Hörspiel-Review: DIE WEISSE LILIE – ZEITENWENDE (2018)

Am 14. Dezember 2018 ist die dritte Staffel der Hörspielserie DIE WEISSE LILIE erscheinen. Erneut haben Timo Kinzel und Benjamin Oechsle einen Haufen talentierter Sprecher*innen um sich gescharrt um die spannende Geschichte um die mysteriöse Geheimorganisation weiterzuerzählen. Nachdem Staffel eins und zwei in der Gegenwart spielen, taucht ZEITENWENDE in die Vergangenheit ein. Inhalt von DIE [Weiterlesen…]

Review: GREYZONE (Serie) (2018)

Gleich vorweg: bei GREYZONE handelt es sich nicht um eine blutige Horrorserie, sondern vielmehr eine politische Thrillerserie in der so einiges an Drama eingebaut ist. Die Serie ist in Dänemark und Schweden gedreht worden und das heißt in Bezug auf Spannung meist Gutes. Hierzulande ist die Serie ab dem 13. September 2018 im ZDF ausgestrahlt [Weiterlesen…]

Review: WHEN ANGELS SLEEP (2018)

  Wer öfters unsere Reviews liest, wird bemerkt haben, dass eine Vielzahl spanischer Filme mit hohen Bewertungen belohnt werden. Dass dies keine Selbstverständlichkeit ist, zeigt WHEN ANGELS SLEEP, der sich redlich müht, aber mehr Unebenheiten aufweist als eine asturische Dorfstraße. Inhalt: Es ist kein guter Tag für Germán. Seine Tochter hat Geburtstag, aber er sitzt [Weiterlesen…]

Review: BOARDING SCHOOL (2018)

Es gibt Autoren und Regisseure, die leicht ausrechenbar sind. Rob Zombie, John Carpenter oder George A. Romero verbindet man beispielsweise mit Horrorfilmen, weil sie fast immer Horror dreh(t)en. Boaz Yakin, der bei BOARDING SCHOOL für Skript und Regie verantwortlich ist, fühlt sich hingegen in jedem Genre zuhause. 1999 schrieb der die Fortsetzung von FROM DUSK [Weiterlesen…]

Review: SCHNEEFLÖCKCHEN (2017)

Manche Filme beschreibt man mit zwei Sätzen, für SCHNEEFLÖCKCHEN reicht dieses komplette Review aber nicht aus. Das sollte euch nicht davon abhalten, weiterzulesen und einen groben Eindruck zu gewinnen, am Ende wird aber die komplette Sichtung nötig werden, um dieses ungewöhnliche Werk in Gänze zu erfassen. In einem Berlin der nicht allzu entfernten Zukunft finden [Weiterlesen…]

Review: DIE PURPURNEN FLÜSSE (2018) (Serie)

18 Jahre ist es her, dass Jean Reno und Vincent Cassel in DIE PURPURNEN FLÜSSE auf Mörderjagd gingen. Der Film war dunkel, mysteriös, hart und führte die Polizisten in elitäre Universitätskreise, die frostige Schönheit der Alpen und die Geheimnisse eines Klosters. Einige Jahre später rückte ein zweiter Teil nach, der nicht ganz so überzeugte, aber [Weiterlesen…]

Review: SUMMER OF 84 (2017)

  Warum üben gerade die 80er Jahre diese besondere Magie aus? Was hat dieses Jahrzehnt an sich, dass es auch heute noch so häufig in der Filmlandschaft portraitiert wird. Als Kind dieser Zeit fällt die Antwort nicht, aber auch jüngere Generationen scheinen über STRANGER THINGS, MANDY, KUNG FURY, die ES-Neuadaption oder TURBO KID einen Zugang [Weiterlesen…]

Review: MUSE (2017)

  Wer beim Händler des Vertrauens steht und noch ein Argument sucht, warum man MUSE in den Einkaufskorb legen sollte: wie wäre es mit der Tatsache, dass Jaume Balagueró Regie führt? Der ist trotz Kracher wie [REC] und SLEEP TIGHT noch immer nicht jedem ein Begriff, hat aber nie einen schwachen Film gedreht. Mit MUSE [Weiterlesen…]

Review: APOSTLE (2018)

APOSTLE ist eine Netflix-Eigenproduktion, für die der Streamingdienst Gareth Evans verpflichten konnte. Der Regisseur hat bereits mit den THE RAID-Teilen und einem Segment in V/H/S 2 auf sich aufmerksam gemacht hat. Der Trailer verspricht viel Blut und eine geheimnisvolle Sekte. Wir wollen einen näheren Blick auf den Film werfen. Inhalt von APOSTLE Thomas, eigentlich ein [Weiterlesen…]

Review: BAD SAMATARIAN (2018)

Sean und Derek arbeiten als Parkplatzwächter vor einem schicken Restaurant. Das wirft nicht viel ab, aber die beiden haben noch eine zweite Einnahmequelle: Während der eine einen Blick auf die Gäste hat, tut der andere so, als parke er den Wagen der exklusiven Kundschaft, fährt er mit dem Auto zu den Herrschaften nach Hause und [Weiterlesen…]

Review: FREDDY/EDDY (2016)

Der deutsche Film, die Geschichte einer Hassliebe. Während die einen dem deutschen Kino einen mitleidigen Behindertenausweis ausstellen und bei einem Vergleich attestieren, dass  „er für einen deutschen Film“ (und offenbar nur das) ganz gut sei, wollen andere wissen, dass Deutschland überhaupt keine guten Filme machen kann. Wieder andere feiern offenbar alles, aber auch echt alles, [Weiterlesen…]

Review: CALIBRE (2018)

  Nach welchen Kriterien Netflix Filme synchronisiert oder wie im Falle von CALIBRE nur untertitelt, ist ein Mysterium und für den ein oder anderen sicher auch ein Grund auf diese starke Eigenproduktion zu verzichten. Dazu wirkt das Setting auf den ersten Blick so gewöhnlich, wie die beiden Hauptdarsteller aussehen und der gelinde gesagt saudumme Untertitel [Weiterlesen…]

Review: DEATH WISH (2017)

An Eli Roth scheiden sich bekanntlich die Geister. Dass er das Genre liebt ist unbestrittten und mit HOSTEL trug er maßgeblich zur Torture Porn – Welle bei, andererseits sind seine Werke oft so plump, als würde RTL Horrorfilme produzieren. Mit DEATH WISH nahm sich der Regisseur das Remake eines Charles Bronson – Klassikers vor, das [Weiterlesen…]

Review: THE FIRST PURGE (2018)

„Sobald die Sirene ertönt, sind sämtliche Verbrechen, einschließlich Mord, für 12 Stunden erlaubt.“ Diese Meldung weckt bei vielen Menschen eine Vorfreude, wie Sie Weihnachten, Ostern und der eigene Geburtstag auf einen Tag gefallen nicht erzeugen könnten. Diese Vorfreude muss in THE FIRST PURGE allerdings erst geschaffen werden. Der mittlerweile vierte Teil der Reihe fungiert als [Weiterlesen…]

Review: BULLET HEAD (2017)

Bist du ein Hunde- oder ein Katzenmensch? Falls du Hunden näherstehst, wird BULLET HEAD womöglich ein passender, aber auch bewegender Film für dich sein, denn obwohl es sich auf den ersten Blick um einen prominent besetzten (Gangster-)Thriller handelt, ist der Streifen auf den Hund gekommen. Stacy, Walker und Gage haben einen Tresor voller geklautem Geld [Weiterlesen…]

Review: DIE MORDE VON MADRID (2016)

Keine blumige Umschreibung, keine Fremdworte, kein reißerischer Titel. DIE MORDE VON MADRID gibt sich schon äußerlich nüchtern und verfolgt diese Linie auch meist im Film selbst. Wie der Name andeutet, geht es um eine Mordserie in der spanischen Hauptstadt, auf die zwei Polizisten angesetzt werden. Das Ungewöhnliche: die Opfer sind ältere, alleinstehende Frauen, die brutal [Weiterlesen…]

Review: DER MANN AUS DEM EIS (2017)

Der Fall der 1991 gefundenen „Ötzi“-Leiche ging um die Welt, füllte die Nachrichten und zog etliche Dokumentationen nach sich. Inzwischen weiß man, dass es sich bei dem Toten um einen etwa 5000 Jahre alten Mann handelt, der durch einen Pfeil getötet wurde. Weniger klar ist, welche Ereignisse seinem Tod vorausgingen und genau das versucht der [Weiterlesen…]

Review: DER KURIER (2018)

Während andere Kinderstars die Füße hochlegen (müssen), ist Ex-Harry Potter Daniel Radcliffe noch immer gut im Geschäft und spielt immer wieder in dunklen und/oder fantastischen Filmen mit, die ihren Weg zu uns finden. In DER KURIER mimt Radcliffe den Piloten Sean, der einen Pakt mit der DEA hat. Fliegt er eine Drogenfracht eines mexikanischen Kartells [Weiterlesen…]

Review: BOY MISSING (2016)

Nur selten kommt einem Drehbuchautor eine größere Aufmerksamkeit zu als dem Regisseur und den Darstellern. Wenn dieser Schreiber aber die Vorlagen für DER UNSICHTBARE GAST, THE BODY (bei denen er auch Regie führte) und JULIA’S EYES lieferte, darf man auch auf seinen neuesten Einsatz gespannt sein. Die Rede ist von Oriol Paulo, der Film ist [Weiterlesen…]

Review: JOYRIDE (2001)

Sicher hat niemand von euch zuhause gesessen und auf ein JOYRIDE-Review gewartet. Viele kennen den Film ohnehin und obwohl er zwei Fortsetzungen nach sich zog, ist er in gewisser Weise unspektakulär. Weder zu seinem Erscheinungsdatum noch über die Jahre genoss er einen aufdringlichen Ruf. Es ist nicht mal so, dass er besonders originell wäre und [Weiterlesen…]