, denn dann fällt einem nur noch mehr auf, wie schablonenhaft das Slasher-Genre häufig arbeitet. Im Fall von SORORITY ROW wird kaum ein Klischee ausgelassen, was zuweilen für unfreiwillige Komik sorgt. So ist [Weiterlesen…]

Review: BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON (2006)

Behind The Mask The Rise Of Leslie Vemon

BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON ist einer jener Horrorfilme, die sich leicht übersehen lassen. Kein großes Budget, kaum bekannte Namen, ein Titel der nicht wirklich ins Ohr geht und dazu eine Story, die mit einer kurzen Inhaltsangabe schwer wiederzugeben ist. Dennoch ist hier nichts wie es zu sein scheint und Behind the [Weiterlesen…]

Versus: Halloween II (1981 vs. 2009)

Mit Halloween II brachte Rob Zombie 2009 nicht nur ein Remake, sondern ein Remake eines Sequels in die Kinos, was durchaus ungewöhnlich ist. Gleichzeitig stellt diese Veröffentlichung den zehnten Halloween-Film dar, wenngleich die Figur des Michael Myers in Teil 3 aussetzen musste. Das Original wurde bereits 1981 veröffentlicht und war in Deutschland lange Zeit beschlagnahmt. [Weiterlesen…]

Versus: Halloween (1978 vs 2007)

Einen Film wie Halloween muss man eigentlich kaum noch jemandem vorstellen, denn John Carpenters Meisterwerk von 1978 gehört ins Repertoire eines jeden Horrorfans und war nicht nur Start einer ganzen Filmreihe, sondern lieferte auch die Vorlage für zahllose verwandte Filme. Bösewicht Michael Myers erreichte Kultstatus und Darstellerin Jamie Lee Curtis wurde zur Scream-Queen. Der hypnotische [Weiterlesen…]

Review: WRONG TURN 3 – LEFT FOR DEAD (2009)

Wrong Turn 3

Kaum ein anderes Sub-Genre des Horrors wird einfältiger beackert als das des Backwood-Slashers. Wie viele fallenstellende, mutierte Hinterwäldler, die menschliche Ersatzteile in Gurkengläsern lagern auf der Leinwand ihr Unwesen treiben, ist nicht zu glauben. Trotzdem gibt es natürlich qualitative Unterschiede und der erste WRONG TURN – Film zählte sicher zu den besseren Vertretern. Teil 2 [Weiterlesen…]

Versus: Das Grauen kommt um 10 (When a stranger calls 1979) vs. Unbekannter Anrufer (When a stranger calls 2006)

Meist übernehmen die Verantwortlichen bei einem Remake auch den Titel des Originalfilms. Dass dies hier zumindest in der deutschen Version anders gehandhabt wurde, könnte zum einen am allzu sehr nach 70ern klingenden deutschen Namen gelegen haben, zum anderen wohl am geringen Bekanntheitsgrad. Bekannter als die beiden Horrorfilme dürfte ohnehin die moderne Legende sein, auf der [Weiterlesen…]

Review: THE BURROWERS (2008)

the-burrowers

THE BURROWERS aus dem Jahr 2008 ist ein Genre-Mix aus Western und Horrorfilm. Dass man Western mit anderen Filmtypen kreuzt, ist nicht gar so selten, aber Horrorfilme – insbesondere gute Horrorfilme – sind aus diesen Mixturen bislang selten entstanden. Irgendwo scheint es vielleicht auch unpassend grasende Büffelherden, Pioniergeist und Duelle in der Wüstensonne mit Zombies [Weiterlesen…]

VERSUS: Doghouse vs. Lesbian Vampire Killers

Nein, diesmal geht es nicht um eine Neuverfilmung, aber um zwei Filme, die einerseits gravierende Parallelen aufweisen, andererseits doch grundverschieden sind. Da wäre einmal die englische Horrorkomödie Doghouse aus dem Jahr 2009, in der ein Typ mit soeben gescheiterter Beziehung aufs Land fährt und dort auf eine Reihe gefährlicher Frauen trifft. Und dann wäre da [Weiterlesen…]

Page182of183

Special: Der Ärger mit den Oscars

Am 27. Februar werden in Los Angeles wieder einmal die Academy Awards verliehen. Während sich die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich vergnügen, würdigt man die Hässlichen, Düsteren und Makabren in der Regel keines Blickes. Gemeint sind Horrorfilme, die traditionell bei den Oscar-Verleihungen leer ausgehen und meist nicht einmal nominiert werden. In den letzten [Weiterlesen…]

Interview mit Robert A. Masciantonio (Neighbor)

Mick: Rob, so wie echte Serienmörder oft eine Art „Geschichte” haben, bevor sie ihr erstes Opfer töten, könnte ich mir vorstellen, dass ein Regisseur ebenfalls eine „Geschichte“ hat, bevor er mit einem extremen Film wie „Neighbor“ daherkommt. Was ist deine Geschichte im Horror-Genre? RAM: Horror war schon immer mein Lieblings-Genre. Als ich Kind war, wollte [Weiterlesen…]

Review: DIE TÜR (2009)

Die Tür

Endlich wieder einmal begeben sich deutsche Filmemacher in ungewohnte Gefilde. Keine Otto Walkes -Komödie, keine Till Schweiger – Lovestory, aber auch kein Underground à la Olaf Ittenbach. DIE TÜR ist ein Mystery-Drama, das auf dem Roman DIE DAMALSTÜR von Akif Pirinçci beruht und mit einer interessanten Story daherkommt. Während sich der Maler David (Mads Mikkelsen) [Weiterlesen…]

Review: NEXT DOOR (2005)

Next Door

Dass Texte auf DVD-Hüllen zu Übertreibungen neigen und oft genug von einem müden Praktikanten geschrieben werden, ist eigentlich bekannt. Wenn im Falle von NEXT DOOR ein Vergleich zu David Lynch und Roman Polanski herangezogen wird, ist die Skepsis entsprechend groß. Kurz nachdem Johns Freundin sich von ihm trennt und er alleine im ehemals gemeinsamen Apartment [Weiterlesen…]

Special: Unhappy Endings

sieben film

Seid ihr auch genervt von erzwungenen Happy Ends, die zwar keinen Sinn ergeben, aber sich offensichtlich gut verkaufen? Rettungen in letzter Sekunde, Wiederauferstehungen der Helden, all das ist nichts für euch? Wir haben hier 11 Filme und Bücher, deren Ende kein Grinsen hinterlässt. Stattdessen bleibt man mit einem Gefühl der Leere oder sogar Wut zurück. [Weiterlesen…]

Review: HEARTLESS (2009)

Heartless www.thrillandkill.com

Jamie leidet unter dem großen herzförmigen Feuermal in seinem Gesicht. Daher streift der junge Fotograph meist mit übers Gesicht gezogener Kapuze durch die hässlichen Ecken Londons. Als eine gefährliche Gang ihr Unwesen treibt, entdeckt Jamie, dass es sich dabei nicht um Menschen handelt. Dann werden auch er und seine Mutter attackiert und Jamie erhält ein [Weiterlesen…]

Under The Knife: Quo Vadis, Horrorfilm?

Früher kamen alle guten Filme aus Amerika…zumindest hatte man diesen Eindruck. Im Prinzip ist das auch heute noch so. Obwohl angeblich in keinem Land so viele Filme produziert werden wie in Indien, ist für den weltweiten Markt keine andere Nation so maßgebend wie die USA. Auch wenn man sich die (bisherigen) deutschen Kino-Jahrescharts anschaut, stellt [Weiterlesen…]

Review: THE HORSEMAN (2008)

The Horseman Thriller

Bei THE HORSEMAN handelt es sich nicht um den beinahe gleichnamigen Film HORSEMEN mit Dennis Quaid von 2009, sondern um einen australischen Rachethriller aus dem Jahr davor. Der Film begleitet Christian, einen Vater, dessen Tochter vor kurzem ums Leben kam. Als ihm ein Pornovideo zugespielt wird, auf dem die junge Frau zu sehen ist, während [Weiterlesen…]

Review: SPECIAL DEAD (2006)

special dead

Eines vorweg: dieser Film ist meines Wissens in Deutschland bislang nicht erhältlich. Lediglich ein Hinweis eines Bekannten aus den USA machte mich auf SPECIAL DEAD aufmerksam Nachdem ich mir die erste halbe Stunde des Werkes anschaute, war ich kurz davor dem Amerikaner  die Freundschaft zu kündigen, habe mich aber weitergequält und mit sinkenden Erwartungen stieg [Weiterlesen…]

Review: DREAD (2009)

dread

DREAD heißt soviel wie Angst oder Furcht und das ist es worum es bei diesem auf einer Kurzgeschichte von Clive Barker beruhenden Film geht. Ein nicht unübliches Thema in einem Horrorfilm, doch hier erhalten wie einen Einblick in die verschiedenen Ängste diverser Menschen, die im Rahmen einer Dokumentation vor laufender Kamera berichten. Initiator des Projekts [Weiterlesen…]

Review:HIGH TENSION (2004)

high tension

Ein trüber Herbstnachmittag vor etwa vier Jahren, eine Film- und Plattenbörse in einer mittelgroßen Stadt irgendwo in Deutschland. Ich glaube schon alles gefunden zu haben, wonach ich suchte, als ich einem DVD-Händler zuhöre, der einem anderen Kunden einen Film empfiehlt und ihm sogar anbietet, ihm sein Geld zurückzuerstatten, wenn er den Film nicht mag. Wer [Weiterlesen…]

Review: LEGION (2010)

legion

So ziemlich jeder dürfte Terminator gesehen haben und vielleicht hat sich der ein oder andere schon einmal gefragt, ob es Zufall ist, dass die Initialen  des künftigen Erlösers John Connor die gleichen sind, wie die von Jesus Christus. Wer es weniger subtil mag, ist bei LEGION gut aufgehoben. Der Film ist eine Mischung aus Terminator, [Weiterlesen…]

Review: SORORITY ROW – SCHÖN BIS IN DEN TOD (2009)

SORORITY ROW

Es ist nicht zu empfehlen SORORITY ROW aus dem Jahr 2009 kurz nach BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON zu schauen, denn dann fällt einem nur noch mehr auf, wie schablonenhaft das Slasher-Genre häufig arbeitet. Im Fall von SORORITY ROW wird kaum ein Klischee ausgelassen, was zuweilen für unfreiwillige Komik sorgt. So ist [Weiterlesen…]

Review: BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON (2006)

Behind The Mask The Rise Of Leslie Vemon

BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON ist einer jener Horrorfilme, die sich leicht übersehen lassen. Kein großes Budget, kaum bekannte Namen, ein Titel der nicht wirklich ins Ohr geht und dazu eine Story, die mit einer kurzen Inhaltsangabe schwer wiederzugeben ist. Dennoch ist hier nichts wie es zu sein scheint und Behind the [Weiterlesen…]

Versus: Halloween II (1981 vs. 2009)

Mit Halloween II brachte Rob Zombie 2009 nicht nur ein Remake, sondern ein Remake eines Sequels in die Kinos, was durchaus ungewöhnlich ist. Gleichzeitig stellt diese Veröffentlichung den zehnten Halloween-Film dar, wenngleich die Figur des Michael Myers in Teil 3 aussetzen musste. Das Original wurde bereits 1981 veröffentlicht und war in Deutschland lange Zeit beschlagnahmt. [Weiterlesen…]

Versus: Halloween (1978 vs 2007)

Einen Film wie Halloween muss man eigentlich kaum noch jemandem vorstellen, denn John Carpenters Meisterwerk von 1978 gehört ins Repertoire eines jeden Horrorfans und war nicht nur Start einer ganzen Filmreihe, sondern lieferte auch die Vorlage für zahllose verwandte Filme. Bösewicht Michael Myers erreichte Kultstatus und Darstellerin Jamie Lee Curtis wurde zur Scream-Queen. Der hypnotische [Weiterlesen…]

Review: WRONG TURN 3 – LEFT FOR DEAD (2009)

Wrong Turn 3

Kaum ein anderes Sub-Genre des Horrors wird einfältiger beackert als das des Backwood-Slashers. Wie viele fallenstellende, mutierte Hinterwäldler, die menschliche Ersatzteile in Gurkengläsern lagern auf der Leinwand ihr Unwesen treiben, ist nicht zu glauben. Trotzdem gibt es natürlich qualitative Unterschiede und der erste WRONG TURN – Film zählte sicher zu den besseren Vertretern. Teil 2 [Weiterlesen…]

Versus: Das Grauen kommt um 10 (When a stranger calls 1979) vs. Unbekannter Anrufer (When a stranger calls 2006)

Meist übernehmen die Verantwortlichen bei einem Remake auch den Titel des Originalfilms. Dass dies hier zumindest in der deutschen Version anders gehandhabt wurde, könnte zum einen am allzu sehr nach 70ern klingenden deutschen Namen gelegen haben, zum anderen wohl am geringen Bekanntheitsgrad. Bekannter als die beiden Horrorfilme dürfte ohnehin die moderne Legende sein, auf der [Weiterlesen…]

Review: THE BURROWERS (2008)

the-burrowers

THE BURROWERS aus dem Jahr 2008 ist ein Genre-Mix aus Western und Horrorfilm. Dass man Western mit anderen Filmtypen kreuzt, ist nicht gar so selten, aber Horrorfilme – insbesondere gute Horrorfilme – sind aus diesen Mixturen bislang selten entstanden. Irgendwo scheint es vielleicht auch unpassend grasende Büffelherden, Pioniergeist und Duelle in der Wüstensonne mit Zombies [Weiterlesen…]

VERSUS: Doghouse vs. Lesbian Vampire Killers

Nein, diesmal geht es nicht um eine Neuverfilmung, aber um zwei Filme, die einerseits gravierende Parallelen aufweisen, andererseits doch grundverschieden sind. Da wäre einmal die englische Horrorkomödie Doghouse aus dem Jahr 2009, in der ein Typ mit soeben gescheiterter Beziehung aufs Land fährt und dort auf eine Reihe gefährlicher Frauen trifft. Und dann wäre da [Weiterlesen…]

Page182of183

Special: Der Ärger mit den Oscars

Am 27. Februar werden in Los Angeles wieder einmal die Academy Awards verliehen. Während sich die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich vergnügen, würdigt man die Hässlichen, Düsteren und Makabren in der Regel keines Blickes. Gemeint sind Horrorfilme, die traditionell bei den Oscar-Verleihungen leer ausgehen und meist nicht einmal nominiert werden. In den letzten [Weiterlesen…]

Interview mit Robert A. Masciantonio (Neighbor)

Mick: Rob, so wie echte Serienmörder oft eine Art „Geschichte” haben, bevor sie ihr erstes Opfer töten, könnte ich mir vorstellen, dass ein Regisseur ebenfalls eine „Geschichte“ hat, bevor er mit einem extremen Film wie „Neighbor“ daherkommt. Was ist deine Geschichte im Horror-Genre? RAM: Horror war schon immer mein Lieblings-Genre. Als ich Kind war, wollte [Weiterlesen…]

Review: DIE TÜR (2009)

Die Tür

Endlich wieder einmal begeben sich deutsche Filmemacher in ungewohnte Gefilde. Keine Otto Walkes -Komödie, keine Till Schweiger – Lovestory, aber auch kein Underground à la Olaf Ittenbach. DIE TÜR ist ein Mystery-Drama, das auf dem Roman DIE DAMALSTÜR von Akif Pirinçci beruht und mit einer interessanten Story daherkommt. Während sich der Maler David (Mads Mikkelsen) [Weiterlesen…]

Review: NEXT DOOR (2005)

Next Door

Dass Texte auf DVD-Hüllen zu Übertreibungen neigen und oft genug von einem müden Praktikanten geschrieben werden, ist eigentlich bekannt. Wenn im Falle von NEXT DOOR ein Vergleich zu David Lynch und Roman Polanski herangezogen wird, ist die Skepsis entsprechend groß. Kurz nachdem Johns Freundin sich von ihm trennt und er alleine im ehemals gemeinsamen Apartment [Weiterlesen…]

Special: Unhappy Endings

sieben film

Seid ihr auch genervt von erzwungenen Happy Ends, die zwar keinen Sinn ergeben, aber sich offensichtlich gut verkaufen? Rettungen in letzter Sekunde, Wiederauferstehungen der Helden, all das ist nichts für euch? Wir haben hier 11 Filme und Bücher, deren Ende kein Grinsen hinterlässt. Stattdessen bleibt man mit einem Gefühl der Leere oder sogar Wut zurück. [Weiterlesen…]

Review: HEARTLESS (2009)

Heartless www.thrillandkill.com

Jamie leidet unter dem großen herzförmigen Feuermal in seinem Gesicht. Daher streift der junge Fotograph meist mit übers Gesicht gezogener Kapuze durch die hässlichen Ecken Londons. Als eine gefährliche Gang ihr Unwesen treibt, entdeckt Jamie, dass es sich dabei nicht um Menschen handelt. Dann werden auch er und seine Mutter attackiert und Jamie erhält ein [Weiterlesen…]

Under The Knife: Quo Vadis, Horrorfilm?

Früher kamen alle guten Filme aus Amerika…zumindest hatte man diesen Eindruck. Im Prinzip ist das auch heute noch so. Obwohl angeblich in keinem Land so viele Filme produziert werden wie in Indien, ist für den weltweiten Markt keine andere Nation so maßgebend wie die USA. Auch wenn man sich die (bisherigen) deutschen Kino-Jahrescharts anschaut, stellt [Weiterlesen…]

Review: THE HORSEMAN (2008)

The Horseman Thriller

Bei THE HORSEMAN handelt es sich nicht um den beinahe gleichnamigen Film HORSEMEN mit Dennis Quaid von 2009, sondern um einen australischen Rachethriller aus dem Jahr davor. Der Film begleitet Christian, einen Vater, dessen Tochter vor kurzem ums Leben kam. Als ihm ein Pornovideo zugespielt wird, auf dem die junge Frau zu sehen ist, während [Weiterlesen…]

Review: SPECIAL DEAD (2006)

special dead

Eines vorweg: dieser Film ist meines Wissens in Deutschland bislang nicht erhältlich. Lediglich ein Hinweis eines Bekannten aus den USA machte mich auf SPECIAL DEAD aufmerksam Nachdem ich mir die erste halbe Stunde des Werkes anschaute, war ich kurz davor dem Amerikaner  die Freundschaft zu kündigen, habe mich aber weitergequält und mit sinkenden Erwartungen stieg [Weiterlesen…]

Review: DREAD (2009)

dread

DREAD heißt soviel wie Angst oder Furcht und das ist es worum es bei diesem auf einer Kurzgeschichte von Clive Barker beruhenden Film geht. Ein nicht unübliches Thema in einem Horrorfilm, doch hier erhalten wie einen Einblick in die verschiedenen Ängste diverser Menschen, die im Rahmen einer Dokumentation vor laufender Kamera berichten. Initiator des Projekts [Weiterlesen…]

Review:HIGH TENSION (2004)

high tension

Ein trüber Herbstnachmittag vor etwa vier Jahren, eine Film- und Plattenbörse in einer mittelgroßen Stadt irgendwo in Deutschland. Ich glaube schon alles gefunden zu haben, wonach ich suchte, als ich einem DVD-Händler zuhöre, der einem anderen Kunden einen Film empfiehlt und ihm sogar anbietet, ihm sein Geld zurückzuerstatten, wenn er den Film nicht mag. Wer [Weiterlesen…]

Review: LEGION (2010)

legion

So ziemlich jeder dürfte Terminator gesehen haben und vielleicht hat sich der ein oder andere schon einmal gefragt, ob es Zufall ist, dass die Initialen  des künftigen Erlösers John Connor die gleichen sind, wie die von Jesus Christus. Wer es weniger subtil mag, ist bei LEGION gut aufgehoben. Der Film ist eine Mischung aus Terminator, [Weiterlesen…]

Review: SORORITY ROW – SCHÖN BIS IN DEN TOD (2009)

SORORITY ROW

Es ist nicht zu empfehlen SORORITY ROW aus dem Jahr 2009 kurz nach BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON zu schauen, denn dann fällt einem nur noch mehr auf, wie schablonenhaft das Slasher-Genre häufig arbeitet. Im Fall von SORORITY ROW wird kaum ein Klischee ausgelassen, was zuweilen für unfreiwillige Komik sorgt. So ist [Weiterlesen…]

Review: BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON (2006)

Behind The Mask The Rise Of Leslie Vemon

BEHIND THE MASK: THE RISE OF LESLIE VERNON ist einer jener Horrorfilme, die sich leicht übersehen lassen. Kein großes Budget, kaum bekannte Namen, ein Titel der nicht wirklich ins Ohr geht und dazu eine Story, die mit einer kurzen Inhaltsangabe schwer wiederzugeben ist. Dennoch ist hier nichts wie es zu sein scheint und Behind the [Weiterlesen…]

Versus: Halloween II (1981 vs. 2009)

Mit Halloween II brachte Rob Zombie 2009 nicht nur ein Remake, sondern ein Remake eines Sequels in die Kinos, was durchaus ungewöhnlich ist. Gleichzeitig stellt diese Veröffentlichung den zehnten Halloween-Film dar, wenngleich die Figur des Michael Myers in Teil 3 aussetzen musste. Das Original wurde bereits 1981 veröffentlicht und war in Deutschland lange Zeit beschlagnahmt. [Weiterlesen…]

Versus: Halloween (1978 vs 2007)

Einen Film wie Halloween muss man eigentlich kaum noch jemandem vorstellen, denn John Carpenters Meisterwerk von 1978 gehört ins Repertoire eines jeden Horrorfans und war nicht nur Start einer ganzen Filmreihe, sondern lieferte auch die Vorlage für zahllose verwandte Filme. Bösewicht Michael Myers erreichte Kultstatus und Darstellerin Jamie Lee Curtis wurde zur Scream-Queen. Der hypnotische [Weiterlesen…]

Review: WRONG TURN 3 – LEFT FOR DEAD (2009)

Wrong Turn 3

Kaum ein anderes Sub-Genre des Horrors wird einfältiger beackert als das des Backwood-Slashers. Wie viele fallenstellende, mutierte Hinterwäldler, die menschliche Ersatzteile in Gurkengläsern lagern auf der Leinwand ihr Unwesen treiben, ist nicht zu glauben. Trotzdem gibt es natürlich qualitative Unterschiede und der erste WRONG TURN – Film zählte sicher zu den besseren Vertretern. Teil 2 [Weiterlesen…]

Versus: Das Grauen kommt um 10 (When a stranger calls 1979) vs. Unbekannter Anrufer (When a stranger calls 2006)

Meist übernehmen die Verantwortlichen bei einem Remake auch den Titel des Originalfilms. Dass dies hier zumindest in der deutschen Version anders gehandhabt wurde, könnte zum einen am allzu sehr nach 70ern klingenden deutschen Namen gelegen haben, zum anderen wohl am geringen Bekanntheitsgrad. Bekannter als die beiden Horrorfilme dürfte ohnehin die moderne Legende sein, auf der [Weiterlesen…]

Review: THE BURROWERS (2008)

the-burrowers

THE BURROWERS aus dem Jahr 2008 ist ein Genre-Mix aus Western und Horrorfilm. Dass man Western mit anderen Filmtypen kreuzt, ist nicht gar so selten, aber Horrorfilme – insbesondere gute Horrorfilme – sind aus diesen Mixturen bislang selten entstanden. Irgendwo scheint es vielleicht auch unpassend grasende Büffelherden, Pioniergeist und Duelle in der Wüstensonne mit Zombies [Weiterlesen…]

VERSUS: Doghouse vs. Lesbian Vampire Killers

Nein, diesmal geht es nicht um eine Neuverfilmung, aber um zwei Filme, die einerseits gravierende Parallelen aufweisen, andererseits doch grundverschieden sind. Da wäre einmal die englische Horrorkomödie Doghouse aus dem Jahr 2009, in der ein Typ mit soeben gescheiterter Beziehung aufs Land fährt und dort auf eine Reihe gefährlicher Frauen trifft. Und dann wäre da [Weiterlesen…]

Page182of183