Review: VIVARIUM (2019)

vivarium

Der Traum vom Eigenheim steht bei vielen Menschen ab einem gewissen Alter weit oben auf der Wunschliste. So geht es auch dem jungen Paar, das wir in VIVARIUM kennenlernen und das sich ein Haus in einer Neubausiedlung anschaut, was keine gute Idee ist. Story: Gemma und Tom finden, es ist an der Zeit sich ein [Weiterlesen…]

Review: THE LODGE (2019)

the lodge cover

  Severin Fiala und Veronika Franz schafften mit ihrem ersten Langfilm ICH SEH, ICH SEH etwas, das deutschsprachigen Filmen nicht allzu oft vergönnt ist: sie zogen internationale Aufmerksamkeit auf sich. Konsequenterweise ist das nun folgende Werk THE LODGE eine Co-Produktion von Kanada, USA und Großbritannien, die Sprache ist Englisch und der Cast enthält bekanntere Namen. [Weiterlesen…]

Review: A GOOD WOMAN IS HARD TO FIND (2019)

a good woman is hard to find

A GOOD WOMAN IS HARD TO FIND….wer jetzt gerade auf sein verflecktes T-Shirt schaut, während er in Muttis Keller Ravioli aus der Dose in den aus den Fugen geratenen Körper schaufelt, wird bestätigend Nicken. Aber umgekehrt hat es auch die junge Frau, um die es in dem Film geht, meist mit unangenehmen Abkömmlingen des männlichen [Weiterlesen…]

Classic-Review: AMERICAN WEREWOLF (1981)

American Werewolf Cover

„Jetzt sitze ich hier am Piccadilly Circus in einem Pornokino und unterhalte mich mit einer Leiche!“ Story: Die New Yorker Rucksacktouristen David Kessler und Jack Goodman wandern durch die Moore von Yorkshire. Als die Nacht hereinbricht, machen sie Halt im Pub „The Slaughtered Lamb“. Als Jack ein Pentagramm an der Wand bemerkt und die Gäste [Weiterlesen…]

Review: FIRST LOVE (2019)

first love review

Wenn man über Filme von Takashi Miike spricht, muss man einfach immer wieder erwähnen, wie sinnbildlich der Mann für den japanischen Fleiß steht. In etwa 30 Berufsjahren hat er über 100 Filme gedreht und darunter befinden sich Klassiker des J-Kinos wie AUDITION, VISITOR Q oder ICHI THE KILLER. Wir haben nachgesehen, ob ihm mit FIRST [Weiterlesen…]

Review: THE CIRCLE (2017)

The Circle - Cover

THE CIRCLE ist der erste Spielfilm von Regisseur Peter Callow. Vorher hat er sich vor allem an Dokumentationen und Kurzfilmen versucht. Das Debüt in Langzeit begleitet eine Gruppe Studierender, die zusammen mit ihrem Professor eine Exkursion zu den schottischen Isle of Rum machen. Und natürlich werden sie dort nicht nur Ausgrabungen vornehmen, sondern bald auch [Weiterlesen…]

Review: DOCTOR SLEEPS ERWACHEN

doctor sleep cover

Stephen King schrieb in seiner langen Karriere Dutzende Romane und Kurzgeschichten, die er oft miteinander vernetzte. Er verzichtete aber auf klassische Fortsetzungen. Es gab kein CARRIE 2 oder CUJO RETURNS. Mit dem Roman DOCTOR SLEEP machte King aber eine Ausnahme, indem er die Geschichte von Danny Torrance aus THE SHINING fortführt. Daraus entstand der Film [Weiterlesen…]

News: SACRILEGE – Trailer zum neuen Sekten-Horror ist da

In SACRILEGE machen vier Freunde einen Wochenendurlaub in einer abgeschiedenen Hütte im Wald. Dort treffen sie auf einen mysteriösen Kult, der sie zu einem Fest mit reichlich Alkohol und Drogen verführt. Was als ausgelassene Party beginnt, entpuppt sich später als wahrer Alptraum. Regie führte hier David Green, der hier sein Debüt feiert. Gedreht wurde der [Weiterlesen…]

Review: WOUNDS (2019)

Wounds: Cover

WOUNDS ist der zweite Spielfilm von dem britisch-iranischen Regisseur Babak Anvari. Sein Debüt UNDER THE SHADOW (2016) dürfte einigen bekannt sein. Am 18.10.2019 ist WOUNDS auf Netflix erschienen und behandelt erneut mysteriöse und übernatürliche Geschehnisse. Anders als UNDER THE SHADOW spielt WOUNDS jedoch in der heutigen Zeit und ein unscheinbares Smartphone nimmt eine wichtige Rolle [Weiterlesen…]

Classic-Review: EVENT HORIZON (1997)

Event Horizon Cover

  Während manche Filme schon im Vorfeld gehypt werden und zum Kinostart die Säle füllen, wachsen andere erst mit den Jahren. EVENT HORIZON sah ich 1997 in einem Kinosaal, der leerer war als das Weltall. Vier zahlende Gäste wollten an einem Freitagabend den Streifen sehen und während das wenig repräsentativ ist, spielte Paul W.S. Andersons [Weiterlesen…]

Classic-Review: HELLRAISER (1987)

hellraiser film cover

„Dämonen für manche, Engel für andere.“ Frank (Sean Chapman) gelangt in Marokko in den Besitz der Lemarchand’s Box, eines mysteriösen Würfels. Zurück in London versucht er, dem Geheimnis der Box auf den Grund zu gehen und öffnet damit das Tor zu der grauenvollen Dimension der Zenobiten. Die gerufenen schwarzgekleideten Bodmod-Figuren, die sich selbst als Forschungsreisende [Weiterlesen…]

Review: DRACULA (Serie) (2020)

dracula netflix

Es ist kaum noch zählbar, wie oft Bram Stokers Roman DRACULA verfilmt wurde. Die letzte nennenswerte Umsetzung (zumindest den beteiligten Namen nach) war DARIO ARGENTOS DRACULA, der war aber auch ziemlich verkackt. Der letzte sehenswerte Romanableger ist BRAM STOKERS DRACULA, der nähert sich aber auch dem 30. Geburtstag. Kurz, es ist legitim, dass man den [Weiterlesen…]

Review: 47 METERS DOWN: UNCAGED

47 Meters Down: Uncaged: Cover

Nach dem Erfolg von 47 METERS DOWN in 2017 wurde bereits relativ kurz nach Erscheinen die Fortsetzung angekündigt. Der Titel variierte von 48 METERS DOWN über 47 METERS DOWN: THE NEXT CHAPTER und endete letztendlich bei 47 METERS DOWN: UNCAGED. Der Name ist Programm und diesmal gibt es keinen Käfig, der vor blutrünstigen und unersättlichen [Weiterlesen…]

Review: HOTEL MUMBAI (2018)

hotel mumbai

Im Herbst 2008 ereigneten sich im indischen Mumbai eine Reihe Terrorattentate, die die Stadt tagelang in Atem hielten und 174 Opfer forderten. Ein zentraler Punkt war dabei das Luxushotel Taj. HOTEL MUMBAI schildert die damaligen Ereignisse. Vorab sollten wir erwähnen, dass dies kein gutgelaunter Thriller oder gar Horrorfilm ist, wie wir sie im Tagesgeschäft oft [Weiterlesen…]

Review: BRIMSTONE (2017)

brimstone

  BRIMSTONE ist anders als die meisten hier vorgestellten Werke kein Horrorfilm, sondern ein Western. Zumindest spielt er in den USA des späten 19 Jahrhunderts. Aber wie in DAS FINSTERE TAL findet sich hier eine über Jahrzehnte erzählte Geschichte voller Erniedrigung, Brutalität und Rache. Story: Die stumme Hebamme Liz lebt mit ihrem Mann und den [Weiterlesen…]

Review: PERFECT SKIN (2018)

perfect skin ihr körper ist seine leinwand

In PERFECT SKIN geht es nicht um trockene Haut oder Pflegepeelings, sondern Tätowierungen und Body modification… Wir haben mal geschaut, ob das Werk näher am starken AMERICAN MARY, dem düsteren TATTOO oder bei dem Stinker KILLER INK liegt… Als die Polin Katia in Wohnungsnot gerät, mietet sie sich in London bei Lucy ein. Die beiden [Weiterlesen…]

Classic-Review: ANGEL HEART (1987)

Angel heart (2)

Es gibt Filme, die 10 Jahre alt und kaum mehr zu ertragen sind und es gibt Filme wie ANGEL HEART, die auch über 30 Jahre nichts an ihrem Reiz verloren haben. Das liegt zum einen sicher daran, dass die Geschichte ohnehin in den 1950er Jahren – also nochmals 30 Jahre zuvor- spielt, aber viel mehr [Weiterlesen…]

Review: DRACULA (1958)

dracula 1958

Für viele Menschen ist Christopher Lee der Inbegriff von DRACULA. Für viele Menschen sind die Hammer Studios einfach Kult. Es gibt also gute Gründe, genau diese Verfilmung Bram Stokers Roman zu lieben….aber einige, die dagegen sprechen. Jonathan Harker reist zum Grafen Dracula, um dort als Bibliothekar für ihn zu arbeiten. Was dieser nicht weiß: Harker [Weiterlesen…]

Review: DIE BRAUT DES SATANS (1976)

die braut des satans

  Es gibt Filme, die würde man heute so nicht mehr machen. Manches liegt in der Natur der Sache. Christopher Lee und Richard Widmark sind tot. Die Hammer-Studios gibt es (in ihrer klassischen Form) nicht mehr. Die Optik der 70er, die Themen der 70er, die Effekte der 70er wären heute nicht mehr angesagt. Vor allem [Weiterlesen…]

Review: TOP OF THE LAKE – STAFFEL 1 (2013) (Serie)

Top Of The Lake - Cover

Die Landschaft Neuseelands werden vielen mit den DER HERR DER RINGE – Verfilmungen von Peter Jackson in Verbindung bringen. Diesmal sind sie jedoch der Schauplatz der spannenden Krimi-Serie TOP OF THE LAKE, die auch Kindesmissbrauch als Thema behandelt. Mit Elisabeth Moss (THE HANDMAIDS TALE) und David Wenham (passenderweise DER HERR DER RINGE) sind zwei recht [Weiterlesen…]

Review: MARA (2018)

Mara - Cover

Filme über Schlafparalyse – dem Zustand, bei dem man aufwacht und sich nicht bewegen kann, der Körper also noch im Schlaf feststeckt, gab es in den letzten Jahren bereits einige. 2015 erschien THE NIGHTMARE, ein Jahr später folgte DEAD AWAKE und 2017 beschäftigte sich NIGHTMARE – SCHLAF NICHT EIN mit derselben Thematik. Kein Wunder, denn [Weiterlesen…]

Review: PUPPET MASTER – DAS TÖDLICHSTE REICH (2018)

puppet master das tödlichste reich

Ich muss hier zunächst meine Bildungslücke in Sachen PUPPET MASTER – Reihe gestehen. Sicher, ich habe vor vielen Jahren ein oder zwei Teile gesehen, aber ich war einigermaßen überrascht, als ich las, dass die Reihe bereits 13 Teile aufweist (der vierzehnte ist in der Mache) und die meisten an mir vorbeigingen. Allerdings war die Vorfreude [Weiterlesen…]

Review: SHED OF THE DEAD (2019)

shed of the dead

  Ich weiß wirklich nicht, wieviele …OF THE DEAD – Filme es inzwischen gibt, aber sehr wohl, dass sich seit DAWN OF THE DEAD einiges getan hat und spätestens seit BED OF THE DEAD muss der Titelzusatz für jeden Spaß herhalten. Nun führt uns also die Reise in einen Schuppen. Der gehört Trevor, einem Rollenspiel-begeisterten [Weiterlesen…]

Review: MATRIARCH – SIE WILL DEIN BABY (2018)

matriarch sie will dein baby

Ein deutscher Untertitel wie SIE WILL DEIN BABY weckt natürlich Erinnerungen an den hyperbrutalen INSIDE und zumindest thematisch befinden wir uns mit MATRIARCH in der gleichen Ringecke, allerdings weder in punkto Intensität noch Qualität. Trotzdem muss eine schwangere Frau um ihr eigenes Leben, das ihres ungeborenen Kindes und (in diesem Fall) auch das des Kindesvaters [Weiterlesen…]

Review: REDCON-1 – ARMY OF THE DEAD

redcon-1 Army of the dead

Auch wenn der ganz große Zombie-Boom etwas abgeebbt ist, gehen Filme mit Untoten/Infizierten ja eigentlich immer. Nachdem vor allem im 21. Jahrhundert die schnellen Zombies aufkamen und sich einige sehenswerte Komödien wie z.B. FIDO oder ZOMBIELAND dazugesellten, blieb auch Platz für ruhige Filme wie BEN & MICKEY VS. THE DEAD oder THE NIGHT EATS THE [Weiterlesen…]

Review: DARK CRIMES (2016)

dark crimes

Auch wenn Jim Carrey in den letzten Jahren das ein oder andere Mal in ernsthaften Rollen auftrat, würden ihn die meisten Menschen wohl als Komiker bezeichnen. Egal ob man seinen Stil mag oder nicht, es ist noch immer ungewohnt, den Grimassenschneider in dunklen Parts zu sehen. In DARK CRIMES spielt Carrey den polnischen Polizisten Tadek, [Weiterlesen…]

Review: CHERNOBYL (Serie) (2019)

chernobyl serie

Tschernobyl oder englisch eben Chernobyl steht heute natürlich neben Fukushima für die größte Katastrophe, die sich je in einem Atomkraftwerk zutrug. Man sollte also denken, dass zwischen 1986 und heute alles zu dem Thema gesagt wurde. Tatsächlich wurden direkt danach und über die Jahrzehnte unzählige Debatten geführt, Artikel geschrieben und Dokumentationen gedreht und selbst in [Weiterlesen…]

Review: CONTROLLED – BEWAHREN SIE RUHE (2018)

Weihnachten. Der Zeitpunkt, an dem sich auch die zerstrittensten Familien zusammen an den reich gedeckten Tisch setzen und die Konflikte beiseite zu schieben – häufig mit mäßigem Erfolg. Genau hier setzt der zweite Spielfilm von Regisseur Johnny Kevorkian an. Was wie ein Kammerspiel mit dysfunktionaler Familie beginnt, endet komplett anders als erwartet. Aber macht das [Weiterlesen…]

Review: ANNA UND DIE APOKALYPSE (2017)

anna und die Apokalypse

  Die Zahl an Horrorfilmen ist enorm, die Zahl an Horror-Musicals verschwindend gering. THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW genießt Kultstatus, DER KLEINE HORRORLADEN ist ebenfalls bekannt, danach wird’s aber rasch dünner und der Grund liegt auf der Hand: es will einfach kein echter Schrecken aufkommen, wenn plötzlich gesungen und getanzt wird. Andererseits funktionieren Horrorkomödien ja [Weiterlesen…]

Review: IN DARKNESS (2018)

In den letzten Jahren kamen bereits einige Filme raus, in denen Menschen mit Behinderungen eine große Rolle spielen. DON‘T BREATHE (2016), STILL (2016) oder A QUIET PLACE (2018) sind hierfür beispielhaft. Und auch IN DARKNESS hat eine Protagonistin mit körperlicher Einschränkung. Der Film ist in Zusammenarbeit von Natalie Dormer (THE FOREST, GAME OF THRONES) und [Weiterlesen…]

Review: DOG SOLDIERS (2002)

Neil Marshall gehört zu den vielseitigeren Regisseuren der letzten anderthalb Jahrzehnte. THE DESCENT ist ein doppeldeutiger, aber grundsätzlich klassischer Horrorfilm, DOOMSDAY wandte sich der Endzeit zu, CENTURION war ein brutaler Abenteuerfilm zur Römerzeit und nach einer längeren Zeit, in der er vor allem fürs Fernsehen (u.a. GAME OF THRONES) arbeitete, werkelt Marshall aktuell am nächsten [Weiterlesen…]

Review: LORDS OF CHAOS (2018)

Anfang der 90er Jahre war in Norwegen buchstäblich die Hölle los. Während anderenorts Heavy Metal – Bands nur mit einem gewalttätigen oder satanistischen Image kokettierten, bildeten sich dort Bands, die sich weit ernster nahmen. Es kam zu Kirchenbrandstiftereien und Mord. LORDS OF CHAOS schildert was damals geschah und liefert damit eine lange überfällige Aufarbeitung der [Weiterlesen…]

Review: BLACK MIRROR: BANDERSNATCH (2018)

  Es ist wohl nicht ganz verkehrt, wenn man Streamingdienste als modernes Fernsehen bezeichnet. Inzwischen scheint Netflix aber auch in der Zukunft angekommen…und das mit einem Film, der 1984 spielt. Story: Der Spieleentwickler Stefan Butler wird von einer Softwarefirma damit beauftragt einen komplexen Fantasyroman als Computerspiel zu adaptieren. Was für den jungen Mann wie eine [Weiterlesen…]

Classic-Review: HIGHLANDER (1986)

„Es kann nur einen geben.“ Es sagt einiges über einen Film, wenn nahezu jeder diesen beherrschenden Satz einmal gehört hat. HIGHLANDER ist natürlich kein Horrorfilm, aber wenn jahrhundertealte Unsterbliche im New York unserer Zeit Köpfe rollen lassen, wollen wir trotzdem ein Wort mitreden. Einer dieser  Unsterblichen ist Connor McLeod, ein schottisches Clanmitglied, der einst in [Weiterlesen…]

Review: MANDY (2018)

  Heilige Scheiße, was war das? Zitiert uns gerne, wenn ihr selbst MANDY gesehen habt und egal ob ihr den Film liebt oder hasst (beides sind hervorragende Optionen), vermutlich werdet ihr euch ähnlich ausdrücken. Denn das was Nicolas Cage, der die letzten Jahre wirklich nicht immer auf der Höhe war, bzw. Regisseur Panos Cosmatos‘ kompletter [Weiterlesen…]

Review: APOSTLE (2018)

APOSTLE ist eine Netflix-Eigenproduktion, für die der Streamingdienst Gareth Evans verpflichten konnte. Der Regisseur hat bereits mit den THE RAID-Teilen und einem Segment in V/H/S 2 auf sich aufmerksam gemacht hat. Der Trailer verspricht viel Blut und eine geheimnisvolle Sekte. Wir wollen einen näheren Blick auf den Film werfen. Inhalt von APOSTLE Thomas, eigentlich ein [Weiterlesen…]

Review: RUIN ME (2017)

Wolltet ihr auch schon einmal ein Erlebnis wie aus einem Horrorfilm haben? Quasi ein Escaperoom, bei dem aber angebliche Psychopathen aus dem Busch springen und euch erschrecken, wie eine Geisterbahn, die einen Schritt weitergeht. Genau diesen Ansatz hat RUIN ME, der erste Spielfilm von Regisseur Preston DeFrancis. Der Film lief auf einigen Filmfestivals und konnte [Weiterlesen…]

Review: GHOST STORIES (2017)

Parapsychologie-Professor Goodman verdient seinen Lebensunterhalt damit Scharlatane, Spuk und Mysterien aufzudecken. Da platzt der Profi, der seine eigene TV-Sendung betreibt, schon mal in die Show eines Schwindlers, der vorgibt mit den Toten zu reden und steht auch allen weiteren vermeintlich paranormalen Ereignissen naturgemäß skeptisch gegenüber. Als Goodman seinem Vorbild Charles Cameron begegnet, der einst genau [Weiterlesen…]

Review: CALIBRE (2018)

Das Setting von CALIBRE wirkt auf den ersten Blick so gewöhnlich, wie die beiden Hauptdarsteller aussehen und der gelinde gesagt saudumme Untertitel WEIDMANNSUNHEIL schreckt ebenfalls ab. Schaut man aber genauer hin, kann man einen Geheimtipp für sich entdecken. Vaughn und Marcus fahren zum Jagen in die schottischen Wälder. Sie werden freundlich empfangen und lernen direkt zwei [Weiterlesen…]

Review: BORN TO KILL (Serie) (2017)

BORN TO KILL ist eine Miniserie, die für den englischen Kanal CHANNEL4 produziert wurde. Die Serie hat vier Folgen und wurde von Kate Ashfiel, Tracey Malone und Kate Gartland geschrieben. Ahsfield dürfe einigen als die toughe Liz in SHAUN OF THE DEAD (2004) bekannt sein. Die Regie hat Bruce Goodison übernommen, der bereits bei einigen [Weiterlesen…]

Review: REQUIEM (2018) (Serie)

Die sechsteilige Serie ist in Zusammenarbeit von Netflix und BBC One entstanden. Die Produktionsfirma New Pictures, die bereits für THE MISSING verantwortlich war, hat die Produktion übernommen. Hauptschauplätze in REQUIEM sind London und eine kleine fiktive Stadt in Wales. Regie hat Mahalia Belo übernommen, die bisher vor allem Kurzfilme gemacht hat. Das Drehbuch wurde von [Weiterlesen…]

Review: WHAT HAPPENED TO MONDAY (2017)

Darf es mal was Originelles sein? Dann schau dir WHAT HAPPENED TO MONDAY AN! Der ist nicht nur ein Sci-Fi-Action-Thriller-Genrebastard, nicht nur französisch-britisch-belgische Koproduktion aus amerikanischer Feder, umgesetzt von einem norwegischen Regisseur mit schwedischer Hauptdarstellerin, einem Supportcast mit 9 Oscarnomminierungen, sondern ist auch darüber hinaus eine abwechslungsreiche Wundertüte. In der nicht allzu weit entfernten Zukunft, [Weiterlesen…]

Review: THE END OF THE F***ING WORLD – Season 1 (2017)

fuck poster t6k

Der Serientitel THE END OF THE F***ING WORLD ist schon mal eine Ansage und weckt definitiv die Neugier, mit der Fernbedienung, Maus oder Finger den Play Button zu betätigen. THE END OF THE F***ING WORLD hat alles was das Serienherz begehrt außer Normalität. Jede, wirklich jede Person ist abgedreht und abgefuckt, ohne extrem überzeichnet zu [Weiterlesen…]

Review: BLADE OF THE IMMORTAL (2017)

Egal, wie fleißig du bist, Takashi Miike ist fleißiger. Es gibt wohl kaum einen Regisseur, der so viele Filme abdreht und dabei auch noch oft Qualität bietet. BLADE OF THE IMMORTAL ist sage und schreibe Miikes hundertster Regieeinsatz (Film und TV-Serien) und während wir uns fragen, wann der Mann schläft, lernen wir Film einen Herren [Weiterlesen…]

Review: LIMEHOUSE GOLEM (2016)

Denkt man an grausige Morde im viktorianischen London, ist der Name Jack The Ripper meist der erste, der einem einfällt, dessen Geschichte unzählige Male wiedergegeben wurde. LIMEHOUSE GOLEM spielt zur gleichen Zeit, weist auch einige Parallelen auf, erzählt aber eine fiktive, dafür aber komplexe Story, um eine Mordserie und eine junge Schauspielerin, die darin verwickelt [Weiterlesen…]

Review: THE CRUCIFIXION (2017)

Wenn Xavier Gens, der Macher von FRONTIER(S), einen neuen Film veröffentlicht, ist natürlich jeder  gespannt, auch weil es um Gens zuletzt recht still geworden war und sein letzter Spielfilm (der ebenfalls sehenswerte THE DIVIDE) von 2011 stammt. Wird der gebürtige Franzose noch mal ordentlich über die Stränge schlagen? Story: Als bei einem Exorzismus in Rumänien [Weiterlesen…]

Review: RELLIK (Serie) (2017)

RELLIK ist ein ungewöhnlicher Titel, macht auf den zweiten Blick aber durchaus Sinn. Liest man das Wort rückwärts, erhält man „Killer“. Anlass dafür ist die Erzählweise der 6-teiligen Serie, die ähnlich wie MEMENTO oder IRREVERSIBEL am Ende beginnt und sich dann nach vorne arbeitet. So sehen wir als erstes, wie der verdächtige Serienmörder zur Strecke [Weiterlesen…]

Review: TO KILL A MAN (2016)

Regisseur Christopher Smith ist zwar nicht so bekannt wie mancher Kollege, kann mit Filmen wie CREEP, TRIANGLE, BLACK DEATH oder SEVERANCE einen stattlichen Lebenslauf aufweisen. Mit TO KILL A MAN (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Film von 2014) schickt er uns auf einen blutigen Roadtrip nach Las Vegas und macht erneut vieles richtig. Harper [Weiterlesen…]

Review: DIE VIERTE ART (2009)

Der Titel DIE VIERTE ART klingt zunächst wenig aussagekräftig und hat man vor der Sichtung nichts über den Film gelesen, dauert es auch eine ganze Weile, bis man versteht, in welchem Subgenre er sich bewegt. Dazu kommt eine unkonventionelle Erzählweise. In jedem Fall darf verraten werden, dass es mysteriös wird und falls jemand den bereits [Weiterlesen…]

Review: 47 METERS DOWN (2017)

Cover von 47 METERS DOWN

Nachdem wir schon mit OPEN WATER – CAGEDIVE ins Meer abgetaucht sind, geht es mit 47 METERS DOWN gleich weiter und noch ein bisschen tiefer hinab. Filme mit Haien scheinen nicht aus der Mode zu kommen und nachdem es mit SHARKNADO, SHARKTOPUS VS. PTERACUDA etc. sehr trashig wurde, setzt 47 METERS DOWN auf ein bisschen [Weiterlesen…]

Review: THE MISSING 2 (Serie) (2017)

Coverart von THE MISSING

Die erste Staffel von THE MISSING wurde 2014 von BBC produziert und ausgestrahlt. Die Serie erhielt durchweg positive Bewertungen und so war es nur eine Frage der Zeit, dass eine zweite Staffel folgen würde. Die zweite Staffel hat keinen direkten Zusammenhang, nur der Kommissar Julien Baptiste taucht erneut auf. Ausgestrahlt wurde sie ab dem 12. [Weiterlesen…]

Review: THE AUTOPSY OF JANE DOE (2016)

Leichenbeschauer steht auf der Berufswunschliste ohnehin nicht ganz weit oben, das gilt aber insbesondere, wenn nach Feierabend die Leiche einer unbekannten Frau eintrifft, die obduziert werden soll und plötzlich seltsame Dinge geschehen. In THE AUTOPSY OF JANE DOE arbeitet Austin mit seinem Vater Tommy zusammen im Familienbetrieb. Die beiden sind Gerichtsmediziner und Bestatter.  Tommy ist [Weiterlesen…]

Review: ALIEN: COVENANT (2017)

  Was ALIENS – DIE RÜCKKEHR von vielen anderen Fortsetzungen unterschied, ist der Umstand, dass der Film nicht versuchte eine Kopie des Originals zu sein, sondern die angefangene Geschichte inhaltlich weiterführte und zeitglich einen anderen (actionlastigeren) Stil etablierte als der dunkle, trostlose Vorgänger. Inzwischen sind wir beim sechsten Teil des Franchise‘ angelangt (die ALIENS VS. [Weiterlesen…]

Review: FREE FIRE (2016)

Wäre nicht Regisseur Ben Wheatley (KILL LIST, ABCS OF DEATH, SIGHTSEERS) für FREE FIRE verantwortlich, hätten wir dem Film womöglich keine große Beachtung geschenkt. Auf den ersten Blick haben wir es hier mit einem in den 70er Jahren angesiedelten Gangsterfilm zu tun, wo einige zwielichtige Gestalten in einer verlassenen Fabrikhalle einen Waffendeal durchziehen. Typisches Untergrundgebahren [Weiterlesen…]

Review: DON’T HANG UP (2016)

Was ist der grusligste Telefonstreich, den ihr anderen gespielt habt? Ich habe vor einigen Jahren bei der Tochter eines Freundes angerufen, die bei einem Mädelabend Horrorfilme schauen wollte und in bester SCREAM-Marnier so getan als würde ich sie durchs Fenster beobachten (während ich 50km entfernt mit ihrem Vater an einer Biertheke stand). Am Ende haben [Weiterlesen…]

Review: EAT LOCALS (2017)

Ich muss gestehen, dass ich bis vor Kurzem mit dem Namen Danny King wenig anfangen konnte, inzwischen weiß ich, dass der Engländer nicht nur Romane schreibt, sondern auch als Drehbuchautor in die Tasten haut und für das Skript von EAT LOCALS zuständig war. Darin geht es um eine Gruppe von acht Vampiren, die sich alle [Weiterlesen…]

Review: THE DARK BELOW (2015)

Als die junge Wissenschaftlerin Olive von einem Forschungsschiff aus auf Tauchgang geht, kostet sie ihr Einsatz fast das Leben. Als sie wieder zu sich kommt, weiß sie zunächst nicht, was in den Tiefen des Ozeans geschah, findet aber eine Art Ei in ihrem zerstörten Anzug, das sie mit nach Hause schmuggelt. Aus dem Gebilde schlüpft [Weiterlesen…]

Review: I AM NOT A SERIAL KILLER (2016)

John lebt in einer unauffälligen Kleinstadt und ist äußerlich genauso unauffällig. Doch in dem Teenager gehen dunkle Prozesse vor sich und auch seinem Therapeuten ist klar, dass er es hier mit einem potentiellen Serienmörder zu tun hat. Doch John bekämpft diese Triebe durch strenge Regeln und Verhaltensweisen. Als es in der Stadt zu Morden kommt, [Weiterlesen…]

Review: THE LESSON (2015)

Lehrer sein ist ein harter Job. 13 Wochen Urlaub im Jahr, nachmittags meist frei, quasi unkündbar, aber eben auch das Problem, dass man sich täglich mit Schülern befassen muss. Das ist wahrlich kein Zuckerschlecken, wenn die Pennäler nicht nur keine Lust auf Unterricht haben, sondern den Lehrern gegenüber auch noch aggressiv werden. So geht es [Weiterlesen…]

Review: DON’T KNOCK TWICE (2016)

Habt ihr als Kind auch diese Klingelstreiche gespielt, die in dem Moment nicht mehr lustig waren, wenn der Hausbesitzer seinen Hund auf euch hetzte? Vielleicht habt ihr damit noch Glück gehabt, denn das was den Protagonisten in DON’T KNOCK TWICE widerfährt, ist weitaus schlimmer. Den größten Teil ihrer Kindheit verbrachte Chloe in einem Pflegeheim und [Weiterlesen…]

Review: 31 – A ROB ZOMBIE FILM (2016)

Am 31. Oktober steht auch 1976 Halloween vor der Tür! So. Mehr als den Titel hat der siebente Rob Zombie (Lang-)Film „31“ dann auch nicht mit dem Lieblingsdatum aller Horrorfans zu tun. Laut Father Napoleon-Horatio-Silas Murder (Malcom McDowell) ist „31 Krieg und Krieg ist – wie wir alle wissen – die Hölle“. Charly (Sheri Moon [Weiterlesen…]

Review: THE GIRL WITH ALL THE GIFTS (2016)

Immer wenn man denkt, dass im Zombie-Business alles gesagt ist, kommt ein Film wie THE GIRL WITH ALL THE GIFTS daher, der Neuerungen einbaut, die frischen Wind versprechen. In diesem Fall sieht das so aus, dass die Welt von einem Pilz befallen ist, der die Menschen zu kannibalischen „Hungries“ werden lässt. Das gilt auch für [Weiterlesen…]

Classic-Review: SHINING (1980)

Ich weiß was ihr denkt….und ihr habt Recht: braucht es wirklich ein Review von SHINING? Vielleicht nicht, denn es gibt bereits unzählige (was aber für alle Klassiker gilt) und dazu mit ROOM 237 sogar einen eigenen Film, der sich mit den Hinter- und Beweggründen auseinandersetzt. Nun, es sind die Weihnachtsfeiertage, ich sitze hier an meiner [Weiterlesen…]

Review: THE REZORT (2015)

Mein Kompliment. Hinter THE REZORT steckt eine Geschäftsidee, die sowohl dem Film weiterhelfen sollte, aber auch in der Geschichte des Films für volle Konten sorgt. Was macht man mit Unmengen Zombies, die von einer gewaltigen Untoten-Epidemie übrig blieben? Richtig, man sperrt sie auf eine Insel und lässt Touristen gegen Geld Jagd auf sie machen. Das [Weiterlesen…]

Review: BONE TOMAHAWK (2015)

Schenkt man den ersten Eindrücken Glauben wird 2016 einige (Horror-)Filmtrends mit sich bringen: Social Media – Horrorfilme, türkische Horrorfilme und Western. BONE TOMAHAWK jedenfalls ist ein Western und erscheint im gleichen Monat wie THE REVENANT und THE HATEFUL EIGHT, allerdings direkt im Heimkino. DiCaprio und Tarantino sind immer starke Konkurrenz, allerdings wartet BONE TOMAHAWK mit [Weiterlesen…]

Review: MINDSCAPE (2013)

Wenn euch der Titel MINDSCAPE an DREAMSCAPE erinnert, darf ich euch zu eurem detektivischen Gespür und eurem Filmgeschmack gratulieren, denn der 1984 entstandene DREAMSCAPE mit Dennis Quaid und Max von Sydow ist ein mehr als anständiger Sci-Fi-Thriller, den kaum jemand kennt. Dort geht es darum in die Träume von anderen Menschen einzusteigen und auch wenn [Weiterlesen…]

Review: BYZANTIUM (2012)

Byzantium review

Neil Jordan ist kein Regisseur, der sich auf Horror spezialisiert hätte. Seine Werke sind in ganz unterschiedlichen Genres anzufinden, immer vereint durch das Element des Dramas. Gruselfans kennen ihn vor allem für seine Arbeit an INTERVIEW MIT EINEM VAMPIR, der Blutsauger in vielen Facetten zeigte. Mit BYZANTIUM widmet sich Jordan erneut den Untoten und wieder [Weiterlesen…]

Review: THE AWAKENING – GEISTER DER VERGANGENHEIT (2011)

the awakening

Große englische Herrenhäuser, ein grauer Himmel und eine junge Geisterjägerin sind die weitestgehend klassischen Zutaten für THE AWAKENING, der genau das ist, was man unter einem Gruselfilm versteht. Der Film nimmt den Beobachter mit in die triste Zeit nach dem 1. Weltkrieg. In dieser Zeit beschäftigt sich Florence Cathcart mit Geistererscheinungen. Als die durchaus skeptische [Weiterlesen…]

Review: ATTACK THE BLOCK (2011)

Attack the block

Was DIE HORDE für Frankreich und SO FINSTER DIE NACHT für Schweden waren, ist ATTACK THE BLOCK für England: Horror in hässlichen Wohnblocks. Statt Zombies oder Vampiren, stehen diesmal Außerirdische im Mittelpunkt, die eine heruntergekommene Gegend in London befallen. Krankenschwester Sam wird auf dem Heimweg von einer Bande Jugendlicher um Anführer Moses beraubt, als just [Weiterlesen…]

Review: TRIANGLE (2009)

George-Triangle

Der 2009 gedrehte TRIANGLE ist nicht mehr brandneu, lief auch schon einige Male im TV, aber wenn es euch ähnlich geht, wie dem Verfasser dieser Zeilen, habt ihr den Film zu lange verpasst und solltet das ändern. Was aber sagt man, ohne zu viel zu sagen? Ohne zu spoilern, vielleicht nur das: Melissa George, die [Weiterlesen…]

Review: DREAD (2009)

dread

DREAD heißt soviel wie Angst oder Furcht und das ist es worum es bei diesem auf einer Kurzgeschichte von Clive Barker beruhenden Film geht. Ein nicht unübliches Thema in einem Horrorfilm, doch hier erhalten wie einen Einblick in die verschiedenen Ängste diverser Menschen, die im Rahmen einer Dokumentation vor laufender Kamera berichten. Initiator des Projekts [Weiterlesen…]

Review: TUCKER & DALE VS. EVIL (2010)

Wenn man viel von einem Film erwartet, ist die Chance auf eine Enttäuschung entsprechend groß. Nachdem ich frühzeitig den Trailer von TUCKER & DALE VS. EVIL zu sehen bekam und hellauf begeistert war, konnte es also nur noch bergab gehen. Um es vorweg zu nehmen: Dieser Film hält alles was der Trailer verspricht. Zwar werden, [Weiterlesen…]