Die besten Thriller und Horrorfilme auf Netflix im Jahr 2023

horrorfilme auf netflix 2023

Allen Unkenrufen zum Trotz, es gibt gute Horrorfilme auf Netflix.
Einige sind weltbekannt, andere fristen ein vergleichsweise unbekanntes Dasein.
Wir haben uns mal wieder durch das Netflix-Angebot gepflügt und eine Mischung aus Spaß und Ernst, Grusel und Blutbad für euren nächsten Filmabend zusammengetragen.

Ein Klick auf die jeweilige Überschrift, bringt euch direkt zum Film.

Und wenn euch Serien lieber sind, schaut mal hier rein.

LIFE

Nenn LIFE gerne einen ALIEN-Abklatsch, die Parallelen sind sicher da. In beiden Filmen sorgt ein außerirdisches Lebewesen an Bord einer Raumstation / eines Raumschiffs für Gefahr. Es gibt aber schlechtere Vergleiche und dadurch, dass LIFE im Jetzt und der realen ISS nahe der Erde spielt, wird der Film sogar fassbarer als Ridley Scotts Klassiker. Ein smarter Plottwist und hochrangige Besetzung mit Jake Gyllenhaal (NIGHTCRAWLER), Rebecca Ferguson (DOCTOR SLEEPS ERWACHEN) und Ryan Reynolds (BURIED) schaden auch nicht.
(mehr dazu findet ihr im LIFE-Review)

life-gyllenhaal

ZODIAC

Nach SIEBEN hat Regisseur David Fincher Gefallen an Serienmördern gefunden und verfilmte hier den wahren Fall des Zodiac-Killers. Der Film brennt nicht gerade vor Spannung, ist aber eine gute Aufbereitung der Ereignisse und mit Jake Gyllenhaal und Robert Downey jr. stark besetzt.

ZODIAC - DIE SPUR DES KILLERS

DER GOLDENE HANDSCHUH

Fritz Honka war ebenfalls ein realer Serienmörder und „Der goldene Handschuh“ seine Lieblingskneipe.
Der Film zeigt auf realistisch-eklige Weise, wie weit unten man ankommen kann. Und wenn der Abspann läuft, möchte man sofort duschen.
(mehr Infos findet ihr in unserem DER GOLDENE HANDSCHUH – Review)

der_goldene_handschuh_00

FEAR STREET 1994 / 1978 / 1666

Die drei Filme aus der Feder von Erfolgsautor R.L. Stine erschienen innerhalb weniger Wochen und stehen in inhaltlicher Verbindung, so dass man auch von einer Miniserie sprechen könnte.
Egal, wie man die FEAR STREET – Streifen für sich einsortiert, von 90er-Slaher bis Hexenverfolgung im 17. Jahrhundert ist alles dabei.
(hier findest du die Reviews zu FEAR STREET 1994, FEAR STREET 1978, FEAR STREET 1666)

fear street review

NEXT DOOR

Der skandinavische NEXT DOOR ist ein kleiner Geheimtipp. Hier soll ein Mann eigentlich nur kurz seiner Nachbarin helfen, doch nebenan vermischen sich Realität und Fantasie.
Für Fans des Surrealen ist der Film zu empfehlen.
(mehr Infos findet ihr in unserem Review von NEXT DOOR)

Next Door

BETTER WATCH OUT

Das nächste Weihnachtsfest kommt bestimmt und wer sich schon jetzt darauf einstimmen will, findet mit BETTER WATCH OUT einen abwechslungsreichen Weihnachtshorrorfilm, der zahlreiche Wendungen parat hält. better watch out

 

THE BABYSITTER

In der Netflix-Auswahl von 2017 hatten wir noch EMELIE als Geheimtipp aufgeführt, aber sorry, die Babysitterin in diesem Streifen ist einfach noch härter drauf, hinterlässt weniger Fragen und macht mehr Spaß. (mehr dazu im THE BABYSITTER – Review). Inzwischen ist auch die Fortsetzung auf Netflix.

babysitter

A QUIET PLACE 2

John Krasinski, der in Teil 1 nicht nur selbst mitspielte, sondern auch Regie führte, ist auch für Teil 2 verantwortlich und nimmt uns erneut mit in eine Welt, in der jeder Ton tödlich sein kann.
Psst, jedes Rascheln mit der Chipstüte ist gefährlich.

a-quiet-place-2

THE RITUAL

Die Eigenproduktion um vier Freunde, die sich in den schwedischen Wäldern verirren und von einer schrecklichen Präsenz verfolgt werden, erinnert auf den ersten Blick an BLAIR WITCH PROJECT, kommt aber ohne Wackel-Cam, dafür mit ebenso unheilvoller Atmosphäre und hübschen Landschaftsaufnahmen aus.
(mehr dazu im THE RITUAL – Review)

the-ritual-film netflix

THE FURIES

Eine Reihe von jungen Frauen erwachen in einer einsamen Gegend und werden von maskierten Männern verfolgt.
Erst nachdem schon viel Blut geflossen ist, erkennen die Damen, dass sie Teil eines mörderischen Spiels sind und nicht jeder der Gewalttäter ihr Feind ist.
Slasher, aber mal anders.
(weitere Infos im THE FURIES – Review)

the furies

LITTLE EVIL

In LITTLE EVIL muss der frisch verheiratete Gary feststellen, dass sein Stiefsohn womöglich der Antichrist ist.
Eli Craig, der Erschaffer von TUCKER & DALE VS. EVIL, bleibt seiner Linie treu und schafft es mit LITTLE EVIL eine Reihe liebgewonnener Horrorklischees aufzugreifen und ganz gezielt und humorvoll in eine Story einzubauen, ohne dass man von einer Parodie sprechen könnte…DAS OMEN und ca. 50 andere Filme lassen grüßen.

little-evil

STILL

Regisseur Mike Flanagan (OCULUS, DAS SPIEL) zählt zu den interessanteren Filmemachern der letzten Jahre. Bisher ist STILL aber exklusiv auf Netflix zu sehen, weswegen der Film noch weniger Aufmerksamkeit erfährt, als der Home Invasion – Thriller um eine taube Schriftstellerin verdient hat. (mehr dazu im STILL – Review)

hush still

CREEP

Name ist Programm, der Film ist CREEPy. Hier besucht ein Videojournalist einen unheilbar kranken Mann, um ihn einen Tag lang zu begleiten. Doch der legt ein zunächst exzentrisches, dann unheimliches Verhalten an den Tag.
CREEP setzt nur auf zwei Schauspieler und gehört zu den besseren Found Footage – Werken der letzten 10 Jahre.
(mehr dazu im CREEP-Review)

creep 2014 netflix

APOSTLE

Ein Mann sucht seine verschollene Schwester, die er in den Händen eines ominösen Kults auf einer abgelegenen Insel vermutet.
Gareth Evans (THE RAID) liefert hier einen im frühen 20. Jahrhundert angesiedelten Sektenfilm mit Atmosphäre und brutalen  Effekten.
(mehr dazu in unserem APOSTLE-Review)

apostle

 

DÄMONEN

Für kurze Zeit liefen beide DÄMONEN -Teile auf Netflix, bis dem Streamingriesen auffiel, dass Teil 2 (also der im Kino) beschlagnahmt ist. Bleibt also einer übrig, der jedoch nicht so viel zahmer ist und in dem jede Menge eitrige Gewalt die Wände eines Hochhauses hinabfließen.
Italo-Splatter at ist best.
(mehr dazu in unserem DÄMONEN-Review)

Dämonen 1986 review

HE NEVER DIED

Name ist hier Programm. Henry Rollins spielt hier einen wortkargen Einzelgänger, der seit Jahrtausenden über die Erde wandelt und das Leben seiner Tochter beschützen muss.
Kein klassischer Horror, dafür aber gelungener Mix aus Gewalt, Drama, Fantasy und lässt dabei auch den einen oder anderen Lacher zurück.

he never died

HAGAZUSSA

HAGAZUSSA ist ein ruhiger und ziemlich düsterer Hexenfilm. Die permanent dichte und bedrohliche Atmosphäre wird hauptsächlich durch den Score und die starke Leistung der Protagonistin erzeugt. Dialoge gibt es hier kaum, aber die sind auch nicht nötig, sondern würden eher Schaden anrichten und dem Film seine Wirkung nehmen. Kein Werk für jedermann aber wer auf Filme, wie THE VVITCH steht kommt hier voll auf seine Kosten.

hagazussa

BONE TOMAHAWK

Die Mischung aus Western und Horror ist relativ selten. Die Mischung aus Slow Burn – Erzählung und ansehnlicher Gewalteruption, wie wir sie von Regisseur S. Craig Zahler kennen, allerdings auch.
Mit Kurz Russel (DIE KLAPPERSCHLANGE), Patrick Wilson (INSIDIOUS), Matthew Fox (LOST), David Arquette (SCREAM) und Richard Jenkins (THE CABIN IN THE WOODS), ist BONE TOMAHAWK zudem prominent besetzt.
(mehr dazu in unserem BONE TOMAHAWK-Review)

bone tomahawk

SIEBEN

Zu SIEBEN muss man kaum noch etwas sagen. Zwei ungleiche Polizisten jagen einen Serienkiller, der nach den sieben Todsünden mordet. David Finchers Thriller ist ein dunkles, verregnetes nihilistisches Meisterwerk. (mehr dazu im SIEBEN-Review)

sieben freeman

TATTOO

Während ANTIKÖRPER als das deutsche DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER gilt, ließe sich TATTOO als der deutsche SIEBEN bezeichnen.
Eines muss klar sein: nur wenige Filme können mit SIEBEN mithalten, aber TATTOO  ist ein gelungener, düsterer Serienmörder-Thriller, der Regisseur Robert Schwentke (FLIGHTPLAN, R.E.D.) die Tür nach Hollywood aufstieß.

Thrillandkill (Horrorfilme und Thriller): tattoo 2002

STEREO

Ja, Deutschland kann Film. Umso bedauerlicher, dass STEREO bislang nicht die Aufmerksamkeit erhielt, die er verdient. In dem genresprengenden Streifen, der sich vielleicht als Mindfuck-Thriller mit gelegentlichen Humoreinschüben beschreiben lässt, sieht ein Automechaniker plötzlich einen Mann, den kein anderer wahrnimmt, und beschwört damit seine eigene vergessen geglaubte Vergangenheit.
Mehr dazu in unserem STEREO-Review

stereo bleibtreu vogel

DIE PURPURNEN FLÜSSE

Noch bevor die New French Extremity durch Frankreich fegte, entstand DIE PURPURNEN FLÜSSE. Der ist vielleicht nicht der härteste Film, den unsere Nachbarn produzierten, aber ein schön-düsterer Alpenthriller, der mit Jean Reno und Vincent Cassel gut besetzt ist.

die purpurnen flüsse 2000

DER SCHACHT

Auf zahlreichen Ebenen verteilt sitzen je zwei Menschen fest. Wer oben ist wird exquisit bekocht und kann sich den Magen vollschlagen. Darunter gibt es Reste…aber die Ebenen rotieren.
Wer es simpel mag oder simpel ist, braucht DER SCHACHT nicht anzuklicken, denn die Allegorie auf Wohlstand, Armut und Klassengesellschaft regt zum Nachdenken an. Mehr in unserem DER SCHACHT-Review

schacht 7

FREAKS

Gemeint ist hier nicht der Klassiker von 1932 und dieser FREAKS ist auch kein Remake, sondern ein eigenständiger Film, in dem Emile Hirsch als fürsorglicher Vater seine Tochter vor einer bedrohlichen Außenwelt im Haus versteckt.
Superhelden ohne Marvel-Quatsch? Hier sind sie!
Mehr in unserem FREAKS-Review

Freaks-Emile Hirsch-Lexy Kolker-2018

CALIBRE

Zwei Freunde unternehmen einen Jagdausflug ins ländliche Schottland, doch dann fällt ein Schuss, der nie hätte fallen sollen und nichts ist mehr, wie es war.
CALIBRE überzeugt durch nasskalte Atmosphäre und nachvollziehbare Entscheidungen seiner Figuren.
(mehr dazu im CALIBRE-Review)

calibre review

DER KREIS 

50 völlig unterschiedliche Menschen erwachen in einem Kreis stehend und müssen feststellen, dass alle zwei Minuten einer von ihnen getötet wird….und sie selbst entscheiden wer.
(mehr dazu im DER KREIS-Review)

der kreis circle

IN THE SHADOW OF THE MOON

Der unterbewertete Regisseur Jim Mickle ist immer für einen gelungenen Genre-Beitrag gut. Egal, ob WE ARE WHAT WE ARE, VAMPIRE NATION oder ein Zeitreisethriller wie SHADOW OF THE MOON.

In-the-Shadow-of-the-Moon

FREMD IN DER WELT

Der Titel klingt vielleicht wie ein nachdenkliches Drama und der Film beginnt mit skurrilen Figuren und Humor. Das ist zwar so oder so unterhaltsam, aber die beiden Hobbydetektive (Elijah Wood und Melanie Lynskey), denen wir hier zusehen, galoppieren durch die Genres und in der zweiten Hälfte wird’s deftig.
(mehr dazu im FREMD IN DER WELT-Review)

fremd in der Welt

AMERICAN PSYCHO

In einer Welt der Oberflächlichkeiten lebt Yuppie Patrick Bateman seine gewalttätigen Fantasien aus. AMERICAN PSYCHO ist ein herrlich ironischer Abgesang auf die High Society der 80er und Christian Bale erinnert in seiner von-Beruf-Sohn-Rolle wohl nicht zu fällig an Donald Trump.
(mehr Infos findet ihr in unserem AMERICAN PSYCHO – Review)

american psycho nagelpistole

ROTER DRACHE

Nach dem Erfolg von DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER, war Anthony Hopkins in den Augen der meisten Fans der einzig wahre Hannibal Lecter.
Da konnte man schon mal vergessen, dass der erste Lecter-Roman ROTER DRACHE aus der Feder von Thomas Harris bereits 1986 als BLUTMOND und mit Brian Cox als Lecter sehenswert verfilmt worden war.
2002 durfte daher Hopkins dann noch mal ran, diesmal mit Edward Norton, Ralph Fiennes und Harvey Keitel an seiner Seite. Diese (ebenfalls sehenswerte) Version ist aktuell auf Netflix.

roter drache

THE NIGHT COMES FOR US

Darf zum Schluss noch was aufs Maul sein?
Regisseur Timo Tjahjanto ist notorisch unterbewertet, dabei ist THE NIGHT COMES FOR US, nicht nur für Netflix-Verhältnisse verdammt brutal, sondern muss auch sonst keinen Vergleich scheuen.
Zwar ist der Film kein Horror, sondern bewegt sich im Action-/Gangster-Milieu, davon sollte sich aber wirklich niemand abschrecken lassen.

the night comes for us

Facebook Comments

2 thoughts on “Die besten Thriller und Horrorfilme auf Netflix im Jahr 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert