Review: IM HOHEN GRAS (2019)

im hohen gras review

IM HOHEN GRAS ist ein Film, an dem drei Herren maßgeblich beteiligt waren. Der Erste ist Autor Stephen King und den kennt eigentlich jeder, der nicht die letzten 45 Jahre auf einer einsamen Insel lebte. Der Zweite ist sein Sohn und Co-Autor Joe Hill. Hill hat zwar noch nicht den berühmten Namen seines Vaters, lieferte [Weiterlesen…]

Review: MIDSOMMAR (2019)

midsommar rezension

  MIDSOMMAR ist der zweite Spielfilm von Ari Aster. Dessen Langfilmdebüt HEREDITARY hatte Fans, räumte Preise ab, aber natürlich war nicht jeder von dem anspruchsvollen Stoff angetan. All das wird sich mit MIDSOMMAR nicht ändern. Story: Dani verliert durch den erweiterten Suizid ihrer Schwester ihre gesamte Familie. Monate später ist sie noch immer psychisch angeschlagen [Weiterlesen…]

Review: MARIANNE (Serie) (2019)

Marianne - Cover

Am 13. September hat Netflix eine neue Horrorserie veröffentlicht: MARIANNE. Die französische Serie hat acht Folgen und beschäftigt sich mit einer jungen Frau und ihren Freund*innen aus der Jugendzeit. Immer wieder gibt es Andeutungen, dass die Protagonistin Emma in ihrer Jugend etwas Schlimmes verbrochen hat und deswegen aus der beschaulichen Stadt Elden geradezu geflohen ist. [Weiterlesen…]

Review: TODESENGEL – THE HEXECUTIONERS (2015)

todesengel review

Menschen legal töten und dafür auch noch bezahlt werden…das klingt wie der Traum aller Psychopathen und THE PURGE-Fans, ist in TODESENGEL – THE HEXECUTIONERS  aber Fundament der Geschichte, die mit Sterbehilfe beginnt, dann aber eine scharfe Wendung nimmt. Story: Malison ist neu bei Life Source Closure, einer Firma, die professionelle Sterbehilfe anbietet. Zwar wurde die [Weiterlesen…]

Review: THE HOLE IN THE GROUND (2018)

Es ist noch nicht allzu lange her, da wurden ungewöhnliche Filme wie DER BABADOOK vor der Veröffentlichung als 0815-Horrorstreifen vermarktet, weil man keine potentiellen Kunden vergraulen wollte. In den letzten Jahren schwappte aber eine gesunde Arthouse-Welle durch die Szene und plötzlich wird ein Film wie THE HOLE IN THE GROUND im Vorfeld mit HEREDITARY verglichen. [Weiterlesen…]

Review: #SCREAMERS (2016)

screamers cover

Die Älteren werden sich erinnern. Ein Auto fährt eine malerische Landschaft entlang, es spielt verträumte Musik und plötzlich springt ein hässliches Wesen mit einem lauten Schrei ins Bild… der Werbespot dürfte vor der Jahrtausendwende entstanden sein, einer Zeit, als das Wort Jumpscare in Deutschland noch unbekannt war. Effektiv war das Ganze dennoch und offenbar dachte [Weiterlesen…]

Review: BORDER (2018)

Rein formell ist BORDER zwar nur (ähm) borderline-passend bei uns, aber was für das Fantasy Filmfest gut ist, soll uns allemal recht sein. Zudem basiert der Film auf der Kurzgeschichte von John Ajvide Lindqvist, dem Autor von SO FINSTER DIE NACHT. Story: Zollbeamtin Tina hat einen besonderen Geruchssinn. Sie kann Gefühle riechen. Zeit ihres Lebens [Weiterlesen…]

Review: RED ISLAND (2018)

red island

  Es ist wohl nicht übertrieben, wenn man Alex Essoe als Anwärterin als moderne Scream Queen bezeichnet. Neben dem sträflich unterbewerteten STARRY EYES und dem sehenswerten THE NEIGHBOR war sie bereits in einer Reihe Horrorfilmen zu sehen und wird demnächst als Wendy Torrance in der SHINING – Fortsetzung DR. SLEEP auftreten. Allerdings war nicht jeder [Weiterlesen…]

Review: WIR (2019)

Mit GET OUT hat der Regisseur Jordan Peele im Jahr 2017 einen international sehr erfolgreichen Film veröffentlicht. Als er 2018 sein Nachfolgewerk WIR ankündigte, waren viele Horrorfans sehr gespannt. Anders als GET OUT sollte sich WIR nicht mit Rassismus beschäftigen, sondern mache nach dem ersten Teaser eher den Eindruck eines Home Invasion-Films. Mit der Oscarpreisträgerin [Weiterlesen…]

Review: MARA (2018)

Mara - Cover

Filme über Schlafparalyse – dem Zustand, bei dem man aufwacht und sich nicht bewegen kann, der Körper also noch im Schlaf feststeckt, gab es in den letzten Jahren bereits einige. 2015 erschien THE NIGHTMARE, ein Jahr später folgte DEAD AWAKE und 2017 beschäftigte sich NIGHTMARE – SCHLAF NICHT EIN mit derselben Thematik. Kein Wunder, denn [Weiterlesen…]

Review: STRANGER THINGS – STAFFEL 3 (Serie) (2019)

Stranger Things Staffel 3 - Cover

Gut eineinhalb Jahre ist es her, dass die zweite Staffel von STRANGER THINGS bei Netflix veröffentlicht wurde. Danach hieß es warten, denn die Duffer Brothers wollten nicht direkt in die dritte Staffel hetzen, sondern sich für diese etwas Zeit lassen. Am 4. Juli war es dann soweit und die Geschichte von den ans Herz gewachsenen [Weiterlesen…]

Review: DARK – STAFFEL 2 (Serie) (2019)

Cover - Dark Staffel 2

Seit knapp einer Woche ist auf Netflix die zweite Staffel der deutschen Serie DARK zu sehen. Bereits drei Wochen nach Veröffentlichung der ersten Staffel kündigte Netflix die Fortsetzung an – was bei dem Cliffhanger am Ende der letzten Staffel auch zu hoffen war. Die Geschichte um die kleine Stadt Winden und das Zeitreisen geht also [Weiterlesen…]

Review: THE MAN WHO KILLED HITLER AND THEN THE BIGFOOT (2018)

the man who killed hitler and then the bigfoot

  Bitte haltet einen Moment inne und lasst euch diesen Titel auf der Zunge zergehen. Egal was ihr über den Film denkt, der Name verdient einen Preis. Allerdings weckt ein solcher Filmtitel auch Erwartungen und ich muss gestehen, dass ich mich über eine Trashorgie, in der Nazi-Horden gegen den Bigfoot kämpfen weniger verwundert hätte, als [Weiterlesen…]

Review: IN DARKNESS (2018)

In den letzten Jahren kamen bereits einige Filme raus, in denen Menschen mit Behinderungen eine große Rolle spielen. DON‘T BREATHE (2016), STILL (2016) oder A QUIET PLACE (2018) sind hierfür beispielhaft. Und auch IN DARKNESS hat eine Protagonistin mit körperlicher Einschränkung. Der Film ist in Zusammenarbeit von Natalie Dormer (THE FOREST, GAME OF THRONES) und [Weiterlesen…]

Review: UNDER THE SILVER LAKE (2018)

  Als Regisseur David Robert Mitchell vor ein paar Jahren IT FOLLOWS veröffentlichte, sorgte der Neo-Slasher für gespaltene Meinungen. Nicht jedem gefiel die Mischung aus John Carpenter – Hommage und modern-zeitlosen Elementen, wohingegen Fans nicht nur viel zu entdecken hatten, sondern auch einen „Bösewicht“ vorfanden, den es so bislang nicht gab. UNDER THE SILVER LAKE [Weiterlesen…]

Review: THE HOLLOW CHILD (2017)

Gruselige Kinder gehören spätestens seit DER EXORZIST und DER FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE zu den immer wiederkehrenden Themen von Horrorfilmen. Und auch in THE HOLLOW CHILD wird ein Kind zur Schreckensgestalt. Der Film von Jeremy Lutter behandelt die Thematik des sogenannten Wechselbalgs, das schon seit langer Zeit in der Folklore zu finden ist. Hierbei wird ein [Weiterlesen…]

Review: DIE SCHLANGE IM REGENBOGEN (1988)

Wes Cravens Karriere war um Highlights wahrlich nicht verlegen, aber während der Horror-Hall-of-Fame-Regisseur primär mit SCREAM, THE HILLS HAVE EYES, THE LAST HOUSE ON THE LEFT und natürlich NIGHTMARE assoziiert wird, ist DIE SCHLANGE IM REGENBOGEN vergleichsweise unbekannt. Und das ist ein Fehler. Anthropologe Dennis Alan wird im Auftrag eines Pharmakonzerns nach Haiti geschickt. Dort [Weiterlesen…]

Review: BETWEEN WORLDS (2018)

Von MANDY kann man ja halten was man will. Der Film hat seine Fans und Hasser, in jedem Fall passte der Over-the-top-Stil aber zu Nicolas Cages (Over-)Acting und dürfte seiner zuletzt schleppenden Karriere einen Schub verpasst haben. Die Frage ist daher, was nach MANDY kommt, ob sich Cage neu entdeckt oder rasch wieder in Belanglosigkeit [Weiterlesen…]

Review: LOOK AWAY (2018)

  Spiegel sind in Horrorfilmen immer wieder gerne eingesetzte Werkzeuge. In CANDYMAN’S FLUCH oder der BLOODY MARY – Legende, muss man vor dem Spiegel die Namen der herbeigerufenen Schreckgestalten aufsagen. In DIE FÜRSTEN DER DUNKELHEIT wollte der Leibhaftige durch einen Spiegel in unsere Welt kommen und die Spiegelschränkchen – Jumpscares sind ohnehin Dauerbrenner in etlichen [Weiterlesen…]

Review: THE UNTHINKABLE (2018)

Wo fängt man bei einem Film wie THE UNTHINKABLE an? Vielleicht damit, dass dies nicht der Thriller von 2010 ist, in dem Samuel L. Jackson mitspielt. Vielleicht damit, dass dieser Film garantiert nicht jedem gefallen wird und das erste Drittel so ruhig ist wie ein schwedischer See. Vielleicht, dass man jegliches Genredenken ausschalten sollte. Vielleicht [Weiterlesen…]